RSS Verzeichnis RSS FEED Hartz IV Nachrichten & ALG II
BILDUNG / HARTZ IV / Hartz IV Nachrichten & ALG II
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Hartz IV Nachrichten & ALG II Informationen
Feed Beschreibung:
Hartz IV News aus den Bereichen ALG II, ALG I, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld und Grundeinkommen
Anbieter Webseite:
http://www.gegen-hartz.de/
RSS Feed abonnieren:
http://www.gegen-hartz.de/assets/rss/news.xml

Hartz IV Widersprüche erfolgreich wie nie

Im Jahr 2016 waren fast 50 Prozent der Hartz 4-Bescheide in Deutschland anfechtbar. Ein Großteil durch Fehler beim Jobcenter, aber auch weil die Gerichte aktuelle Regelungen anders beurteilen als der Sachbearbeiter vor Ort. Fazit: Ein Widerspruch lohnt sich fast immer.

Jobcenter sind zu Kreditinstituten geworden

Die Hauptursache für die Überschuldung ist der Verlust des Arbeitsplatzes, für jeden fünften deutschen Schuldner war die Erwerbslosigkeit im vergangenen Jahr der Grund für die finanzielle Notlage. Damit beginnt für viele Schuldner die Spirale abwärts in die Schuldenfalle, weil Schulden ein wichtiges „Vermittlungshemmnis“

Unregelmäßiger Unterhalt führt zu Hartz IV

Alleinerziehende Hartz-IV-Bezieher müssen sich Unterhaltszahlungen von ihrem Ex-Partner grundsätzlich nur in dem Monat als Einkommen mindernd anrechnen lassen, in dem das Geld auf ihr Konto geflossen ist. Werden Unterhaltszahlungen unregelmäßig geleistet, kann dies im Einzelfall zu höheren Hartz-IV-Leistungen

Recht auf Kopien aus der Jobcenter-Akte

Recht auf Kopien aus der Jobcenterakte. Immer wieder bekommen wir zu hören, dass die Jobcenter die Akten der Hartz IV Leistungsberechtigten nicht rausücken. Dabei ist es wichtig zu wiss...

Hartz IV: Wenn Trinkgelder ans Jobcenter fließen

Wenn das Trinkgeld ans Jobcenter fließt: Zwei Entscheidungen der Sozialgerichte sorgen für Unsicherheit. Müssen selbst kleinste Trinkgelder ans Jobcenter abgetreten werden oder darf ein Hartz 4-Emp...

Hartz IV Behörde verlangt 48.000 Euro

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass ein heute 69-jähriger Mann wegen falscher Angaben Hartz IV-Leistungen für mehr als sieben Jahre in Höhe von knapp 48.000 Euro zurückzahlen muss.