RSS Verzeichnis RSS FEED Presse Hochbegabung
BILDUNG / HOCHBEGABUNG / Presse Hochbegabung
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Presse Hochbegabung
Feed Beschreibung:
by Lilli Cremer-Altgeld. Geistreiche News für geistvolle Menschen..
Anbieter Webseite:
http://hochbegabungspresse.blogspot.com/
RSS Feed abonnieren:
http://hochbegabungspresse.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

Wahl-O-Mat Saarland 2017 rund 300.000 Mal genutzt

Über 70-prozentiger Anstieg im Vergleich zur Landtagswahl 2012 Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl im Saarland 2017 wurde vom 2. bis zum 26. März insgesamt rund 300.000 Mal genutzt. Damit verzeichnet das Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Landeszentrale für politische Bildung Saarland im Vergleich zur Landtagswahl 2012 einen Anstieg der Nutzungen von über 70 Prozent.Laut Dr. Erik Harms-Immand, dem Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Saarland, korrespondieren die hohen Nutzungszahlen des Wahl-O-Mat mit dem deutlichen Anstieg der Wahlbeteiligung. "Die Bürgerinnen und Bürger interessieren sich wieder mehr für Politik und nutzen das Informationsangebot des Wahl-O-Mat. Dieser regt seine Nutzerinnen und Nutzer dazu an, sich sowohl mit wichtigen politischen! Themen a ls auch mit den entsprechenden Positionen der Parteien tiefgreifender zu beschäftigen", hielt Harms-Immand fest."Dem Wahl-O-Mat ist ein sehr guter Start in das Wahljahr 2017 gelungen," freut sich auch Thomas Krüger, Präsident der bpb. "Wir hoffen, auch bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sowie bei der Bundestagswahl möglichst viele Menschen mit unserem Angebot zu erreichen."Der Wahl-O-Mat Saarland 2017 ist von der bpb und der Landeszentrale für politische Bildung Saarland in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring Saar und der Arbeitskammer des Saarlandes entwickelt worden. 15 von 16 zur Wahl zugelassenen Parteien haben sich am Wahl-O-Mat beteiligt.Seit 2002 ist der Wahl-O-Mat der bpb im Einsatz, um vor allem junge Wähler zu informieren und zu motivieren. Das Online-Angebot wird im Vorfeld von Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen eingesetzt. Der Wahl-O-Mat hat sich zu einer festen Größe f= FCr polit ische Informationen im Vorfeld von Wahlen etabliert und wurde insgesamt schon über 48 Millionen Mal genutzt.Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein startet am 4. April, die Version zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 24. April. Zur Bundestagswahl wird der Wahl-O-Mat voraussichtlich Ende August freigeschaltet.Bundeszentrale für politische BildungStabsstelle KommunikationAdenauerallee 8653113 BonnTel +49 (0)228 99515-200Fax +49 (0)228 99515-293presse@bpb.dewww.bpb.de/presseMehr als...

ENTSCHLEUNIGEN – AUFTANKEN – HERAUSFORDERUNGEN mit neuer Energie BEGEGNEN

Boxenstopp3 Tage inspirierende Auszeit11. – 13. Mai 2017 bzw. 21. - 23. September 2017für Führungskräfte, Managerinnen und Managerdie interessiert sind:· an der Überprüfung der Strategien und Methoden, mit welchen sie ihren beruflichen Herausforderungen und Veränderungen begegnen· am Kennenlernen alternativer, spezifischer Kompetenzen und Verhaltensweisen, um die durch Technisierung, Beschleunigung und Globalisierung der Arbeitswelt bedingten Anforderungen professionell meistern zu können.· an der Stärkung ihrer Resilienz· Alternativen zu gewohnten Handlungsstrategien zuzulassen· an der Optimierung ihrer Work-Life-Balance· an der Erweiterung ihrer mentalen Möglichkeiten· an der bestmöglichen Nutzung ihres schöpferischen Potenzials· am kollegialen Erfahrungsaustausch Fragen hierzu können zum Beispiel sein: · Welche Werte und Qualitäten sind mir besonders wichtig, welche haben sich möglicherweise „abgenutzt“ und benötigen eine Neuorientierung? · Wie erlebe ich mein gegenwärtiges Energiepotenzial und wie kann ich es steigern?· Welche emotionalen, mentalen und körperlichen Wirkungen erzeugen bei mir die derzeitigen Herausforderungen und wie kann ich diesen adäquat begegnen?· Wie gestalte ich aktuell schwierige Businessgespräche und wie kann ich sie ggf. erfolgreicher gestalten?· Mit welchen kontemplativen Methoden kann ich mein Bewusstsein erweitern und damit handlungsfähiger werden?· Die vierte Kompetenz der Geschwindigkeit: Schneller werden durch Entschleunigung– Wie geht das? Teilnahmegebühr:1450,- €, Selbstzahler: 1200,-€ zzgl. 19% MwSt. incl. Tagungsgetränke und Snacks:Bitte melden Sie sich hier an.Weitere InformationenDiese Tage sollen ein Highlight sein in Ihrer stark bemessenen Zeit. Wir wollen gemeinsam Impulse setzen und Handwerkszeug erarbeiten, das den beruflichen Alltag erleichtert.Informationen zum ThemaEin wichtiger Hinweis ist wohl, dass wir zwar einen...

NASA Unveils New Searchable Video, Audio and Imagery Library for the Public

NASA officially has launched a new resource to help the public search and download out-of-this-world images, videos and audio files. NASA officially has launched a new resource to help the public search and download out-of-this-world images, videos and audio files by keyword and metadata searches from NASA.gov. The NASA Image and Video Library website consolidates imagery spread across more than 60 collections into one searchable location. https://images.nasa.gov NASA Image and Video Library allows users to search, discover and download a treasure trove of more than 140,000 NASA images, videos and audio files NASA Image and Video Library allows users to search, discover and download a treasure trove of more than 140,000 NASA images, videos and audio files from across the agency’s many missions in aeronautics, astrophysics, Earth science, human spaceflight, and more. Users now can embed content in their own sites and choose from multiple resolutions to download. The website also displays the metadata associated with images. Users can browse the agency’s most recently uploaded files, as well as discover historic and the most popularly searched images, audio files and videos. Other features include:· Automatically scales the interface for mobile phones and tablets· Displays the EXIF/camera data that includes exposure, lens used, and other information, when available from the original image· ...

Mehr Matheunterricht lockt Frauen nicht in MINT-Berufe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Tübingen untersuchten Gender-Effekte der OberstufenreformEine Erhöhung der Pflichtstunden für Mathematik in der Oberstufe führt nicht automatisch dazu, dass sich mehr Frauen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) entscheiden. Im Gegenteil: Die Reform der gymnasialen Oberstufe, nach der alle Schülerinnen und Schüler Mathematik auf Leistungskursniveau belegen müssen, hat die Geschlechtsunterschiede in Bezug auf die Interessen im MINT-Bereich noch verstärkt. Schülerinnen hatten außerdem nach der Reform weniger Selbstvertrauen in ihre eigene Mathematikkompetenz als vorher. Das haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Graduiertenschule und des Forschungsnetzwerkes LEAD an der Universität Tübingen in einer Studie über die Gender-Effekte der Oberstufenreform herausgefunden. Die Ergebnisse wurden im Journal of Educational Psychologyveröffentlicht. Seit der Oberstufenreform 2002 muss in Baden-Württemberg das Kernkompetenzfach Mathematik von allen Schülerinnen und Schülern vierstündig in den letzten beiden Jahrgangsstufen vor dem Abitur belegt werden. Eine Belegung auf „Grundkursniveau“ mit weniger Unterrichtsstunden ist seither nicht mehr möglich. Damit soll eine hohe Qualität an Mathematikkenntnissen gewährleistet werden. Da gute Mathematikkenntnisse in Zusammenhang mit der Wahl von Studienfächern aus dem MINT-Bereich stehen, lag die Vermutung nahe, dass sich nach der Reform mehr Mädchen für ein MINT-Studium entscheiden würden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchten deshalb, ob sich die Reform auf die spätere Studienfachwahl auswirkte, welche Effekte sie auf die Mathematikleistung von Mädchen und Jungen hatte, wie Schülerinnen und Schüler ihre eigene Leistung vorher und nachher einschätzten und schließlich auch, ob sich ihr Interesse im MINT-Bereich veränderte. Dazu verglichen die Forschenden Daten von rund 4.700 Schülerinnen und Schülern vor der Oberstufenreform mit Daten von ebenso vielen Schülerinnen und Schülern nach der Reform. Diese wurden im Rahmen einer Langzeitstudie erhoben.Das Ergebnis: Die Leistungsunterschiede zwischen Jungen und Mädchen in Mathematik haben sich nach der Reform verringert, auch wenn nach wie vor die Jungen besser abschnitten. Aber obwohl die Schülerinnen eine höhere Leistung erzielten, schätzten...

Antikörper wirkt gegen strahlenbedingte Lungenfibrose

Bestrahlungen der Lunge führen oft zu irreversiblen bindegewebigen Veränderungen, die die Funktionsfähigkeit des Lungengewebes einschränken. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum konnten diesen Prozess nun bei Mäusen mit einem Antikörper verhindern und sogar rückgängig machen.Bei etwa zwei Dritteln aller Krebskranken gehört die Strahlentherapie heute zur Behandlung. Meist vertragen die Patienten die Therapie gut, doch kann es auch zur Schädigung der mitbestrahlten gesunden Gewebe kommen. Besonders belastend ist die so genannte Strahlenfibrose. Dabei handelt es sich um narbige Umbildungen, bei denen das gesunde Gewebe durch weniger elastisches Bindegewebe ersetzt wird, dadurch verhärtet und in seiner Funktion eingeschränkt ist. Das betrifft insbesondere die empfindliche Lunge, wenn Lungenkrebs mit Strahlen behandelt wird. Die Fibrose erschwert den Gasaustausch, die Betroffenen leiden unter Atemnot. "Wir wissen, dass eine ganze Reihe von Wachstumsfaktoren und entzündungsfördernden Botenstoffen bei der Entstehung einer Fibrose eine Rolle spielen. Aber bisher konnten Wirkstoffe gegen diese Zielmoleküle nur unzureichend einer Lungenfibrose vorbeugen und deren Symptome kaum verbessern. Schon gar nicht ließ sich eine einmal bestehende Fibrose wieder rückgängig machen", sagt Peter Huber vom Deutschen Krebsforschungszentrum. "Wir suchen daher dringend nach molekularen Zielstrukturen, über die wir diesen unheilvollen Prozess unterbrechen, abbremsen und möglicherweise sogar rückgängig machen können." Huber und Kollegen erprobten nun an Mäusen einen Antikörper, der den Bindegewebe-Wachstumsfaktor (CTGF, connectiv tissue growth factor) blockiert. CTGF gilt als zentraler Signalgeber bei der bindegewebigen Umwandlung des Lungengewebes. Die Forscher verabreichten Mäusen den Antikörper über acht Wochen, beginnend zu verschiedenen Zeitpunkten vor oder nach einer Bestrahlung. Alle Therapieschemata schützen bis zu 80 Prozent der Tiere vor einer Fibrose. Bei einem Start der Behandlung 16 Wochen nach der Bestrahlung machte der Antikörper eine fibrotische Umwandlung wieder rückgängig: Die Dichte des Lungengewebes verringerte sich um über 50 Prozent, die Lungenfunktion und die Sauerstoffversorgung verbesserten sich. Auch nach Abschluss der Behandlung blieb der Gesundheitszustand der Tiere stabil und sie überlebten...

Stipendienprogramm unterstützt russische Fachkräfte aus dem Verkehrswesen

Hochqualifizierte Fachkräfte von russischen Verkehrshochschulen können sich künftig an deutschen Technischen Hochschulen und Universitäten auf den modernsten Forschungsstandard bringen. Die Generalsekretärin des DAAD, Dr. Dorothea Rüland, und der Präsident der russischen „Assoziation der Transporthochschulen“, Prof. Boris A. Levin, haben nun ein entsprechendes gemeinsames Stipendienprogramm unterzeichnet. Ab dem Studienjahr 2018/19 können jährlich 30 Stipendien vergeben werden.„Wir bauen im akademischen Austausch zwischen Deutschland und Russland auf eine lange gewachsene Tradition. Ich freue mich, dass wir diese durch das neue Programm weiter vertiefen“, sagt DAAD-Präsidentin Prof. Margret Wintermantel.„Deutsche Technologie wird in Russland sehr hoch geschätzt. Unternehmen aus den Bereichen Logistik und Verkehrstechnik tragen seit mehr als zwanzig Jahren dazu dabei, das Land zu erschließen“, sagt DAAD-Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland.Ein Ziel des Programms ist es, hochqualifizierte Fachkräfte, die an den Verkehrshochschulen der Russischen Föderation tätig sind, mit dem aktuellen Forschungsstand an deutschen Technischen Hochschulen und Universitäten vertraut zu machen. Sie sollen später im Bereich des russischen Verkehrswesens eingesetzt werden. Benannt wurde das Programm nach dem Ingenieur und ersten russischen Minister für Verkehrswesen, Pawel Petrowitsch Melnikow. Ein weiteres Ziel des Programms ist die Weiterbildung von Multiplikatoren, jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Hochschullehrenden, die ihrerseits Studierende und künftige Fachkräfte des Verkehrswesens auf höchstem Niveau ausbilden. Damit soll die Modernisierung des russischen Verkehrswesens als eine der Grundvoraussetzungen für eine effiziente russische Wirtschaft gewährleistet werden.Darüber hinaus dient das Programm der Intensivierung des wissenschaftlichen Austausches zwischen den Hochschulen der Assoziation einerseits und den deutschen Hochschulen andererseits. ...