RSS Verzeichnis RSS FEED Presse Hochbegabung
BILDUNG / HOCHBEGABUNG / Presse Hochbegabung
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Presse Hochbegabung
Feed Beschreibung:
Presse Hochbegabung by Lilli Cremer-Altgeld erfreut Menschen. Geistreiche News für geistvolle Menschen.
Anbieter Webseite:
http://hochbegabungspresse.blogspot.com/
RSS Feed abonnieren:
http://hochbegabungspresse.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

NASA Prepares for Aug. 21 Total Solar Eclipse with Live Coverage, Safety Information

This image of the moon crossing in front of the sun was captured on Jan. 30, 2014, by NASA's Solar Dynamics Observatory observing an eclipse from its vantage point in space.Credits: NASA For the first time in 99 years, a total solar eclipse will occur across the entire continental United States, and NASA is preparing to share this experience of a lifetime on Aug. 21.Viewers around the world will be provided a wealth of images captured before, during, and after the eclipse by 11 spacecraft, at least three NASA aircraft, more than 50 high-altitude balloons, and the astronauts aboard the International Space Station – each offering a unique vantage point for the celestial event.NASA Television will air a multi-hour show, Eclipse Across America: Through the Eyes of NASA, with unprecedented live video of the celestial event, along with coverage of activities in parks, libraries, stadiums, festivals and museums across the nation, and on social media.Coast to coast, from Oregon to South Carolina, 14 states will – over a span of almost two hours – experience more than two minutes of darkness in the middle of the day. When the moon completely blocks the sun, day will turn into night and make visible the otherwise hidden solar corona, the sun’s atmosphere. Bright stars and planets also will become visible. Using specialized solar viewing glasses or other equipment, all of North America will be able to view at least a partial eclipse lasting two to four hours. “Never before will a celestial event...

Strömungssimulation der nächsten Generation: DLR vereinbart strategische Partnerschaft mit ONERA und Airbus

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat am 21. Juni 2017 auf der Paris Air Show eine strategische Partnerschaft mit Airbus und der französischen Luftfahrtforschungseinrichtung ONERA bei der Entwicklung einer neuen Software im Bereich Strömungssimulation (CFD, Computational Fluid Dynamics) vereinbart. Das Kooperationsabkommen unterzeichneten Prof. Rolf Henke, DLR-Luftfahrtvorstand, Charles Champion, Executive Vice-President Engineering Airbus, und Thierry Michal, technischer Generaldirektor der ONERA.Die Zusammenarbeit wird sich auf die Entwicklung neuer gemeinsamer Möglichkeiten bei der Strömungssimulation und Strömungsvorhersage konzentrieren und eine gemeinsame Plattform für die europäische Forschungsgemeinschaft bieten. DLR, ONERA und Airbus vereinbaren dabei ein starkes gemeinsames Entwicklungs- und Integrationsteam aufzubauen, das in die Lage versetzt wird, eine industrietaugliche, getestete Software mit den neuesten und modernsten luftfahrtrelevanten Funktionen bereitzustellen. Diese soll zukünftig eine zentrale Rolle bei der Entwicklung der nächsten Flugzeuggeneration spielen."Im DLR greifen wir den aktuellen Trend der Digitalisierung in der Luftfahrt auf, um den Herausforderungen, denen sich die Europäische Luftfahrtbranche in den kommenden Jahrzehnten gegenüber sieht, treffend zu begegnen", betont DLR-Luftfahrtvorstand Prof. Rolf Henke. "Wir freuen uns über die Gelegenheit, nun gemeinsam mit Airbus und ONERA an der Simulationssoftware der nächsten Generation zu arbeiten. Der große Erfahrungsschatz des DLR bei der Programmierung numerischer Strömungsdynamik für Luft- und Raumfahrtanwendungen wird einer der zentralen Bestandteile der Zusammenarbeit sein.""Wir sind sehr stolz, diese Partnerschaft mit ONERA und dem DLR einzugehen. Die Vereinigung des erstklassigen Know-hows auf dem Gebiet der numerischen Strömungsdynamik beider Forschungseinheiten in einer gemeinsamen Software der nächsten Generation wird uns nicht nur einen Technologievorsprung auf der industriellen Seite verschaffen, sondern uns außerdem eine großartige Plattform für die Forschungsgemeinschaft bieten, die die bisherigen Grenzen der numerischen Strömungsdynamik durchbricht", sagt Charles Champion, Vizepräsident Engineering bei Airbus."Diese Partnerschaft ist eine gute Gelegenheit, die Zusammenarbeit von ONERA und dem DLR mit Airbus zu stärken. Die Grundlage für dieses anspruchsvolle Projekt bilden Kompetenzzentren...

Grimme lädt zur Diskussionsrunde am 22. Juni nach Bonn Auseinandersetzung mit umstrittener TV-Doku

(Marl/Bonn) Die öffentliche Debatte um die Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt – der Hass auf Juden in Europa“, die von ARTE und dem WDR bisher nicht ausgestrahlt wurde und die Das Erste heute Abend senden will, hält an.„Diese Debatte wollen wir aufgreifen und aus der Grimme- Perspektive – der Qualität und publizistischen Verantwortung – mit den Machern, den Verantwortlichen und den Gästen diskutieren“, so die Direktorin des Grimme Instituts, Dr. Frauke Gerlach.Denn das Verhalten der Senderverantwortlichen, die kritische Bewertung des Inhalts der Dokumentation sowie ihre Veröffentlichung auf der Internetseite der Bild werfen Fragen nach der Verantwortung der Medien auf, die im Spannungsfeld zwischen Programmauftrag, redaktioneller Freiheit und gesellschaftlicher Verpflichtung agieren. Zugleich geht es um Fragen der Qualität und des journalistischen Handwerks: Welche Maßstäbe gilt es hier anzusetzen?Das Grimme-Institut zeigt in Kooperation mit dem Haus der Bildung, Volkshochschule Bonn, die umstrittene Dokumentation und diskutiert anschließend mit • Fritz Wolf und René Martens, beide freie Journalisten, Medienkritiker und erfahrende Grimme-Preis-Juroren, • Dr. Frauke Gerlach, Direktorin des Grimme-Instituts, • Jörg Schönenborn, Fernsehdirektor WDR,• Marc Neugröschel, freier Journalist und Autor, sowie• Mirna Funk, Schriftstellerin und Journalistin. Die Moderation übernimmt der Journalist und Radiomoderator Volker Wieprecht. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 22. Juni 2017 statt. 17.30 Uhr beginnt die Filmvorführung, ab 19.00 Uhr startet die Diskussion. Veranstaltungsort ist die Volkshochschule Bonn (Mühlheimer Platz 1/53111 Bonn).Der WDR streamt die Diskussionsrunde live, ab 19 Uhr. Eine Ausstrahlung im WDR Fernsehen gibt es am Sonntag, 25. Juni 2017, um 11.25 Uhr. Pressevertreterinnen und -vertreter akkreditieren sich bitte mit Angabe ihrer Redaktion unter: presse@grimme-institut.deUm Anmeldung wird gebeten unterhttp://www.grimme-institut.de/anmeldung-gtb-bonnKontakt:Lars GräßerPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitTelefon: 02365 9189-88graesser@grimme-institut.deMehr als 600.000 Seitenaufrufe: Presse Hochbegabung by Lilli Cremer-Altgeld. Geistreiche News für geistvolle Menschen. Hochbegabte@t-online.de

IST Austria feiert 15 neue PhD-AbsolventInnen

Abschlussfeier am IST Austria | Bisher größte AbschlussklasseAbschlussklasse 2017 © IST AustriaAm Dienstagabend wurden die jüngsten PhD-AbsolventInnen des IST Austria für ihre Leistungen geehrt. Die Abschlussklasse 2017 umfasst 15 Studierenden; damit ist sie die bisher größte und die bisher erste im zweistelligen Bereich am IST Austria. In seiner Ansprache richtete Professor Martin Nowak (Harvard University) seine Glückwünsche und Ratschläge an die neuen Alumni, die Berufe in Forschung und Industrie ergreifen werden.„Bleibt eurer Berufung treu und macht keine Kompromisse. Zieht in die Welt hinaus, lernt, was sie dort forschen … und dann tut das Gegenteil. Ihr befindet euch gerade an einem Höhepunkt in eurem Leben und ich wünsche euch noch viele Höhepunkte.“Mit diesen Worten wandte sich Harvard-Professor Martin Nowak an die neuen PhD-AbsolventInnen sowie an die vielen MentorInnen, WissenschaftlerInnen, FreundInnen und Familienangehörigen, die ans IST Austria gekommen waren, um sie und ihre Erfolge zu feiern. In seiner Rede lobte er die AbsolventInnen für ihre hervorragenden Arbeiten und Leistungen und bot ihnen seinen Rat durch die Linse der Forschung, der Evolution des Lebens, an. Die neuen PhD-AbsolventInnen, deren Forschung alle am IST Austria vertretenen Bereiche umspannt, werden sich diese Worte zu Herzen nehmen, wenn sie die nächsten beruflichen Schritte setzen werden. Viele von ihnen werden als Postdocs an Universitäten auf der ganzen Welt arbeiten, und viele werden ihr Talent und Wissen in der Industrie einsetzen. Wohin sie auch gehen und welche Projekte und Herausforderungen sie auch annehmen mögen, IST Austria kann auf ihr Können und ihren Erfolg vertrauen und sich auf die Spuren, die sie in der Welt hinterlassen werden, freuen.Der Abend wurde mit einer musikalischen Darbietung von Giovanni Zanco, einem Mathematiker in der Maas-Gruppe, eröffnet. Im Anschluss daran hieß IST Austria-Präsident Tom Henzinger alle Versammelten in der Raiffeisen Lecture Hall willkommen, betonte die Wichtigkeit des Tages und strich die unterschiedlichen Forschungsgebiete,...

documenta 14: SAVVY Funk Begins Broadcasting from Berlin, Starting at Midnight on June 16

SAVVY Funk uncovers the other side of the flood of media images—listening knowledge that continually encourages us to ask new questions. Foto: Rosa Maria Rühling SAVVY Funk Im Rahmen des Radioprogramms Every Time A Ear di Soun präsentieren die documenta 14, Deutschlandfunk Kultur und SAVVY Contemporary SAVVY Funk, ein Radioprojekt und offenes Archiv in Form eines Lese- und Hörraums sowie eine Reihe von „Fußnoten“ der eingeladenen Künstler_innen.SAVVY Funk geht am 16. Juni um Mitternacht auf Sendung und sendet bis zum 8. Juli auf UKW 103.0 MHz in Berlin, UKW 90.4 MHz in Kassel, SW 15560 kHz und auf documenta14.de. Offene Galerie und Radiostudio vom 17. Juni bis 8. Juli täglich von 9–24 Uhr, Plantagenstraße 31, 13347 Berlin Eröffnungsparty ...

Alle 35 Sekunden steckt sich ein Kind im Jemen mit Cholera an

Image from a hospital in Sanaa, where doctors and nurses are struggling to cope with the dramatic increase in suspected cases of cholera/AWD over the past two weeks. According to Save the Children, an average of one child a minute is diagnosed with suspected cholera. Hundreds have already died.©Save the ChildrenBerlin, 14.06.2017. Die Cholera-Epidemie im Jemen gerät außer Kontrolle, mindestens ein Kind wird jede Minute mit dem potenziell tödlichen Erreger angesteckt, warnt die Kinderrechtsorganisation Save the Children. Damit hat sich die Infektionsrate in den vergangenen zwei Wochen mehr als verdreifacht: Geschätzte 5.470 neue Verdachtsfälle treten täglich auf, davon 46% bei Kindern unter 15 Jahren. „Das ärmste Land der Region steht kurz davor, zusammenzubrechen“, warnt Grant Pritchard, Länderdirektor von Save the Children Jemen. „Kinder sterben, weil sie keine medizinische Grundversorgung erhalten. Die tödliche Epidemie kann nur aufgehalten werden, wenn wir medizinische Hilfe in den Jemen bringen können – was durch inakzeptable Auflagen und lange Verzögerungen, z.B. durch die Schließung des Flughafens von Sana’a, verhindert wird. Wir von Save the Children fordern, dass die finanziellen Mittel für die Nothilfe erheblich angehoben werden, bevor Tausende jemenitischer Jungen und Mädchen an einer gänzlich vermeidbaren Krankheit sterben.“Mehr als 2 Millionen Kinder Jemens sind akut mangelernährt und damit besonders gefährdet, weil ihre geschwächten Immunsysteme nicht gegen die Krankheit ankommen. Bereits jetzt sterben mehr als 30 Menschen täglich an Cholera/AWD (Acute Watery Diarrhoe). 300.000 neue Fälle werden für die kommenden Monate vorausgesagt. Jemens Gesundheitssystem kollabiert unter der großen Anzahl kranker Menschen, die Symptome wie Durchfall, Sich-übergeben und Austrocknen zeigen. Die Cholera breitet sich schnell aus.Dabei ist Cholera einfach und günstig zu behandeln, vorausgesetzt Patienten haben Zugang zur entsprechenden Versorgung. Doch die angeschlagene logistische und soziale Infrastruktur des Landes, die Nahrungsmittelunsicherheit, das versagende Wirtschaftssystem und der andauernde Krieg verhindern, dass die Menschen rechtzeitig Hilfe finden können. Krankenhäuser...