RSS Verzeichnis RSS FEED Studis Online - BAföG-News
BILDUNG / STUDIUM / Studis Online - BAföG-News
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Studis Online - BAföG-News
Feed Beschreibung:
Neuigkeiten zum Thema BAföG und Studienfinanzierung von BAföG-Rechner.de und Studis Online, den schlauen Seiten rund ums Studium
Anbieter Webseite:
https://www.studis-online.de/
RSS Feed abonnieren:
http://www.bafoeg-rechner.de/bafoegnews.xml

Noch bis Ende Juli: BAföG-Folgeantrag rechtzeitig stellen

Wer BAföG bezieht, muss jährlich einen Folgeantrag stellen. Nach Möglichkeit zwei Monate vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraums (BWZ) – dann sollte es BAföG ohne Unterbrechungen geben. Bei Semesterbeginn im Oktober (fast alle Unis) habt ihr noch bis Ende Juli Zeit!

Antrag stellen lohnt sich! - BAföG for beginners

Ihr möchtet studieren – und wisst noch nicht, wie ihr es finanzieren sollt? Oder ihr studiert bereits und auf dem Konto sieht es ziemlich mau aus? Spätestens jetzt ist die Zeit gekommen, sich mit dem BAföG zu beschäftigen. Seit August 2016 lohnt sich das ein wenig mehr, denn es gibt endlich deutlich mehr Förderung – und auch die Freibeträge sind gestiegen.

Studienfinanzierung: Studienkredite, Bildungsfonds, Studiendarlehen

Wenn die anderen Studienfinanzierungsquellen versiegen oder nicht ausreichen, können Studienkredite oder Bildungsfonds eine (weitere) Möglichkeit sein. Worauf man achten und welche Alternativen man vorher prüfen sollte, haben wir hier zusammengestellt.

Studienkosten: Was kostet ein Studium monatlich?

Der Studienbeginn ändert (fast) alles. Die meisten von Euch wechseln die Stadt und wohnen nicht mehr bei den Eltern. Mit dieser neuen Selbständigkeit geht auch Verantwortung für die eigenen Ausgaben einher. Aber – was kostet ein Leben als StudentIn? [Mit neuen Daten der 21. DSW-Sozialerhebung!]

Mit Vergleich 2006-2016: Mietkosten für Studierende

Für 59 Städte – nämlich alle, bei denen mind. 100 befragte Studierende Angaben dazu gemacht hatten – listet die 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerk die durchschnittlichen Ausgaben für Miete und Nebenkosten im Jahr 2016 auf. Wir zeigen die Ergebnisse im Vergleich zu denen seit 2006. In Bamberg stiegen die Preise in 10 Jahren um 38,3% – in Dortmund dagegen nur um 6,6%.