RSS Verzeichnis RSS FEED Universitätsbibliothek
BILDUNG / UNIVERSITäTSBIBLIOTHEKEN / Universitätsbibliothek
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Universitätsbibliothek
Feed Beschreibung:
Aktuelle Nachrichten
Anbieter Webseite:
http://www.bibliothek.uni-wuerzburg.de/
RSS Feed abonnieren:
http://www.bibliothek.uni-wuerzburg.de/aktuelles/meldungen/news.xml

Vom Freund zum Feind – Wilhelm von Grumbach und die "Grumbachschen Händel"

Veranstaltung in der Reihe "Bibliothek für alle" am Freitag, 07.04.2017, 16.30 - 18.00 Uhr in der Zentralbibliothek am Hubland.Vor 450 Jahren wurde der in Rimpar geborene Wilhelm von Grumbach in Gotha grausam hinge­rich­tet. Die nach ihm benannten "Grumbachschen Händel" waren nicht die einzige unrühmliche Episode im Leben des abenteuer- und rauflustigen Ritters. Sie fand jedoch einen medialen Niederschlag in zahlrei­chen Drucken rund um die Geschehnisse. Wer war dieser Wilhelm von Grumbach? Warum musste er aus Rimpar fliehen und warum wurde er hingerichtet? Die Führung der Abteilung Fränkische Landeskunde nimmt Sie mit auf eine Zeit­reise in die Mitte des 16. Jahrhunderts und präsen­tiert Drucke aus der Zeit rund um die "Grumbachschen Händel". Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: Informationstheke der ZentralbibliothekBitte beachten Sie: Bei dieser Veranstaltung, die im Lesesaal Sondersammlungen stattfindet, müssen Taschen und Mäntel vorher abgegeben werden. Schließfächer befinden sich im Eingangsbereich der Zentralbibliothek.

Literaturverwaltung mit Citavi - Einführungskurs

Veranstaltung am Dienstag, den 21.03.2017, 10.15 - 11.45 Uhr in der Zentralbibliothek am HublandHinweis für Mac-Nutzer: Citavi läuft bisher nur unter Windows. Sie können es auf dem Mac nutzen, wenn Sie eine sogenannte Virtualisierungslösung einsetzen, z.B. Parallels oder VMware Fusion. Mehr Infos finden Sie hier. Mit Citavi steht allen Angehörigen der Universität ein Literaturverwaltungsprogramm zur Verfügung. Citavi unterstützt den gesamten Arbeitsprozess von der Literaturrecherche, über die Verwaltung umfangreicher Literaturnachweise und deren Export bis hin zur Organisation der Lektüre. Dabei ist Citavi besonders auf die Bedürnisse von Geistes- und Sozialwissenschaftlern ausgerichtet. Die Veranstaltung ist als Einführungskurs konzipiert. In der Veranstaltung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von Citavi kennen. Treffpunkt: Informationstheke der Zentralbibliothek Am Hubland Wenn Sie an dem Kurs teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte über das Vorlesungsverzeichnis an. Falls Sie nicht immatrikuliert sind, schicken Sie Ihre Anmeldung an:nora.walter@bibliothek.uni-wuerzburg.de

: Neue Wege zur Digitalen Edition

Am 16. und 17. März 2017 findet der 14. -Workshop an der Universität Würzburg statt.Unter der Leitung von KALLIMACHOS (Zentrum für Digitale Edition und Quantitative Analyse) bietet die 14. Auflage der etablierten Würzburger Tagungsreihe zum Einsatz digitaler Methoden in den Geistes- und Kulturwissenschaften den Teilnehmern die Möglichkeit, sich über neue Trends, Projekte und Technologien im Bereich der Digital Humanities zu informieren und auszutauschen. Der Themenschwerpunkt der diesjährigen Tagung lautet "Neue Wege zur Digitalen Edition". Die Beiträge befassen sich u. A. mit der Erfassung von Texten durch OCR-Verfahren sowie deren Annotation und (Online-)Präsentation. Weitere Informationen sowie das Tagungsprogramm, finden Sie hier. Wenn Sie Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, können Sie sich über die E-Mail-Adresse kallimachos@bibliothek.uni-wuerzburg.de anmelden. Einen Bericht über die Tagung im Vorjahr finden Sie hier. Projekt KallimachosMit KALLIMACHOS wird bis Ende 2017 an der UB Würzburg eine Forschungsinfrastruktur für geisteswissenschaftliche Projekte mit digitaler Perspektive geschaffen, die alle nötigen Schritte – von der Digitalisierung über die Erfassung und Analyse von Texten bis hin zur Online-Präsentation und zur Langzeitarchivierung der Daten und Analyseergebnisse – in einer flexiblen Kette aus anpassbaren und benutzerfreundlichen Werkzeugen zusammenfasst. Dazu werden Geisteswissenschaftler, Informatiker und Bibliothekare in einem regionalen Digital-Humanities-Zentrum zusammengeführt, dessen Kompetenzen durch Partnerschaften mit dem DFKI Kaiserslautern (OCR) und an der Universität Erlangen-Nürnberg (Linguistische Informatik) ergänzt werden. Die verschiedenen geisteswissenschaftlichen Teilprojekte von KALLIMACHOS dienen dabei als exemplarische Anwendungsfälle für die Konzeption und den Aufbau des Workflowsystems. Nach Abschluss des Projekts können die erarbeiteten Werkzeuge und Lösungsstrategien für weitere Projekte nachgenutzt werden.

Entdecken Sie die Unibibliothek

Veranstaltung in der Reihe "Bibliothek für alle" am Freitag, 10.03.2017, 16.30 - 17.30 Uhr in der Zentralbibliothek am Hubland. Wussten Sie, dass alle Interessierten aus der Region die Unibibliothek kostenlos nutzen können? In der Veranstaltung erhalten Sie Informationen zur Bibliothek, ihrem Medienbestand und seiner Nutzung bis hin zum Ausleihen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unter 3,5 Millionen Büchern, Zeitschriften und Zeitungen die Nadel im Heuhaufen finden. Wir führen Sie durch das Gebäude und gehen mit Ihnen in die Lesesäle. Dabei lernen Sie, wie Sie am schnellsten zu Ihrem gesuchten Buch kommen und welche Geräte Sie z. B. zum Scannen, Kopieren und Drucken benutzen können. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: Informationstheke der Zentralbibliothek

Literaturverwaltung mit Citavi

Einführungskurs am Donnerstag, den 09.03.2017, 14.15 - 15.45 Uhr und Aufbaukurs am Dienstag, den 14.03.2017, 14.15 - 15.45 Uhr in der Zentralbibliothek am HublandHinweis für Mac-Nutzer: Citavi läuft bisher nur unter Windows. Sie können es auf dem Mac nutzen, wenn Sie eine sogenannte Virtualisierungslösung einsetzen, z.B. Parallels oder VMware Fusion. Mehr Infos finden Sie hier. Mit Citavi steht allen Angehörigen der Universität ein Literaturverwaltungsprogramm zur Verfügung. Citavi unterstützt den gesamten Arbeitsprozess von der Literaturrecherche, über die Verwaltung umfangreicher Literaturnachweise und deren Export bis hin zur Organisation der Lektüre. Dabei ist Citavi besonders auf die Bedürnisse von Geistes- und Sozialwissenschaftlern ausgerichtet. Im Einführungskurs lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von Citavi kennen. Im Aufbaukurs lernen Sie den Publikationsassistenten näher kennen und erfahren, wie Sie mit Citavi eigene Zitationsstile erstellen können. Treffpunkt: Informationstheke der Zentralbibliothek Am Hubland Wenn Sie an einem der Kurse teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte über das Vorlesungsverzeichnis an: EinführungskursAufbaukurs Falls Sie nicht immatrikuliert sind, schicken Sie Ihre Anmeldung an:christian.schmauch@bibliothek.uni-wuerzburg.de

Nachwuchskräfte in einem interessanten und vielseitigen Beruf gesucht!

Zur Ausbildung für die vierte Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Bildung und Wissenschaft, fachlicher Schwerpunkt Bibliothekswesen werden in Bayern zum 1. Oktober 2017 voraussichtlich sechs Bibliotheksreferendarinnen/-referendare eingestellt.Es werden Bewerberinnen und Bewerber gesucht mit den FächerprofilenGeschichte mit Schwerpunkt Mittelalter und zusätzlichem Nebenfach Theologie (Fächerprofil A)Studienfach Sozialwissenschaften oder Soziologie, vorzugsweise jeweils mit einer Zusatzqualifikation auf dem Gebiet Digital Humanities, der Medien- und Kultursoziologie oder der Ethnologie (Fächerprofil B)Psychologie oder Pädagogik (Magister, Diplom oder konsekutiver Master) (Fächerprofil C)Informatik oder Medien- und Kommunikationswissenschaften (Fächerprofil D)Informatik oder Ingenieurwissenschaften (Fächerprofil E)Betriebswirtschaftslehre (Diplom oder konsekutiver Master) (Fächerprofil F)Der theoretische Teil des Vorbereitungsdienstes findet in München an der Bayerischen Staatsbibliothek/Bibliotheksakademie Bayern statt. Die praktische Ausbildung wird voraussichtlich an den Universitätsbibliotheken Augsburg, Bayreuth, Passau, Regensburg, an der Universitätsbibliothek der Technischen Universität München oder der Bayerischen Staatsbibliothek durchgeführt.Die Bewerbungen sind bis 8. März 2017 bei der Bayerischen Staatsbibliothek, Abteilung Bibliotheksakademie, 80328 München unter Kennziffer 04/17/01 einzureichen.Den vollständigen Text der Ausschreibung finden Sie auf der Homepage der Bibliotheksakademie Bayern.Informationen zur Ausbildung und zum Berufsbild erhalten Sie an der UB Würzburgbei Frau Nora Walter, Tel.: 0931/31-86617, E-Mail: ausbildung@bibliothek.uni-wuerzburg.de