RSS Verzeichnis RSS FEED Deutsche Akademie für Management
BILDUNG / WEITERBILDUNG / Deutsche Akademie für Management
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Deutsche Akademie für Management
Feed Beschreibung:
RSS Feed abonnieren:
http://www.akademie-management.de/c/blogs/rss?organizationId=10321

Offene Stellen auf Höchststand

Unternehmen suchen und Kandidaten haben die Wahl Wie viele Vakanzen sind in Ihrem Unternehmen aktuell ausgeschrieben? Laut dem Stellenindex der Agentur für Arbeit erreichte die Anzahl der offenen Stellen im Juni 2017 den Höchststand seit 2005. Der Bedarf besteht in nahezu allen Branchen. Doch woher rührt dieser massive Anstieg? Zum einen ist die wirtschaftliche Lage aktuell sehr stabil, zum anderen ist aufgrund der positiven Wirtschaftsentwicklung die Bereitschaft zu Jobwechseln auf Seiten der Kandidaten höher. Und da viele Positionen offen sind, ist der Wettbewerb um gute Kandidaten hoch, sodass die Besetzungszeiten länger sind als üblich. Diese Entwicklung ist nicht nur in Deutschland zu verzeichnen, sondern ist auch in der gesamten Eurozone feststellbar. Lesen Sie hier mehr. Anika Földi

Wirksam als Führungskraft? - Folge 20: Steigern Sie Ihre Umsetzungskompetenz

Der wichtigste Tipp für die Steigerung Ihrer Umsetzungskompetenz heißt: Fangen Sie schnell mit der Umsetzung von neuen Ideen an! Sofort! Und bleiben Sie dran! Es gilt die 72 Stunden-Regel, die besagt, dass erste Erkenntnis-Impulse innerhalb von 72 Stunden in eine Aktion geleitet werden müssen, um überhaupt eine Chance zu haben, jemals umgesetzt zu werden. Ansonsten besteht einen Wahrscheinlichkeit von 99 zu 1, dass nichts passiert. Also konkret einen Aktionsplan erstellen und loslegen. „Was alle Erfolgreichen miteinander verbindet, ist die Fähigkeit, den Graben zwischen Entschluss und Ausführung äußerst schmal zu halten“, sagte schon Peter Drucker. Wenn Sie sich also etwas vornehmen, dann fixieren Sie es schriftlich und machen Sie den ersten Schritt in den folgenden 3 Tagen, um Ihr Vorhaben zu realisieren. Nutzen Sie Ihre Motivation etwas zu tun bzw. etwas zu verändern und schieben Sie es nicht auf. Dann setzen Sie erfolgreich um, was Sie sich vorgenommen haben.

Wir machen Ihnen ein Angebot – Sie können es annehmen oder auch nicht!

„Wir machen Ihnen ein Angebot – Sie können es annehmen oder auch nicht“, diese Aussage habe ich neulich in einem Gespräch zwischen einem Vertriebsmitarbeiter und einer Kundin gehört. Nachdem ich ihn nach dem Gespräch auf diese Aussage angesprochen habe sagte er: „Wir sind von unseren hochwertigen Serviceleistungen überzeugt und finden unsere Preise angemessen. Wir wissen, dass es andere Anbieter gibt, die im gleichen Segment günstigere Preise anbieten, aber deren Service ist auch nicht so gut wie unserer. Unsere Qualität hat ihren Preis und wenn potentielle Kunden nicht bereit sind diesen zu bezahlen, können sie sich gerne mit den Leistungen günstigere Anbieter begnügen und letztendlich werden sie doch merken, dass unser Preisleistungsverhältnis stimmt.“ Fazit: Premiumservice benötigt eine klare Kommunikation gegenüber dem Kunden, vor allem gegenüber Neukunden, die davon überzeugt werden müssen, dass es ein Premiumservice ist. Hierauf sollten Manager ihre Vertriebsmitarbeiter nochmals ausdrücklich hinweisen. Elmar Stein

Wohin mit den Akten?

Wie oft sind Sie schon umgezogen, privat und in Ihrem Berufsleben? Benötigen Sie auch jedes Mal mehr Kartonagen als angenommen? Ein Umzug ist eine gute Gelegenheit sich von Dingen zu trennen, welche seit Jahren nicht mehr benötigt wurden. Im Privaten überleben meist lieb gewonnene Erinnerungen, doch wie sieht es im Berufsleben aus? Der größte Teil sind Ihre Papier-Arbeits-Unterlagen, welche mit Ihnen umziehen. Diese einfach auszumisten, ist in den seltensten Fällen eine ratsame Alternative. Funktionierende Archivierungsprozesse sind hier die Lösung. Welche gibt es in Ihrer Firma? Wie und in welcher Zeit bekommen Sie Ihre Akten bei Bedarf wieder? Die Archivierung ist oft das ungeliebte, letzte Glied in der Wertschöpfungskette. Der Auftrag ist erledigt, die letzten Dokumente abheftet und ab in den Schrank mit der Akte. Alles geht gut, solange Staufläche vorhanden ist und kein Umzug ansteht. Verwenden Sie hier einen Gedanken an die Archivierung, oder wartet bereits der nächste Auftrag auf Sie und Ihr Team? Es ist einfach keine Zeit an die Archivierung zu denken. Doch was passiert wenn der Schrank voll ist oder der avisierte Umzug anliegt? Auch jetzt werden Sie keine Zeit haben, sich diese allerdings nehmen müssen. Keiner wird Ihnen die Arbeit abnehmen Ihre Akten zu archivieren. Tendenziell steht Ihnen nach dem Umzug auch weniger Platz zur Verfügung. Der Druck wächst, Stress kommt auf. Oft werden nun Akten schnell beschriftet und zur Archivierung gebracht. Der Archivar ergänzt nach besten Wissen und Gewissen Ihre Informationen, archiviert Ihre Unterlagen im internen Archiv oder lagert in ein externes Archiv aus. Weg sind sie, Ihre Unterlagen, bis Sie diese erneut benötigen. Jetzt kommt es darauf an, klare Archivierungsprozesse von der Beschriftung, über die Ausleihe bis hin zur Vernichtung zu haben. Haben Sie diese? Seit vielen Jahren wird vom papierlosen Büro gesprochen. Doch schauen wir uns um, ohne Papier geht...

Wirksam als Führungskraft? - Folge 19: Willensstärke

Wie stark ist Ihr Verlangen, ein definiertes Ziel zu erreichen und in Ergebnisse umzuwandeln? Diese Fähigkeit von der Willensbildung bis zur Willensumsetzung wird als Willensstärke (Volition) bezeichnet und ist mehr als Motivation allein. Neben dem starken Willen, Hindernisse, Ablenkungen und Probleme auf Ihrem Weg zu überwinden, gehört dazu auch Ihre konsequente Fähigkeit des Selbstmanagements vom Ziel über die Planung und Entscheidung bis hin zur Aktion und Erfolgskontrolle. Die Willensstärke ist Ihre Schlüsselfähigkeit als Leader für verantwortliches Handeln, um mit Selbstdisziplin, Konsequenz und Fokussierung unbeirrt auf Kurs zu bleiben, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Fragen Sie sich: Wie konsequent und nachhaltig arbeite ich an meinen Zielen? Setze ich klare Prioritäten bei meiner täglichen Arbeit? Wie gut gelingt es mir, auf der Grundlage meiner Erfahrungen, mit Schwierigkeiten souverän umzugehen? Gehe ich überwiegend pro-aktiv und vorausschauend meine Aufgaben an? Wie oft erledige ich unangenehme und schwierige Aufgaben sofort? Habe ich ein hohes Maß an Selbstdisziplin und setze konsequent um, was ich mir vornehme?

Jobsuche: Benachteiligung wegen Behinderung?

Wie steht es um die Gleichbehandlung von Menschen mit Behinderung in Ihrem Unternehmen? Im aktuellen Diskriminierungsbericht der Bundesregierung werden 720 Beschwerden von Menschen mit Behinderung aufgeführt, die sich 2016 im Bewerbungsprozess benachteiligt fühlten. Häufig würden Behinderte trotz passender Qualifikation nicht einmal zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Für diejenigen, die einen Arbeitsplatz erhalten, stellen sich im Arbeitsalltag jedoch weitere Hürden: so ist die Ausstattung in den Unternehmen oft nicht behindertengerecht und es wird von vermehrtem Mobbing berichtet. Doch nicht nur über Unternehmen gab es Beschwerden: auch Versicherungen, Banken, Ämter und Behörden boten Anlass zu Beschwerden. Lesen Sie hier mehr: Anika Földi