RSS Verzeichnis RSS FEED Fantasie und Träumerei
BLOGS / FANTASYBLOG / Fantasie und Träumerei
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Fantasie und Träumerei
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
http://fantasie-und-traeumerei.blogspot.com/
RSS Feed abonnieren:
http://fantasie-und-traeumerei.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

[Reiseproviant] #6 | 17

Literarische Reise:Die endlosen Möglichkeiten der PhantastikIn der phantastischen Literatur ist alles möglich. AutorInnen müssen sich an keinerlei Vorgaben aus der Realität halten, können ganz neue Welten erschaffen und Elefanten die Chance geben das Fliegen zu erlernen. Trotzdem orientieren sich die Phantastik Schreiberlinge häufige an Szenen aus der Realität. Meistens, um Kritik zu üben. Politisch, sozialkritisch oder, oder. Charlie Jane Anders beweist in ihrem Roman "Alle Vögel unter dem Himmel", das eine Kombination aus fantasievollen Ideen und Kritik am verschwenderischen Umgang mit unserem Problem zu einem richtig spannenden Roman werden kann. Klug und unterhaltsam. Große Leseempfehlung.Glück kann man überall finden"Das Glück hat vier Farben" ist der erste Jugendroman der Autorin Lisa Moore, die bereits erfolgreich Bücher für Erwachsene veröffentlicht. Innerhalb von zwei Tagen habe ich dieses liebenswerte Buch verschlungen. Eine Hommage daran, dass Glück nicht in materiellen Dingen steckt. Feinfühlig und spannend erzählt.Lese ist wie ReisenEine meiner Lesereisen führte mich in die Türkei. Ein Land, mit dem ich bisher wenig Berührungspunkte hatte. "Der Sohn des Hauptmanns" von Nedim Gürsel, hat mich daran erinnert, dass Toleranz eben auch bedeutet, sich für andere Menschen und Kulturen zu interessieren, sich zu informieren. Und letztendlich haben wir doch alle ähnliche Zwischenmenschliche Probleme. Egal, in welchem Land unser Elternhaus steht.Zeitreise:Rassentrennung, Rassismus und Unterdrückung"Ein besseres Leben, das sollte auch bedeuten, dass ein Kind etwas tun konnte, was keinen besonderen Zweck hatte, sondern ihm einfach nur Freude machte.""Zwölf Leben" / Ayana Mathis / DTVVerbotene LiebeAutorin Kathrin Schrocke , deren Roman „Freak City“ vielfach ausgezeichnet wurde, hat mit „Verdammt gute Nächte“ einen Roman geformt, der in bezaubernder Sanftheit von den Problemen des Erwachsen Werdens, von der Suche nach der eigenen Identität, vom zarten und verletzlichen Band einer Beziehung, egal welcher Form, erzählt. Der ein bisschen schockiert und gleichzeitig so viel Verständnis hervorruft. Ein berührender Liebesroman der besonderen Art. Kathrin...

Alle Vögel unter dem Himmel - Charlie Jane Anders

›Alle Vögel unter dem Himmel‹ von Charlie Jane Anders ist vieles: ein magischer Science-Fiction-Roman, eine unvergessliche Liebesgeschichte zwischen einer Hexe und einem Nerd – und eine feinsinnige Bestandsaufnahme des modernen Lebens.Patricia Delfine merkt früh, dass sie eine Hexe ist. Schließlich kann sie mit den Vögeln sprechen – oder konnte es früher zumindest einmal (an jenem warmen Sommertag). Laurence Armstead ist ein Nerd: Schon als Highschool-Schüler erfindet er in seinem Kinderzimmer eine Zeitmaschine, die es ihm erlaubt, zwei Sekunden in die Zukunft zu reisen. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, werden sie schnell Freunde. Gegen Ende der Schulzeit verlieren sie sich aus den Augen, nur um sich einige Jahre später in San Francisco wiederzutreffen: Doch der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig: Die Welt wird gerade von einer ökologischen Katastrophe heimgesucht: Ganze Regionen versinken im Meer, Flüchtlingsströme durchziehen die Welt. Wissenschaftler wie Hexen suchen nach einem Ausweg, können sich jedoch nicht einigen. Laurence und Patricia finden sich auf unterschiedlichen Seiten der Auseinandersetzung wieder und müssen sich fragen: Wem können wir trauen, wenn die Welt aus den Fugen gerät, dem Verstand oder dem Gefühl? (Text & Cover: © S. Fischerverlage; Foto: N. Eppner)Whow! Nie im Leben hätte ich hinter Klappentext und Cover so eine fantasievolle, Ideenreiche und spannende Geschichte erwartet. Charlie Jane Anders hat mich so begeistert und gefesselt, dass ich richtig traurig darüber bin, das Buch bereits beendet zu haben.Patricia und Laurence sind zwei Außenseiter. Sie Hexe, er Wissenschaftsnerd. Nicht gerade die Persönlichkeitsmerkmale, die in der High School zu großer Beliebtheit führen. Hänseleien und Gewalt ausgesetzt, finden sie zueinander, werden so etwas wie Freunde in der Not. Tiefschneidende Ereignisse führen dazu, dass die beiden sich aus den Augen verlieren.Jahre später finden sie sich wieder. Beide haben versucht ihren Traum zu leben. Laurence als großer Wissenschaftler, Patricia als Hexe. In beiden brodeln nach wie...

[#JdKöki] Zwillingssterne - Cristina Moracho

Seit ihrem sechsten Lebensjahr sind sie unzertrennlich. Spielen zusammen. Fallen die Kellertreppe runter. Erst Oliver, dann Althea. Sie zelten im Garten, schwimmen im Atlantik, betrinken sich an Halloween. Küssen sich das erste Mal unter einem Ahornbaum. Er sie; sie ihn. Im Juni. Und als Oliver das nächste Mal aufwacht, ist es August. Während er schläft, fängt Althea an zu rauchen und färbt sich die Haare. Während er schläft, verändert sich alles zwischen ihnen. Und als er aufwacht, ist nichts mehr wie es einmal war. (Text & Cover: © Carlsen; Foto: © N. Eppner)Schnell war ich in "Zwillingssterne" versunken. Die Schreibe Morachos gefällt mir gut, denn sie lässt die intensiven Gefühle, die zwischen Oliver und Althea pulsieren, aber auch ihre tiefe Vertrautheit, zu Bildern werden. Die aufgeladene Energie zwischen den beiden Jugendlichen, ist nicht die einzige Emotion mit der sowohl Oliver, als auch Althea zu kämpfen haben. Vieles hat sich angestaut. Über Jahre.Oliver hat mit dem Verlust seines Vaters zu kämpfen, Althea ist ein Scheidungskind. Die Eltern kümmern sich so gut wie es ihnen auf ihre jeweilige Art möglich ist. Mit Liebe umgehen können sie nicht. Sie an ihre Kinder vermitteln stellt eine Herausforderung dar.Althea sucht nach Liebe. Mal hier, mal da, doch alles, was sie findet, ist eine unbändige Wut, der sie irgendwann nachgibt und Coby das Nasenbein bricht. Bisher war Oliver ihre größte Stütze. Der hatte bis dato mit nichts zu kämpfen. Steckt alle Widrigkeiten des Lebens mühelos weg. So hat es zumindest den Anschein.Doch nun verschwindet er. Immer häufiger. Immer längere Zeit. Schläft einfach ein und lässt Althea, die sich bisher zu sehr auf das "beste-Freunde-Konstrukt" verlassen hat, einsam und verlassen zurück.Im Großen und Ganzen hat mir der Roman ganz gut gefallen. Die Grundidee ist gut und die Schreibe holt mich dort ab, wo ich es nicht vermutet...

Lass die Leute reden ... - zu viel Liebe!

"Seit die Backenzähne der Räubertochter ihren Weg ins freie suchen, schläft sie sehr schlecht und will häufig auf den Arm. Ich trage sie nun wieder vermehrt in der Babytrage (Ergobaby).""Oh, oh, da musst du aber auch aufpassen, dass sie sich daran nicht gewöhnt."An was bitte, liebe Mitmenschen, soll sich mein Kind nicht gewöhnen?An das Bedürfnis nach Nähe?An das Bedürfnis nach Geborgenheit?An den Wunsch Körperkontakt zu Mutter / Vater zu haben?Oder daran, dass ich versuche die kindlichen Bedürfnisse zu erfüllen?Meine Tochter ist 15 Monate alt. Ein kleines Menschlein, das zumindest ein paar Dinge kennt, die es nicht möchte."Nein" ist ein ziemlich doofes Wort. Deshalb versucht sie auch erstmal sich darüber hinweg zu setzen. Die Welt ist gerade auch so extrem spannend, dass Verbote eine Erkundung nur einschränken.Gerade in unserem Beispiel lässt sich schon ganz klar herauskristallisieren, wovor wir die Augen nicht verschließen können: die Tochter hat den Dickkopf der Mutter geerbt.Es gibt Wünsche, die möchte sie durchsetzen. Notfalls mit wütendem Geschrei.Ist der Moment, in dem sie mir ihre Ärmchen entgegen streckt und "Am" sagt, wirklich einer dieser Zeitpunkte?Oder ist es nicht einfach nur das ganz natürliche Bedürfnis eines kleinen Wesens, das Evolutionsbedingt die ersten Jahre seines Lebens getragen werden möchte? Diesen Wunsch soll ich abschlagen? Ja besser sogar noch abgewöhnen?Ich würde sagen meine Tochter und ich haben eine starke Bindung. Sie ist für ihr Alter recht selbstbewusst und scheut sich nicht davor auf Menschen zuzugehen. Sie probiert gerne Neues aus, ist neugierig und möchte am liebsten alles selbst machen.Ich bin stolz darauf Teil dieses Entwicklungsprozesses zu sein, in dem ich ganz bestimmt nicht alles richtig mache. Aber ich bin mir sehr sicher, dass ich richtig damit liege, das Bedürfnis meines Kindes nach Nähe, unter anderem durch Tragen zu erfüllen.Gut gemeinte Ratschläge nehme ich sehr gerne an, aber dieses "Achtung! Verwöhn dein...

#JdKöKi - Abstimmung des Juli Titels + mega super tolles Gewinnspiel

Ein halbes Jahr #JdKöKi.Ein halbes Jahr Geschichten, die außergewöhnlich sind.Ein halbes Jahr zauberhafte Cover- / Buchumschlaggestaltung.Ein halbes Jahr intensives fotografieren.Ein halbes Jahr Unterstützung von dir, dir und dir.Vielen, vielen Dank.Um das halbe Jahr zu feiern und, um uns bei allen #JdKöKi Abstimmungsteilnehmern zu bedanken, gibt es diesmal nicht nur eine großartige Auswahl an Nominierten, sondern auch ein mega super tolles Gewinnspiel, bei dem du 6 (!!!!) Königskinderromane deiner Wahl gewinnen kannst.HIER gelangst du zur Abstimmung + Gewinnspiel (Gewinnspielende und Ende der Abstimmung ist jeweils der 20. Juni 23:59 Uhr)"Der Himmel über Appleton House" | S. E. Durrant | Nils von BunteschwarzweissweltIra und Zac müssen schon wieder umziehen – diesmal von einer Pflegefamilie ins Kinderheim. Es wird der erste Ort, an dem sie glücklich sind. Trotzdem: Ira sehnt sich nach dem Unmöglichen, nach einer richtigen Familie. Mit Mutter und Vater und einer eigenen Haustür. Aber die Geschwister sind nicht mehr klein und sie wollen zusammenbleiben. Keine guten Voraussetzungen. Am Ende finden sie dennoch ein Zuhause: in Martha, in Appleton House und in ihrem Garten. Und wenn der Abschied vom Kinderheim, von den Menschen dort, auch schwerfällt: Sie haben endlich ihr kleines Stück von Himmel gefunden. Für immer. (Quelle: Carlsen)Das Buch hört sich sehr tiefgründig an, was nicht zuletzt daran liegt, dass es um Waisenkinder geht.Gleichzeitig hört es sich aber auch sehr schön und hoffnungsvoll an, da die Geschwister ein Zuhause finden!Für mich hört sich das Buch grandios an und ich bin mir sicher, dass es ebenso grandios ist, wie es klingt!"Am tiefen Grund" | Diana Sweeney | Anni von BücherstapelEin Mädchen namens Tom;eine verheerende Flut, die sie ihrer gesamten Familie beraubt;ein Typ namens Bill, der sie im Stich gelassen hat.Ihre Nana, gütig und stark, die als Einzige ihr Geheimnis kennt. Ihr bester Freund Jonah und Annabel, die Meerjungfrau. Und ein ungeborenes...

[Kurz gesagt] Kasimir Karton. Mein Leben als unsichtbarer Freund - Michelle Cuevas

"Man ist nur so unsichtbar, wie man sich fühlt ..."Manchmal wundert Kasimir sich schon, warum ihn niemand beachtet. Im Sportunterricht wird er nicht als Letzter ins Team gewählt, er wird gar nicht gewählt. Der Busfahrer schließt die Tür vor seiner Nase, und seine Eltern vergessen, ihm bei den Mahlzeiten einen Teller hinzustellen. Nur seine Zwillingsschwester Fleur hält zu ihm. Doch eines Tages macht Kasimir eine schockierende Entdeckung: Er ist unsichtbar! Fleur hat sich ihn ausgedacht! Mit dem Wunsch, ein echter Junge zu werden, begibt sich Kasimir auf eine lange Reise …(Text & Cover: S. Fischerverlage; Foto: N. Eppner)3 gute Gründe warum es sich lohnt "Kasimir Karton" zu lesen:Kasimirs Geschichte gibt es ja eigentlich gar nicht, denn Kasimir ist der Erzähler der Geschichte und Kasimir gibt es ja eigentlich gar nicht. Anders, als erwartet, ist er nicht Fleurs Bruder, sondern ihr unsichtbarer Freund und unsichtbare Freunde gibt es ja nicht wirklich. Klingt verwirrend? Ist es aber nicht. Michelle Cuevas hat eine ganz tolle Idee zu einem herzigen Roman gehabt und diese ziemlich pfiffig und mit viel Feingefühl aufs Papier gebracht.Der Erzählton ist witzig, lebhaft und mitreissend. Kasimirs ausgeprägte Emotionen werden auch für kleinere Leser deutlich sichtbar. Die leicht ironische Dramatik, ausgelöst durch die Situation, in der Kasimir sich befindet, sorgt für Mitgefühl, aber auch etliche Lacher.Zu etwas besonderem wird Kasimir Karton auch durch den Erzählton Cuevas, aber ganz besonders durch die Fantasievollen Gedankengänge, die dazu einladen selbst einmal wieder der Fantasie freien Lauf zu lassen. Mit einem Augenzwinkern zeigt uns Kunstpädagogin Cuevas wie viel in uns steckt, wenn wir unserer Fantasie vertrauen und ihr hin und wieder ein bisschen mehr Freiraum eingestehen. Egal wie alt wir sind.Buchinfo:S. Fischerverlage KJB (2017)208 SeitenHardcover12,99 €ÜBERSETZUNG: Uwe-Michael GutzschahnWeitere Rezensionen:Damaris liest miniLesegenuss Book LoungeSocial Media:Fischer Verlage auf FacebookFischer Verlage auf TwitterFischer Verlage auf Instagram