RSS Verzeichnis RSS FEED Der Kinogänger
BLOGS / FILMBLOG / Der Kinogänger
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Der Kinogänger
Feed Beschreibung:
Filmblog
Anbieter Webseite:
http://der-kinogaenger.blogspot.com/
RSS Feed abonnieren:
http://der-kinogaenger.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

JUSTICE LEAGUE (3D, 2017)

Regie: Zack Snyder, Drehbuch: Chris Terrio und Joss Whedon, Musik: Danny ElfmanDarsteller: Ben Affleck, Gal Gadot, Henry Cavill, Jason Momoa, Ezra Miller, Ray Fisher, Ciarán Hinds, Amy Adams, Jeremy Irons, J.K. Simmons, Diane Lane, Joe Morton, Connie Nielsen, Billy Crudup, Amber Heard, Michael McElhatton, Tomi May, Tessa Bonham Jones, Lisa Loven Kongsli, Samantha Jo, Eleanor Matsuura, Robin Wright, David Thewlis, Jesse Eisenberg, Joe Manganiello, Marc McClure(function(d,s,id){var js,stags=d.getElementsByTagName(s)[0];if(d.getElementById(id)){return;}js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="http://g-ec2.images-amazon.com/images/G/01/imdb/plugins/rating/js/rating.min.js";stags.parentNode.insertBefore(js,stags);})(document,'script','imdb-rating-api'); Rotten Tomatoes: 43%; FSK: 12, Dauer: 120 Minuten. Vor Tausenden von Jahren vereinten Menschen, Atlanter, Amazonen und sogar die Götter ihre Kräfte, um eine zerstörerische außerirdische Kreatur namens Steppenwolf (Ciarán Hinds, "Die Frau in Schwarz") von der Erde zu verbannen. Nun ist Steppenwolf zurück, angelockt vom Tod Supermans (Henry Cavill, "Krieg der Götter") und dem sich in der Folge verstärkt auf der Erde ausbreitenden Chaos. Bruce Wayne (Ben Affleck, "Gone Girl") aka Batman versucht mit Diana "Wonder Woman" Prince (Gal Gadot), eine Gruppierung von Superhelden zusammenzustellen, um gegen Steppenwolf und seine fliegenden Paradämonen anzukommen, die auf der Suche nach drei mächtigen "Mutterboxen" sind, die sie zur Eroberung der Erde benötigen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der atlantische Thronfolger Aquaman (Jason Momoa, TV-Serie "Stargate Atlantis") ist eher ein Einzelgänger und sowohl Barry "The Flash" Allen (Ezra Miller, "Vielleicht lieber morgen") als auch Victor "Cyborg" Stone (Ray Fisher) wissen noch nicht so richtig mit ihren Kräften umzugehen. Da faßt Batman einen gewagten Plan: Könnte es mit der Hilfe einer der Mutterboxen gelingen, Superman ins Leben zurückzuholen?Kritik:Auch vier Jahre nach dem Auftakt mit "Man of Steel" hinkt das DC Extended Universe vor allem in qualitativer Hinsicht noch immer stark hinter den Erwartungen her – doch nachdem es mit "Wonder Woman" einen ersten großen Lichtblick gab, sahen Fans dem großen Superhelden-Aufeinandertreffen in "Justice League" durchaus freudig entgegen. Dabei verlief die Produktion des $300 Mio.-Spektakels...

THE MERMAID (2016)

Originaltitel: Mei ren yuRegie: Stephen Chow, Drehbuch: Chan Hing-ka, Kelvin Lee, Ho Miu-kei, Fung-Chih-chiang, Lu Zhengyu, Ivy Kong, Tsang Kan-cheng und Stephen Chow, Musik: Raymond WongDarsteller: Deng Chao, Jelly Lin, Zhang Yuqi, Show Lo, Ivan Kotik, Lu Zhengyu, Fan Shuzhen, Wen Zhang, Kris Wu, Tsui Hark(function(d,s,id){var js,stags=d.getElementsByTagName(s)[0];if(d.getElementById(id)){return;}js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="http://g-ec2.images-amazon.com/images/G/01/imdb/plugins/rating/js/rating.min.js";stags.parentNode.insertBefore(js,stags);})(document,'script','imdb-rating-api'); Rotten Tomatoes: 94% (7,0); weltweites Einspielergebnis: $553,8 Mio.FSK: 12, Dauer: 94 Minuten.Liu Xuan (Deng Chao, "Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen") ist ein junger Self-Made-Milliardär und notorischer Playboy, der bei seinem Aufstieg aus armem Elternhaus zu einem der reichsten Männer Chinas irgendwann sein Gewissen vergaß. Sein neuester Deal ist der Kauf einer unter Naturschutz stehenden Bucht, die er zu teurem Bauland aufschütten will, nachdem er die dort lebenden Delphine heimlich durch ein spezielles Sonargerät vertrieben und so den Naturschutzstatus aufgehoben hat. Was er nicht ahnt: Die Bucht ist die Heimat einer größeren Gruppe von Meermenschen! Die entsenden aus ihrer Mitte die hübsche Shan (Jelly Lin), als Mensch verkleidet, um Xuan zu ermorden – doch nachdem dieser Anschlag auf groteske Art und Weise fehlschlägt, zeigt sich Xuan fasziniert von der ungewöhnlichen jungen Frau, die zu seinem Erstaunen überhaupt kein Interesse an seinem Geld zeigt. Kurz gesagt: Xuan verliebt sich Hals über Kopf in Shan, die wiederum ebenfalls unerwartet Sympathie für ihren Verehrer empfindet und daher in ihrer Entschlossenheit schwankt – Xuans schöner, aber zwielichtiger Geschäftspartnerin Ruolan (Zhang Yuqi, "CJ7 – Nicht von dieser Welt") gefällt die sich anbahnende Romanze derweil ganz und gar nicht, zumal sie selbst eine heimliche Agenda verfolgt …Kritik:Es ist noch gar nicht so lange her, da sah es tatsächlich so aus, als würde das chinesische Kino die Welt erobern – und zwar auf zwei Wegen, nämlich dem festlandchinesischen und dem hongkong-chinesischen. Während die auf dem Festland arbeitenden Filmemacher wegen der inzwischen etwas gelockerten, aber immer noch deutlichen Zensurvorschriften vorwiegend...

OSCAR-News: 26 Anwärter auf den Animations-OSCAR

Bekanntlich beginnt Ende November die Awards Season mit den ersten Nominierungen und Kritikerpreisen, einige Vorboten gibt es bereits in den Wochen zuvor. Dazu zählt die offizielle Bekanntgabe der 26 Werke aus aller Welt, die sich dieses Jahr um den begehrten OSCAR für den besten Animationsfilm bewerben. Das ist eine bemerkenswert hohe Anzahl (nur ein Film unter dem letztjährigen Rekordergebnis), die - obwohl einige noch ihren "OSCAR-qualifying run" (eine Woche in einem Kino in Los Angeles) absolvieren müssen - garantiert, daß es auch in diesem Jahr fünf Nominierungen in der Kategorie geben wird, denn dafür sind gerade einmal 16 qualifizierte Werke nötig. Deutsche Anwärter gibt es wie so oft nicht (der hierzulande durchaus erfolgreiche "Happy Family" fehlt). Die komplette Liste, alphabetisch (nach englischsprachigem Titel) sortiert:- The Big Bad Fox & Other Tales (Frankreich/Belgien); Rotten Tomatoes: 100% (bei aber erst vier Kritiken); IMDb: -; weltweites Einspielergbnis: $5,0 Mio. (davon $4,6 Mio. aus Frankreich).- Birdboy: The Forgotten Children (Spanien); Rotten Tomatoes: 100% (erst eine Rezension); IMDb: 7,6; weltweites Einspielergebnis: unbekannt.- Boss Baby (USA); Rotten Tomatoes: 52% (5,5); IMDb: 6,4; weltweites Einspielergebnis: $498,9 Mio.- The Breadwinner (Irland/Kanada/Luxemburg); Rotten Tomatoes: 88% (7,5); IMDb: 7,1; weltweites Einspielergebnis: - (noch nicht regulär gestartet).- Captain Underpants - Der supertolle erste Film (USA); Rotten Tomatoes: 86% (6,8); IMDb: 6,2; weltweites Einspielergebnis: $124,6 Mio.- Cars 3 (USA); Rotten Tomatoes: 67% (6,0); IMDb: 6,9; weltweites Einspielergebnis: $328,4 Mio.- Cinderella the Cat (Italien); Rotten Tomatoes: 100% (erst drei Rezensionen); IMDb: 7,3; weltweites Einspielergebnis: $0,4 Mio. (nur aus Italien).- Coco (USA); Rotten Tomatoes: 96% (8,1); IMDb: 9,2; weltweites Einspielergebnis: $41,4 Mio. (größtenteils aus Mexiko, wo er bereits nach drei Wochen der erfolgreichste Film aller Zeiten ist!).- Ich - Einfach unverbesserlich 3 (USA); Rotten Tomatoes: 60% (5,7); IMDb: 6,3; weltweites Einspielergebnis: $1031,8 Mio.- Emoji - Der Film (USA); Rotten Tomatoes: 9% (2,7); IMDb: 2,7;...

TV-Tips für die Woche 46/2017

Montag, 13. November:Arte, 21.50 Uhr: "Unter falschem Verdacht" (1947)Zum Auftakt einer Reihe mit Werken des französischen Filmemachers Henri-Georges Clouzot ("Lohn der Angst") zeigt Arte seinen frühen Film noir über ein Musiker-Ehepaar (Bernard Blier, Suzy Delair), dessen fanatisches Streben nach Erfolg einen gewaltsamen Todesfall zur Folge hat - Auftritt Inspektor Antoine (Louis Jouvet) ...Außerdem:50/50 - Freunde fürs Überleben (gelungene Krebs-Tragikomödie mit Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen und Anna Kendrick; 20.15 Uhr bei One)Dienstag, 14. November:Super RTL, 20.15 Uhr: "Jennas Kuchen" (2007)Sympathische, relativ unkonventionelle Selbstfindungs-Tragikomödie über eine schwangere und unglücklich verheiratete Kellnerin und leidenschaftliche Kuchenbäckerin (Keri Russell), die sich in einen just in die Kleinstadt gezogenen, ebenfalls verheirateten Arzt (Nathan Fillion) verliebt.Tele 5, 20.15 Uhr (um eine Minute geschnitten, ungekürzte Nachtwiederholung um 3.50 Uhr): "Ohne Limit" (2011)Bradley Cooper spielt in Neil Burgers ("Der Illusionist") erfolgreichem Actionthriller Eddie Morra, der nach Einnahme einer neuartigen Droge außergewöhnliche körperliche und geistige Kräfte entwickelt. Die helfen ihm dabei, bei allem, was er tut, brillant abzuschneiden - bis die Wirkung nachläßt und Nebenwirkungen einsetzen. Als er Nachschub beschaffen will, findet er nur die Leiche des Dealers, von dem er die Droge erhielt und der offensichtlich ermordet wurde ... 2015 folgte übrigens unter dem Originaltitel "Limitless" eine Fortsetzung als TV-Serie (mit Cooper als wiederkehrendem Gastdarsteller), die hierzulande bei Pro 7 lief und mir zumindest in der ersten Hälfte sogar besser als der etwas überkonstruierte Film gefiel. Bedauerlicherweise nahm die Qualität im Lauf der Staffel deutlich ab und die Serie erhielt mangels Zuschauerinteresse keine zweite Staffel.Mittwoch, 15. November:Pro Sieben, 20.15 Uhr: "Joy - Alles außer gewöhnlich" (2015)Free-TV-Premiere von David O. Russells tragikomischem Biopic über die junge Hausfrau Joy Mangano, die mit der Erfindung eines neuartigen Wischmopps wider alle Wahrscheinlichkeit zu einer erfolgreichen Selfmade-Unternehmerin aufsteigt. Bei den Kritikern kam "Joy" mit seiner relativ konventionellen Story bei weitem nicht so gut an...

Samstags-Update (45/2017)

Keine nennenswerten Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende 2017:Kinovorschau Herbst 2017 (Teil 2)Box Office-News:Auch am dritten Wochenende gibt es keine ernstzunehmende Konkurrenz für "Fack ju Göhte 3" in den deutschen Kinocharts, mit über einer halben Million Zuschauern wird die Spitze klar verteidigt. Dahinter geht es allerdings sehr eng zu auf den Plätzen 2 bis 4, denn "Thor 3" (mit einem unerwartet starken Rückgang) und die beiden gut eröffnenden Neustarts "Mord im Orient Express" und "Bad Moms 2" zielen jeweils auf 200.000 bis 250.000 Kinogänger ab. Für "Bad Moms 2" bedeutet das sogar eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorgänger (190.000). Weniger gut sieht es für den dritten "Hexe Lilli"-Kinderfilm (mit neuer Hauptdarstellerin) aus, der sich mit gut 50.000 Besuchern mit "Jigsaw" um Platz 5 duelliert und damit bei weitem nicht an die Startergebnisse der beiden Vorgänger (gut 280.000 respektive gut 155.000) heranreicht.In den USA bleibt "Thor 3" mit einem soliden Rückgang auf etwa $55 Mio. deutlich in Führung, auch hier überzeugen dahinter zwei Neustarts mit Werten leicht über den Erwartungen: Sowohl "Mord im Orient Express" als auch die Komödie "Daddy's Home 2" mit Mark Wahlberg, Will Ferrell und Mel Gibson sollten locker die $25 Mio.-Marke überschreiten - wobei allerdings alle Filme an diesem Wochenende von einem Feiertag am Freitag profitieren. Speziell für Kenneth Branaghs bildgewaltige Agatha Christie-Verfilmung ist es trotzdem ein beachtlicher Erfolg, denn die Aussichten einer relativ teuren (ein Budget von $55 Mio. ist niedrig für einen Hollywood-Blockbuster, jedoch hoch für einen Krimi) Adaption eines bereits mehrfach verfilmten Christie-Romans auf dem nordamerikanischen Markt wurden von vielen Branchenbeobachtern skeptisch betrachtet; offenbar konnten die Starbesetzung, solide Kritiken und durchaus eindrucksvolle Trailer das Publikum aber überzeugen. "Daddy's Home 2" wiederum bleibt zwar deutlich hinter den $39 Mio. des ersten Teils zurück, kann sich über das Ergebnis angesichts mieser Kritiken aber wirklich nicht beschweren,...

Kurze Pause

Da ich diese Woche mit anderweitigen Aufgaben ausgelastet bin, gibt es leider keine neuen Posts bis zum wöchentlichen Samstags-Update. Aber da ich es in den letzten beiden Wochen nicht ins Kino geschafft, hätte ich sowieso nichts richtig aktuelles zu berichten (allerdings stehen noch ein paar Fantasy Filmfest-Rezensionen an) ...