RSS Verzeichnis RSS FEED Caroline Mäske - Caroline Mäske -
BLOGS / FOTOBLOGS / Caroline Mäske - Caroline Mäske -
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Caroline Mäske - Caroline Mäske - Blog
Feed Beschreibung:
Fotografin aus Neuruppin mit dem Schwerpunkt auf Menschen, egal ob Hochzeiten, Portraits, Events aber auch Blog mit Tipps, Caroline Mäske für schöne Fotos
Anbieter Webseite:
http://www.caroline-maeske.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.caroline-maeske.de/blog/?format=feed

Die bunte Insel Burano

Am Samstag haben wir noch einen kleinen Ausflug nach Burano gemacht! Natürlich ist Venedig wunderschön, aber Burano sollte ebenso wunderschön sein, vor allem wenn man überall auf allen Blogs davon liest. Es wird ja schon von jedem als Blogger und Fotografen Paradies beschrieben, und das stimmt auch! Die ganzen bunten Häuschen machen sofort gute Laune, sobald man sie sieht! Wir sind ganz einfach mit dem Wassertaxi von der Station „Fondamenta Nuove“ los. Das sind ungefähr 40 Minuten Fahrt. Seekranke Leute müssen aber keine Angst haben, es ist total entspannt und es gibt so gut wie keinen Wellengang. Ich hatte schon kurz Angst, dass das Wasser Bekanntschaft mit meinem Essen macht, aber nichts, alles gut! Seid schnell beim Platz suchen, sonst dürft ihr die ganze Zeit lang stehen, da hätte ich nicht ganz so Lust drauf! Ich bin zwischendurch noch mal kurz eingenickt auf Pascals Schulter, weil ich so müde war, upsi. So lange ich nicht anfange zu sabbern ist ja alles gut, würde ich sagen. Angekommen sieht man erst mal wie die ganzen Besuchermassen auf die Insel strömen und denkt sich schon, oh shit. Und man folgt auch erst mal der Masse, aber man kann dem leicht entgehen. Obwohl die Insel nicht wirklich groß ist mit 670 Meter Länge und 450 Meter Breite, aber man kann sich trotzdem vor den Touris "verstecken". Am Anfang sind wir noch der Masse gefolgt, bis uns dann das auf die Nerven ging, dass man über keine Brücken laufen konnte, ohne in Selfies reinzurennen, denn…

Tipps für Venedig

Dieses Mal waren wir in Venedig. Ja, es war meine Idee, zum 3 jährigen nach Venedig zu fliegen, aber ist das nicht so der heimliche Traum von jedem? Also von mir auf jeden Fall, ich will zu besonderen Anlässen immer irgendwohin fahren oder fliegen. Tja, dank Ryanair war das auch möglich, denn die Flüge sind so spottbillig, das ist unfassbar. Nur noch eine Unterkunft für 2 Nächte suchen und fertig! Aber da geht es ja schon los. Die Unterkunft Wir haben bei Airbnb eine Unterkunft gebucht, klein aber fein könnte man so sagen. Sie hat uns wirklich super gefallen, es lief alles reibungslos und sie war sauber und hatte alles, was man brauchte. Man hat insgesamt zwei Möglichkeiten, direkt in Venedig bleiben oder außerhalb von Venedig eine Unterkunft buchen. Wir haben uns, wegen des Geldes, für außerhalb von Venedig entschieden, also waren wir in Mestre. Überall liest man nur, man sollte direkt in Venedig sein, ist so viel praktischer und günstiger und einfach generell besser. Nun sage ich aber, macht das nicht! Wir haben den direkten Vergleich, denn lustigerweise ist ein Komillitone von Pascals Uni, genau an dem gleichen Wochenende auch nach Venedig geflogen und die Beiden hatten eine Unterkunft direkt in Venedig. Wir haben also die ganzen Vorteile mitbekommen, die wir hatten. Es fängt damit an, dass in Mestre alles so viel billiger ist. Natürlich, wenn ihr es habt, kein Problem, aber wir haben es nicht und haben uns nicht viel an Essen geholt, als wir unterwegs waren. So…

Hochzeit Ivonne & Sven

Eine ganz kleine und geheime Trauung war das mit Ivonne & Sven. Sie haben es keinem verraten, nicht mal die entführten Eltern wussten, bis zu dem Zeitpunkt, bevor sie vor der Kapelle standen, was los ist. Es waren auch nur die jeweiligen Eltern dabei, aber das ist auch völlig in Ordnung und es ist auf jeden Fall familiär. Das war die entspannendste Trauung, die ich je begleiten durfte. Was sollte schon groß schiefgehen und vor wem sollte man sich ja auch lächerlich machen, nicht wahr? Es wurde viel gelacht und auch Tränen verdrückt. Spätestens als der Name des Kindes verkündet wurde, von der Beamtin, waren das wohl genug Schocks an einem Tag. Aber die Laune war gut und es war ausgelassen, denn es stand ja auch keiner unter Druck. Selbst das regnerische Wetter stört dann keinen. Da hat man sich eben unter dem schönen Schirm gestellt und weiter geknutscht. Auch Regenbilder können wunderschön aussehen, nur wegen des Wetters sollte sich nie ein Brautpaar den Tag versauen lassen! Was eine schöne Trauung das doch war. Ich freue mich, dass ich die beiden begleiten konnte, ganz einfach und heimlich.

Freundschaften sind kompliziert

Freundschaft ist eine komplizierte Sache. Es beruht auf geben und nehmen, auf gegenseitges Kontakt halten, auf Gemeinsamkeiten und noch so viel mehr. Es ist schwierig, dass nichts in Ungleichgewicht fällt. Man manchmal nicht in Konfrontationen gerät. Es ist schwer eine Freundschaft zu pflegen, das habe ich oft genug erkannt. Und manchmal geht es leider auch nicht immer gut aus. Ist es eigentlich möglich Freunde ein Leben lang zu haben? Manchmal mache ich mir darüber Gedanken. Einem wird immer gesagt, Schulfreundschaften halten nicht ewig, meistens hören sie nach der Schule auf. Pascal dagegen meint, er hörte das Gegenteil, Schulfreundschaften sind noch richtige Freundschaften, ist das so? Ich weiß nur zumindest, dass ich immer noch mit meinen Freunden aus der Schule befreundet bin. Eigentlich besteht fast mein ganzer Freundeskreis nur aus Schulfreundschaften und man glaubt gar nicht wie froh ich darüber bin, dass wir nach 2 Jahren, nach Schulabschluss es immer noch hinbekommen uns fast jede Woche oder zwei Wochen zu sehen. Ich wüsste auch nicht direkt, woher ich ansonsten auch auf einmal viele neue Freunde haben sollte, wenn ich noch in meiner Heimatstadt wohne und noch nicht so etwas wie Uni oder Ausbildung angefangen habe. Nur durch diese Menschenansammlung bildet man doch überhaupt erst so schnell neue Freundschaften. Ich hatte schon viele Gruppen, die dann auseinander brachen, weil es doch nicht so geklappt hat, wie man dachte, leider. Wir kennen uns alle seit der 7. Klasse, also schon viele Jahre und wir kennen auch unsere Angewohnheiten, was uns stört an dem…

Kevins Jugendweihe

Am 27.05. hatte ich die Jugendweihe von Kevin begleitet. Sie fand in einer Schule von unserer Stadt statt (haha) und war wirklich schön! Man hat gemerkt wie doll sich seine Eltern und besonders die Mama ins Zeug geschmissen hat. Feuerwerk, signierte Handbälle und viele Spiele. Es war ein langer Tag, der aber mit dem gut gefüllten Programm ganz schnell verging! Kevin war glaube ich sehr froh, als er endlich die Fotosession hinter sich hatte. Aber so ist das nun mal, wenn die ganze Familie ankommt um dich zu feiern, das muss man natürlich festhalten! Da auch schon, letztes Jahr viele nicht wussten was eine Jugendweihe ist, da diese nur im Osten verbreitet sind, zitiere ich mich jetzt einfach selbst: "Die Jugendweihe ist eine Feier, bei dem man den Übergang vom Kind zum Jugendlichen/Erwachsenen feiert, mit ungefähr 14 Jahren und es gehört keiner Religion an, es ist sozusagen eine "Alternative" zur Konfirmation. Man feiert quasi den Einstieg ins Erwachsensein. Aber um ehrlich zu sein, machen das fast alle eh nur um einen Haufen Geld von Verwandten zu bekommen, aber pssst!Laut freidenker.org ist es so: 'Nach dem Ende der Verfolgung durch die Nazi-Diktatur entwickelte sich die Jugendweihe in den beiden deutschen Staaten unterschiedlich. In der DDR wurde die Jugendweihe zur staatlich geförderten Feier am Ende des 8. Schuljahres. An der Jugendweihe nahm die überwiegende Mehrheit der Jugendlichen teil. Auch heute nehmen in den "neuen Bundesländern" laut Wikipedia nach Schätzungen etwa 40% der Jugendlichen an Jugendweihen teil. In der BRD konnte die Jugendweihe…

Ich hab die Blütenzeit verpasst!

Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass ich das einzige Shooting, welches ich dieses Jahr mit den Blüten im Frühling hatte, gar nicht online gestellt habe. Oder eher hier gezeigt habe. Wie enttäuschend! Dann kriegt ihr eben einen Monat später noch Blütenfotos, da steche ich wenigstens heraus und gehe nicht in der Masse unter haha! Nun ja eigentlich hatten Max (auf den Fotos) und ich ewig nach schönen Blütenbäumen gesucht. Ungefähr eine halbe Stunde von hier sollte es auch eine schöne Allee geben. Wir sind dort also noch vor der Blütenzeit hin, um uns das mal anzugucken. Nach langem Rätseln, welche Bäume das jetzt sein sollen, beschlossen wir dann später noch mal wiederzukommen. An dem Tag wo wir uns verabredet hatten, blühten die Bäume aber gar nicht und wir mussten auf meine alte Notlösung zurückgreifen. Bei uns am Krankenhaus steht ein großer Baum, dessen Äste in guter Höhe sind und so mussten wir also dorthin ausweichen. Es ist nicht ganz so leicht, weil wir direkt am großen Gebäude sind und viele Menschen rumlaufen, aber in der richtigen Perspektive schafft man das schon! Wir sind dann noch zu Bäumen in einer anderen Farbe gefahren, aber letztendlich war es sooo kalt, dass uns das dann wirklich gereicht hat für den Tag. Mit den Ergebnissen waren wir aber auch zufrieden, also erfolgreich! Die Bäume an dem Platz, wo wir eigentlich hin wollten, haben dann die Blüten eine Woche später ungefähr geblüht. Sie sahen aber nicht sonderlich schön aus, da viel zu viel grün mit…