RSS Verzeichnis RSS FEED FL FOTOS
BLOGS / FOTOBLOGS / FL FOTOS
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
FL FOTOS
Feed Beschreibung:
Was mir bleibt, sind meine Bilder
Anbieter Webseite:
http://fl-fotos.de
RSS Feed abonnieren:
http://fl-fotos.de/feed/

Kängurus in Australien

Kängurus am Strand Gerade erst den Flughafen in Sydney verlassen, hielt ich schon Ausschau nach den berühmten Wappentieren Australiens. Als würden diese in den Straßen der Großstadt umher spazieren. Naja, das erste Mal in Australien, ist man halt noch sehr Tourist. Meine Gastgeber hatten dann aber eine bessere Idee und empfahlen mir den Pebbly Beach, 280 Kilometer südlich von Sydney. Dort konnte man die Tiere direkt am Strand beobachten und ihnen relativ nahe kommen, da sie an die zahlreichen Besucher gewöhnt sind. Der Pebbly Beach ist eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Murramarang-Nationalparks im Bundesstaates New South Wales. Neben den zutraulichen Kängurus kann man hier auch zahlreiche Vogelarten aus nächster Nähe beobachten. So zum Beispiel die farbenprächtigen Königs-Papageien. Sie sind überall Aber schon bald sollte ich feststellen, dass Kängurus in Australien tatsächlich in großer Zahl und allerorts vorkommen. Sie waren nicht überall so zutraulich wie am Pebbly Beach, aber wenn man nicht gerade in einem entlegenen Nationalpark unterwegs war, hatte man keine Schwierigkeiten auf die Tiere zu treffen und sie zu fotografieren. Leider zeugte auch eine Vielzahl von toten Tieren am Straßenrand auf ein hohes Vorkommen. Für die Einheimischen ist das sicherlich ein gewohnter Anblick. Mich jedoch, hat es jedes Mal sehr mitgenommen, weil mir die Kängurus sehr sympathisch sind. Die Straßen der Küstenregionen in New South Wales, führen jedoch in weiten Teilen durch Buschland, sodass es offensichtlich nicht gerade selten zu Unfällen kommt, welche tödlich für die Kängurus enden. Fotografie & Bildbearbeitung Die Fotos entstanden mit der Digicam Samsung ST65 und wurden mit der Bildbearbeitungs-App Snapseed nachbearbeitet. In erster Linie habe ich die Schärfe etwas optimiert und dann Filtervorlagen verwendet, um die Farben ein wenig aufzupeppen. Hat Dir der Beitrag gefallen? Wenn Du magst, kannst Du hier alle weiteren abonnieren und Dir einen Gratis-Zugang zu meiner Download-Galerie sichern: Related Images:...

Blue Mountains Nationalpark Australien

Heiligtümer der Aborigines Im Januar 2014 hatte ich das Glück nach Australien reisen zu dürfen, um sehr nette Leute in Sydney kennenzulernen. Eines meiner ersten Ausflugsziele und ein Tipp meiner Gastgeber, waren die Blue-Mountains, 80 km westlich von Sydney. Die Aufnahmen entstanden am Echo Point Lookout – einer weitläufig angelegten Plattform, die einen wahrhaft grandiosen Ausblick auf den Blue-Mountains-Nationalpark bietet. Im Vordergrund des Panoramas, welches sich dem Besucher hier eröffnet, ragt eine imposante Felsformation auf, die wegen ihrer drei markanten Säulen auch “Three Sisters” genannte wird. Diese gehören zu den größten Heiligtümern der Aborigines und werden vom berühmten Prince Henry Cliff Walk umrundet – einem der beliebtesten Wanderwege der Blue-Mountains. Warum die Berge blau sind Die entfernteren Felsen und Berge die sich aus dem Park erheben, sind tatsächlich in einen bläulichen Dunst gehüllte, was der Region auch den Namen verleiht. Hervorgerufen wird dieser durch die ätherischen Öle der Eukalyptuswälder, die sich durch die Wärme verflüchtigen und aufsteigen. Leider gab es von der Plattform aus, keine offiziellen Zugänge in den Park, um der Natur ein wenig näher zu kommen. Aus diesem Grund und aus Rücksicht auf meine weniger agile Begleitung, begnügte ich mich mit dem Ausblick und sammelt mit meiner Digicam ein paar Impressionen zur Erinnerung. Bildbearbeitung Die Fotos wurden einer sanften Bildbearbeitung unterzogen, die ich mit der Bildbearbeitungs-App Snapseed vorgenommen habe. In erster Linie mußte ich einige Korrekturen vornehmen, da meine Digicam bereits einige Partikel-Einschlüsse hatte, welche unschöne Flecken auf den Fotos verursachten. Gelegentlich war dann noch eine Aufhellung mit dem “HDR Scape” nötig und eine leichte Erhöhung der Farbsättigung, um dem Original nahe zu kommen. Hat Dir der Beitrag gefallen? Wenn Du magst, kannst Du hier alle weiteren abonnieren und Dir einen Gratis-Zugang zu meiner Download-Galerie sichern: Related Images: [See image gallery at fl-fotos.de] Der Beitrag Blue Mountains Nationalpark...

Plitvicer Seen Kroatien

Ältester Nationalpark Kroatiens Mit einer Fläche von knapp 300 Quadratkilometern, bilden die Plitvicer Seen den größten und zugleich ältesten Nationalpark Kroatiens. Dieser wurde 1979 als einer der ersten Naturdenkmäler weltweit, in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Die derzeit 16 sichtbaren Seen, bilden sich aus dem Zusammenfluss mehrerer kleinerer Flüsse und sind kaskadenförmig in Fließrichtung angeordnet. Das Wasser fließt also gewissermaßen bergab, von einem in den nächsten tiefer gelegen See. An den jeweiligen Überläufen sind zahlreiche zum Teil sehr beeindruckende Wasserfälle zu bewundern, welche die eigentliche Attraktion für die unzähligen Touristen sind. Ein Paradies für Naturfotografen Die unberührte Natur und das kristallklare Wasser der Seen, bieten eine Menge an potenziellen Motiven für Naturfotografen. Man muss halt nur die richtigen Wege mit den guten Perspektiven finden. Ich hatte definitiv einen sehr aufregenden Ausflug in den Park und habe die Natur und die Aussichten genießen können. Meine fotografische Ausbeute blieb allerdings bescheiden. Ich habe nicht nur den blauen Himmel vermisst, sondern auch die besagten Perspektiven, die mir den Ausblick bescheren, den ich zuvor auf unzähligen Fotos im Internet bestaunt habe. Meine nächste Tour zu den Seen, muss ich wohl doch etwas gewissenhafter planen. Fotografie & Bildbearbeitung Ein paar schöner Erinnerungen blieben aber doch. Die Aufnahmen entstanden mit dem Smartphone SAMSUNG Galaxy A3* und wurden mit Bildbearbeitungs-App Snapseed ein wenig nachbearbeitet. Lediglich das Foto mit der Ente wirkt durch den “Grunge Effekt” etwas abstrakt. Aber das ist gewollt und macht es zu meinem Lieblingsfoto in dieser Serie. Hat Dir der Beitrag gefallen? Wenn Du magst, kannst Du hier alle weiteren abonnieren und Dir einen Gratis-Zugang zu meiner Download-Galerie sichern: Related Images: [See image gallery at fl-fotos.de] Der Beitrag Plitvicer Seen Kroatien erschien zuerst auf FL FOTOS.

Wasserspiegelung Schloss Strünkede

Nach einem Rundgang im Schlosspark, mit kaum interessanten Motiven, sollte mir der Schlosshof möglicherweise eine bessere Perspektive bieten. So zumindest war meine Idee. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Noch während ich mich darüber ärgerte, dass ein Brautpaar samt einer Crew von Fotografen den Zugang zum Schloss belagerte und meine Idee ins Wasser viel, entdeckte ich in selbigen die wunderbare Spiegelung des Schlosses. Das war eine überaus großzügige Entschädigung und sogleich vergaß ich den Schlosshof. Ich musste nur noch ein paar Enten weglocken – die irrtümlich annahmen, ich stehe hier um sie füttern – und schon konnte ich mein Bild des Tages schießen. Aufgenommen habe ich dieses mit meinem Smartphone SAMSUNG Galaxy A3* und nur eine ganz leichte Bildbearbeitung mit Snapseed vorgenommen. Mein erster Filter – wie fast immer bei den Smartphone Fotografien – war der “HDR Scape”, um die dunklen Bereiche besonders im Vordergrund aufzuhellen. Mit einer unwesentlichen Anhebung der Farbsättigung, war das Werk dann auch schon vollendet und ich war zufrieden mit dem Ergebnis. Hat Dir der Beitrag gefallen? Wenn Du magst, kannst Du hier alle weiteren abonnieren und Dir einen Gratis-Zugang zu meiner Download-Galerie sichern: Related Images: [See image gallery at fl-fotos.de] Der Beitrag Wasserspiegelung Schloss Strünkede erschien zuerst auf FL FOTOS.

Ein Profi-Tipp: Fotokamera “Sony Alpha 6000”

Neue Fotokamera und die Qual der Wahl Bist Du auch auf der Suche nach einer neuen Fotokamera, um Deinen fotografischen Künsten mehr Entfaltungsmöglichkeiten zu geben. Wenn Du nicht bereits ein Profi bist, tust Du Dich sicherlich auch recht schwer mit der Wahl des richtigen Modells. Das Internet ist zwar voll von Ratgeber-Seiten zu diesem Thema, jedoch gibt es genauso viele verschiedene Empfehlungen, wie es Internetseiten dazu gibt. Und wenn die Empfehlungen dann auch noch zu einem entsprechendem Onlineshop verlinkt sind, schleichen sich Zweifel über die wahren Absichten des Autors ein. In einem Fachgeschäft ergeht es einem oft ähnlich. Man wird von der Fülle der angebotenen Modelle förmlich erschlagen. Und wenn man nicht gerade einen abgenervten Kundenberater erwischt, möchte dieser einem sehr engagiert etwas verkaufen. Ich bin mir sicher, dass die Fachverkäufer sehr kompetent sind. Aber sie sind nun einmal gezwungen, wirtschaftlich zu denken und Umsatz zu machen. Dafür habe ich auch vollstes Verständnis. Allerdings habe ich andere Ziele im Sinn. Die bessere Beratung kommt vom Profi Um so dankbarer kann man dann sein, wenn eine uneigennützige Empfehlung von einem Profi kommt. In meinem Fall war es Edmund Knopf, dessen beeindruckende Fotos auf seiner Website für sich sprechen. Seine Empfehlung war ein Video des Fotografen und Künstlers Pavel Kaplun, der in Hannover ein Kreativstudio betreibt und eine Koryphäe in der Szene ist. Seine Lobeshymne auf die Fotokamera “Sony Alpha 6000” wirkt zunächst auch wie eine Werbedarbietung. Doch er selbst beteuert, dass er nicht dafür bezahlt wird und statt dessen eine wahrhaftige Liebeserklärung für dieses Modell zum Besten gibt… Mir haben seine 10 Gründe für die “Alpha 6000” genau die Beratung geliefert, die ich mir gewünscht habe und ich konnte mir ein klares Bild über diese Kamera machen. Bei meinem nächsten Besuch im Fachgeschäft, habe ich jetzt zumindest mal eine gute Grundlage...

Halterner Stausee, Fotografie & Bildbearbeitung

In diesem Beitrag möchte ich zwei Aufnahmen meines Spazierganges am Halterner Stausee vom vergangenen Wochenende teilen, der leider von keinem perfektem Wetter begleitet war. Der wolkenverhangene Himmel sorgte für sehr ungünstige Lichtverhältnisse, die keine besonders schönen Aufnahmen mit der Immer-Dabei-Kamera namens Smartphone zuließen. Doch von zwei Fotografien dieses Ausfluges (von insgesamt 50 Aufnahmen), gefällt mir die Perspektive so gut, dass ich mit einem Programm zu Bildbearbeitung versuchen mußte, doch noch schöne Erinnerungen daraus zu machen. Die Digitalfotografie machtˋs möglich. Meine bevorzugte Bildbearbeitungs-App für solche Vorhaben, ist wie so oft Snapseed. Zunächst habe ich den interessanten Teil der Bilder herausgeschnitten bzw. freigestellt, dann eine sanfte Aufhellung mit dem Filter “HRD Scape” vorgenommen, die Helligkeit und Farbsättigung ein wenig erhöht, schließlich noch eine leichte Vignettierung darüber und einen Rahmen drumherum gelegt. Im Vergleich zu den eher dunklen und tristen Originalaufnahmen, sind die bearbeiteten Fotografien deutlich aufgehellt und stimmungsvoller. Für den direkten Vergleich, sind hier Original und Manipulation jeweils nebeneinander angeordnet … Hat Dir der Beitrag gefallen? Wenn Du magst, kannst Du hier alle weiteren abonnieren und Dir einen Gratis-Zugang zu meiner Download-Galerie sichern: Related Images: [See image gallery at fl-fotos.de] Der Beitrag Halterner Stausee, Fotografie & Bildbearbeitung erschien zuerst auf FL FOTOS.