RSS Verzeichnis RSS FEED Fotodesign by Lars Heppner
BLOGS / FOTOBLOGS / Fotodesign by Lars Heppner
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Fotodesign by Lars Heppner
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
https://www.lars-fotoblog.de
RSS Feed abonnieren:
https://www.lars-fotoblog.de/feed/

Die Fuji Instax – Eine Sofortbildkamera mit Fun Faktor

Bei mir Zuhause ist vor wenigen Wochen die Fuji Instax eingezogen. Diese Sofortbildkamera erinnert an die Polaroidkamera aus den 80er Jahren, die damals meine Eltern auch schon hatten. Wie kam es zum Kauf der Fuji Instax? Als ich gemeinsam mit meiner Frau vor ca. einem Jahr den Leica Store in Wetzlar besucht habe, hatte meine Frau zufällig die Leica Sofort gesehen während ich mich mit den Digital-Kameras und der Fotoausstellung beschäftigt habe. Schnell hatte meine Frau Blut geleckt und wollte eine solche Sofortbildkamera haben. Allerdings fand Sie die ca. 300€ für die Leica-Sofort zu hoch, um sich dem Thema Fotografie anzunähern, denn für den Preis bekommt man schon fast eine gute digitale Einsteigerkamera. Da ich in der Vergangenheit immer wieder versucht habe mein Frau für die Fotografie zu begeistern, kam die Sofortbildkamera gut gelegen. Meine Frau möchte ein eben Bild sofort haben. Sie hat kein großes Interesse daran Bilder digital am Rechner zu bearbeiten und zu verwalten und mit der analogen Fotografie möchte Sie sich auch noch nicht auseinander setzen. Von daher ist die Fuji Instax ein tolles Einsteigergerät für sie. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Freunden kamen wir dann auf dieses Gespräch und rein zufällig hatten die Kinder der […] The post Die Fuji Instax – Eine Sofortbildkamera <br/>mit Fun Faktor appeared first on Fotodesign by Lars Heppner.

Portraitstudio Pro Max – Echter Helfer oder Verschlimmbesserer in der Beauty Retouche?

Vor ca. zwei Jahren habe ich mir bei einer Rabatt Aktion die Software Portrait Professional 15 zugelegt. Genauso lange habe ich überlegt diesen Blogpost zu schreiben, da er doch aufwendiger und länger sein wird. Jetzt ist der Nachfolger Portraitstudio Pro Max erschienen, was für mich nun Anlass ist diesen Beitrag zu schreiben. Dieser Beitrag soll Euch einen Gedankenanstoß geben, ob die Software Portraitstudio Pro Max eine mögliche Hilfe für Euren Workflow sein kann oder ob es eine unsinnige Investition ist. Da ich kein großer Photoshopper bin, hatte mich die Werbung bei Facebook angesprochen und die Portraitbeispiele auf der Webseite des Herstellers überzeugt. Die Außendarstellung der Software machte den Eindruck, dass eine qualitativ hochwertige Beauty-Retouche mit dem Programm möglich ist. Unter qualitativ hochwertig verstehe ich eine Retouche, die eine Person nicht verfremdet, sondern lediglich die Klarheit und eine weiches Hautbild „zaubert“. Wichtig bei der Hautbearbeitung finde ich, dass die Haut auch nach der Bearbeitung über kleine Haare und Poren verfügt. Viele Beauty-Retoucher kleistern diese gnadenlos zu. Als Ergebnis wirkt das Bild unecht und die Person erkennt sich auf dem Foto oft nicht wieder. Das sollte eine gute Portrait-Software meiner Meinung nach können. Sollte es wahr sein, dass es mit wenigen Klicks […] The post Portraitstudio Pro Max – Echter Helfer oder Verschlimmbesserer in der Beauty Retouche? appeared first on Fotodesign by Lars Heppner.

Dauerlicht in der Fotografie –Das Nanguang Luxpad 43 im Praxistest

Seit kurzer Zeit gehört das Dauerlicht Nanguang Luxpad 43 mit zu meiner Foto-Ausrüstung. Zugelegt habe ich mir dieses Licht für zwei Kunden-Shootings, die ich vor kurzer Zeit hatte. Ich habe die Kunden Zuhause besucht und wusste im Vorfeld nicht, welche Lichtbedingungen mich erwarten. Bei einem der Shootings handelte es sich um ein Portrait-Shooting, bei dem anderen um ein Akt-Shooting. Bei beiden Shootings wollte ich das vorhandene Tageslicht (Available Light) nutzen, um die Personen auszuleuchten. Da ich nicht wusste was mich in den Wohnungen meiner Kunden erwartet, wie der Lichteinfall in einzelnen Räumen ist, habe ich beschlossen mir ein Dauerlicht zuzulegen, um mein Tageslicht selber zu gestalten. Durch das Dauerlicht hatte ich die Möglichkeit das Gesicht ganz leicht auszuleuchten, obwohl die Person mitten im dunkeln Raum stand. Dadurch ersparte ich mir die Zeit und den Aufwand für die Blitzlichtmessung und das dauernde Einstellen der Blitzsynchronisationszeit. Da ich beim Shooting immer gerne unterschiedliche Szenen gestalten möchte, nervt mich oft das dauernde Korrigieren meiner Kameraeinstellungen. Während des Shootings möchte ich mich gerne auf den Kunden oder auf das Model konzentrieren. Welches Dauerlicht ist das Richtige für mich? Vor der Anschaffung des Dauerlichts habe ich mich gefragt, welches der vielen Angebote das richtige für […] The post Dauerlicht in der Fotografie –<br/>Das Nanguang Luxpad 43 im Praxistest appeared first on Fotodesign by Lars Heppner.

Tipps zum Feuerwerk fotografieren

Feuerwerk fotografieren kann mit diesen Tipps ganz einfach sein. Gelegenheiten dazu gibt es auch außerhalb des Silvester-Feuerwerks. Mit diesem Blogpost möchte ich Euch ein paar einfache Tipps geben, damit Ihr ein Feuerwerk fotografieren könnt, ohne dass Ihr Euch während des Feuerwerks lange mit der Kameratechnik beschäftigen müsst. Kleiner Tipp: An Silvester werdet Ihr mit den privaten Feuerwerken beim Fotografieren nicht viel Spaß haben. Die Silvesterböller aus den bekannten Kaufhäusern machen nur selten tolle Lichtformen am Nachthimmel. Wenn in Eurer Nähe ein professionelles Feuerwerk gezündet wird, dann nutzt die Chance, um dieses zu fotografieren. Das wichtigste dabei ist ein richtiger Standort für Eurer Foto. Meine Empfehlung sucht Euch ein schönes Event, bei dem ein professionelles Feuerwerk abgeschossen wird. Bei mir in NRW sind das zum Beispiel das Winterleuchten im Westfalenpark, die Extraschicht oder auch Rhein in Flammen in Düsseldorf, Köln oder Bonn. Der Aufwand eine solche Location zu besuchen wird sich lohnen. Jedes der professionellen Feuerwerke besitzt eine schöne Choreographie und es dauert auch nicht länger als die privaten Silvester-Feuerwerke. Bei Veranstaltungen wie Rhein in Flammen lohnt es sich jedoch, mindestens schon am Nachmittag anzureisen, um einen guten Platz zu erwischen. Doch kommen wir nun zu den Tipps: Feuerwerk fotografieren – […] The post Tipps zum Feuerwerk fotografieren appeared first on Fotodesign by Lars Heppner.

Dreimühlen Wasserfall in der Eifel

Ein Abstecher zum Dreimühlen Wasserfall durfte bei unserem Besuch in der Vulkaneifel nicht fehlen. Um diesen Spot vom Schalkenmehrer Maar zu erreichen, mussten wir ca. 28 KM in Richtung Ruhrgebiet fahren. Dieser Spot lag für uns somit ideal auf unserem Heimweg im Dorf Nohn. Der Weg zum Dreimühlen Wasserfall ist vom Ortseingang aus gut ausgeschildert. Wenn man vom Parkplatz aus los zieht, gibt es zwei Wege den Wasserfall zu erreichen. Der erste Weg ist ca. 2 Kilometer lang und ist ein Rundweg durch den Wald. Der zweite Weg ist mit 500 Metern deutlich kürzer, dafür führt dieser Weg querfeldein durch den Wald. Da es im November schon recht früh dunkel wurde, haben wir uns für den kurzen Weg entschieden. Am Dreimühlen Wasserfall angekommen waren wir ein wenig überrascht, denn der Wasserfall war gar nicht so groß und spektakulär wie ich ihn zuvor auf Fotos gesehen hatte. Ein Vorteil war jedoch, dass an diesem Tag gar nicht so viel los war. Außer uns war noch ein Paar aus Belgien am Wasserfall, dass von uns noch ein paar Tipps zum Fotografieren haben wollte. Tipp zum Fotografieren des Dreimühlen Wasserfalls Der folgende  Tipp gilt natürlich nicht nur für den Dreimühlen Wasserfall, sondern für […] The post Dreimühlen Wasserfall in der Eifel appeared first on Fotodesign by Lars Heppner.

Herbst Impressionen aus der Vulkaneifel

Die Vulkaneifel mit ihren Maaren stand schon seit langer Zeit bei mir auf meiner fotografischen Wunschliste, nun habe ich diese endlich besucht. Da das Fotografieren zur zweit meistens mehr Spaß macht als alleine, hatte ich einen befreundeten Fotografen gefragt, ob er nicht Lust hatte mitzukommen. In den letzten Jahren bin ich schon das eine oder andere Mal in die Eifel gereist. Allerdings war dies eher beruflich gewesen, so dass ich zwar meine Kamera dabei hatte, die Anzahl der Fotos aber nie wirklich ausgereicht hat, um einen eigenen Blogpost hier zu schreiben. Meistens war ich in der Gegend um den Nürburgring unterwegs und habe bei der Reise gehofft, an dem einen oder anderen Maar vorbei zu fahren, allerdings hat sich dies nicht ergeben. Mit diesem gezielten Tripp sollte es sich diesmal nun ändern. Die fotografischen Ergebnisse von der Tagesreise in die Eifel, könnt Ihr Euch hier oben im Slider ansehen. Die Maare – Das Wahrzeichen der Vulkaneifel Ein Maar ist wie eine Schüssel im Boden zu betrachten, die in der Vulkneifel durch Wasserdampf-Erruptionen entstanden ist. Abgeleitet wird das Wort aus dem lateinischen “mare = Meer”. Jetzt habe ich aber genug den Oberlehrer gespielt. Viel lustiger war die Situation, dass wir bei der Ankunft direkt vor […] The post Herbst Impressionen aus der Vulkaneifel appeared first on Fotodesign by Lars Heppner.