RSS Verzeichnis RSS FEED marktEINBLICKE
BUSINESS / BöRSENNEWS / marktEINBLICKE
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
marktEINBLICKE
Feed Beschreibung:
Das Magazin für Geldanlage und Lebensart
Anbieter Webseite:
https://markteinblicke.de
RSS Feed abonnieren:
http://feeds2.feedburner.com/DieBoersenblogger

Kleine Presseschau vom 17. Januar 2018

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Reform des Euroraums, Nachhaltige ETFs, Investments in Europa, die Lage in der Schweiz sowie der Ölpreis. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Daimler, Volkswagen, adidas, SAP, Südzucker, Zalando, Nokia, Credit Suisse, Nestlé, Ford, Tesla, Goldcorp.

Übernimmt Apple Netflix?

Analysten von der Citibank vermuten in einem Report, dass Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005), der wertvollste börsennotierte Konzern der Welt, mit einiger Wahrscheinlichkeit das Videoportal Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) kaufen möchte. Es gibt jedoch Argumente, die dagegen sprechen.

marktEINBLICKE um 12: DAX verliert weiter an Boden, Evotec im Fokus

Nachdem der Dow Jones (WKN: 969420 / ISIN: US2605661048) gestern erstmals die Marke von 26.000 Punkten geknackt hatte, nahmen Anleger Gewinne mit. Doch schon heute sieht es nach einer weiteren Rekordjagd an der Wall Street aus. Davon sind wir im DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) sehr weit entfernt. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer verliert am Mittwochmittag sogar weiter an Boden.

Das Übernahmefieber wird sich zu einer Epidemie ausweiten

Nach dem Platzen der Immobilienblase 2008 mit nachfolgendem Einbruch der Weltkonjunktur 2009 war der Übernahmetraum lange Zeit ausgeträumt. Zu viele Unternehmen hatten sich zuvor an viel zu teuren Unternehmensaufkäufen verhoben und litten angesichts mangelnder Schuldentragfähigkeit an massiven Rückenproblemen.

Um 10: DAX hält 13.200 Punkte – Zinsspekulationen drücken Wall Street

Alle vier großen Indizes an der Wall Street – S&P 500 (WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072), Nasdaq Composite (WKN: 969427 / ISIN: XC0009694271), Dow Jones (WKN: 969420 / ISIN: US2605661048) und Russel 2000 – haben gestern so genannte Umkehrtage erlebt, neue Hochs gefolgt von Schlusskursen, die in der Nähe der Tagestiefs lagen. Nach der Rally seit Jahresbeginn haben sich einige Investoren über das Feiertagswochenende dazu entschlossen, Kasse zu machen.

Goldman Sachs & Bank of America: Diese Zahlen könnten Sie erwarten

Die US-Berichtssaison für das Schlussquartal 2017 nimmt Fahrt auf. Heute stehen insbesondere die neuesten Zahlen bei den Großbanken Goldman Sachs (WKN: 920332 / ISIN: US38141G1040) und Bank of America (WKN: 858388 / ISIN: US0605051046) im Fokus. Im vierten Quartal wurden die Ergebnisse von Sonderbelastungen im Zuge der US-Steuerreform geprägt. Langfristig sehen die Institute jedoch positive Auswirkungen der Reform auf die Gewinne.