RSS Verzeichnis RSS FEED Die Börsenblogger
BUSINESS / BöRSENNEWS / Die Börsenblogger
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Die Börsenblogger
Feed Beschreibung:
Der führende Börsenblog in der DACH-Region
Anbieter Webseite:
http://dieboersenblogger.de
RSS Feed abonnieren:
http://feeds2.feedburner.com/DieBoersenblogger

Stada wird übernommen. Später, anders, aber sicher…

Die beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven sind mit der Übernahme von Stada (WKN: 725180 / ISIN: DE0007251803) gescheitert. Obwohl sie die Annahmefrist verlängert und die Mindestannahmeschwelle gesenkt hatten, waren zum Ende der verlängerten Annahmefrist am 22. Juni 2017 lediglich 65,52 Prozent der ausgegebenen Stada-Aktien angedient worden, so dass die 5,3 Mrd. Euro teure Übernahme des Generika-Herstellers auf der Zielgeraden verreckt ist.

Um 5: DAX fällt wegen starkem Euro – Tage der lockeren Geldpolitik gezählt

Spätestens nach der Rede von EZB-Chef Mario Draghi heute Vormittag haben auch die letzten auf noch mehr Liquidität hoffenden Anleger eingesehen, dass es bei weiter guter Datenlage Anpassungen in der Geldpolitik geben wird. Und hier wird es keinen guten Zeitpunkt geben, auf den die Märkte nicht verschnupft reagieren werden, wenn dies in die Tat umgesetzt wird. Zwar wird die EZB noch weiter auf dem geldpolitischen Gaspedal bleiben. Aber Draghi machte heute auch klar, dass die lockere Geldpolitik keine Einbahnstraße ist.

Kleine Presseschau vom 27. Juni 2017

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die US-Schuldenobergrenze, die Bankenrettung in Italien, die Probleme bei den Kryptowährungen sowie die Zukunft der Schweizer Börse SIX. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Deutsche Telekom, Schaeffler, Stada, Aixtron, Vapiano, Syngenta, Facebook, Amazon.

Die Börsenblogger um 12: DAX im Minus, Commerzbank & Deutsche Bank legen gegen den Trend zu

Nach einem schwachen Handelsauftakt konnte der DAX bis zum Dienstagmittag einige Verluste wettmachen. Allerdings haben sich die Hoffnungen auf eine Fortsetzung der Rekordjagd ganz schnell wieder zerschlagen.

Schutzmaßnahmen bei Starkregen überprüfen

Die jüngsten Unwetter mit Starkregen verursachten heftige Schäden. Durch rechtzeitige Vorsorgemaßnahmen hätte allerdings so mancher Schaden vermieden werden oder geringer ausfallen können, weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin. Sie rät Betroffenen, sobald deren Schadensbehebung erfolgt ist, zeitnah ihre bisherigen Schutzmaßnahmen zu überprüfen.

DAX gibt Signal für Korrektur – Lockere Geldpolitik keine Einbahnstraße

Der Deutsche Aktienindex gibt heute das technische Signal für eine Korrektur, die einige Hundert Punkte tief reichen kann. Die Reaktion im Euro und bei den Aktien nach der Rede von EZB-Präsident Mario Draghi zeigt, wie abhängig die Märkte noch von den Geldspritzen der Notenbanken sind.