RSS Verzeichnis RSS FEED Blogbeiträge OFFICEmitte.de
BUSINESS / BUSINESSBLOG / Blogbeiträge OFFICEmitte.de
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Blogbeiträge OFFICEmitte.de
Feed Beschreibung:
Blogbeiträge aus dem Redaktionssystem
Anbieter Webseite:
https://redaktion.pludoni.de/posts/tags/officemitte.rss
RSS Feed abonnieren:
http://www.officemitte.de/blog/3/feed

Neues Semester – neue IT-Ringvorlesung

@page { margin: 2cm } p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120% } a:link { so-language: zxx } Mit Beginn des Sommersemesters Anfang April geht auch die IT-Ringvorlesung in eine neue Praxisrunde. Prof. Dr. Martin Bogdan vom Institut für technische Informatik und die vier Partnerunternehmen BE-terna, ccc software, OR Soft und Forcont sind schon sehr gespannt auf den Startschuss, der am 12. April 2017 fallen wird. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Studierenden erwartet. @page { margin: 2cm } p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120% } a:link { so-language: zxx } Die Projekte im Überblick @page { margin: 2cm } p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120% } a:link { so-language: zxx } „Business-Apps im Microsoft Umfeld“ mit der BE-terna GmbH @page { margin: 2cm } p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120% } a:link { so-language: zxx } Für alle Studenten, sie sich intensiv mit Apps auseinander setzten möchten und fit in Entwicklersprachen wie Typescript, Javascript und C# sind, bietet die BE-terna GmbH aus Leipzig-Liebertwolkwitz eine spannende Herausforderung. Genauer Gesagt geht es um Digitalisierung im Modehandel. Für ihre Kunden hat die BE-terna GmbH einen virtuellen Showroom in Leipzig eingerichtet, in dem die gesamte Prozesskette der Warenwirtschaft im Modehandel mit den Systemen Microsoft Dynamics NAV und AX abgebildet werden kann. Bei Logistik- und Verkaufsprozessen sollen sowohl die Mitarbeiter des imaginären Stores, als auch die Kunden durch neueste Technologien im Bereich des digitalen Handel unterstützt werden und ein modernes Einkaufserlebnis erfahren können. Dabei sollen Systeme wie RFID-Warensicherung und -bestandskontrolle, eine intelligente Umkleidekabine und elektronische Labels eingesetzt und vollständig untereinander integriert werden. ...

Projekt "Orientierungsplattform Forschung und Praxis" sucht Unternehmen als Praxispartner

Unser Förderer der Career Service der TU Dresden entwickelte im Jahr 2016 eine neuartige Orientierungsplattform, das den MINT-Studierenden dabei unterstützt ihre theoretischen Inhalte durch praxisorientierte Veranstaltungen (Exkursionen, Fallstudien-Workshops, Gesprächsrunden) zu unterfüttern. Dabei sucht der Career Service stets nach regionalen Unternehmen für eine Praxispartnerschaft. Als Praxispartner bekommen Sie durch das Projekt "Orientierungsplattform Forschung und Praxis" eine gute Möglichkeit ihre Arbeitgebermarke auszubauen.Die konkrete Zielgruppe des Projekts sind Studierende im ersten bis vierten Semester der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenwesen, Informatik, Mathematik und Chemie. Seit dem Projektstart konnte bereits eine Vielzahl an erfolgreichen Veranstaltungen durchgeführt werden, wie beispielsweise Unternehmensexkursionen, Gespräche mit Praxispartnern und Fallstudien-Workshops. Die Veranstaltungen vermitteln den Studierenden Kenntnisse über potenzielle Arbeitsbereiche und sollen auf den späteren herausfordernden Berufsalltag vorbereiten. Drei mögliche Gestaltungswege Ihrer Praxispartnerschaft1. Bei den Unternehmensexkursionen erhalten die Studierenden Einblicke in die Unternehmenspraxis. Konkret können hier beispielsweise Produktentwicklungsprozesse von Mitarbeitern aus den Fachabteilungen geschildert bzw. kleine Workshops diesbezüglich durchgeführt werden. 2. In Gesprächen mit Praxispartnern lernen die Studierenden mögliche Karrierewege und Aufgabenbereiche der Praxisreferenten kennen. Dies ermöglicht den Studierenden, genauere Einblicke bezüglich des weiteren Berufswegs zu erhalten bzw. eventuelle persönliche Fragen mit den Referenten direkt klären zu können. 3. Bei Fallstudien-Workshops bearbeiten die Studierenden eine Problemstellung aus der Unternehmenspraxis des Praxispartners. Auf diese Weise lernen die Studenten Ihr Unternehmen besser kennen. Als Praxispartner geben Sie den Studierenden Hilfestellungen bei der Lösungsfindung, wobei die Potentiale und Bedürfnisse der angehenden Akademiker/innen deutlich werden. Weitere Informationen und Kontakt zum Projekt "Orientierungsplattform Forschung und Praxis"Haben Sie Interesse an einer Praxispartnerschaft? Anna Fejdasz beantwortet gern Ihre Fragen. Anna Fejdasz, Tel: 0351 463 42405, E-Mail: anna.fejdasz@tu-dresden.de Dateianhang: ...

Erwartungen an das Personalmanagement – Mein Beitrag im LEIPZIGER HRM-BLOG

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Herrn Prof. Dr. Peter M. Wald bedanken, der mir die Gelegenheit gab, an seiner Interview-Reihe 5 (+1) Frage/n zu den Erwartungen an das Personalmanagement teilzunehmen. Das Interview bot mir noch einmal die Möglichkeit, meinen Standpunkt zum Thema HR als Manager von Beziehungen klarzustellen. Herr Prof. Dr. Wald lehrt Personalmanagement an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur HTWK Leipzig und beschäftigt sich über den Hochschulbetrieb hinaus in seinem Blog Leipziger HRM-Blog mit aktuellen Fragen und Anforderungen der Human Ressources. Meine konkreten Themen in unserem Interview waren: Der Status der Personalers in der heutigen ZeitWie weit ist die Kritik am Personalmanagement gerechtfertigtZur Entwicklung der Rolle des Personalmanagements im Unternehmen Schwerpunkte des Personalmanagements in den kommenden 10 Jahren Zur Bedeutung des Qualitätsmanagements im Personalmanagement Hier finden Sie das komplette Interview.Ich bin jetzt schon gespannt, das nächste Mal von Prof. Dr. Wald zu hören. Er möchte nach Abschluss seiner Interview-Reihe seine 5 Fragen einer qualitativen Analyse unterziehen. Die Ergebnisse werden sicher spannend - nicht nur für die Interviewten.

Fünftes Treffen des Arbeitskreises Personalentwicklung Recap

Am 7. Februar lud die T-Systems Media Solution GmbH in ihren Büroräumen in Dresden zum fünften Treffen des Arbeitskreises Personalentwicklung ein. Das Februar Treffen thematisierte Herausforderungen und Trends der Führungskraftkompetenzentwicklung. Das Thema lautete Führungskompetenzen im Wandel - Wie Personaler die Auswirkungen der Digitalisierung und des Demographischen Wandels managen. Des weiteren stellte Prof. Klukas die diesjährige Auswertung der Personaltrendstudie vor, woraus die kommenden Themen des Arbeitskreises Personalentwicklung abgeleitet werden.Drei Arbeitskreisteilnehmer versorgten die Runde durch ihre Vorträge mit Inputs. In unserem Recap wollen wir nochmals Ihre Präsentationen zusammenfassen. In diesem Zuge möchten wir uns auch noch einmal recht herzlich bei unseren Referenten für Ihre Impulse bedanken: Herausforderungen für Führungskräfte in Zeiten von Demografie- und Technologiewandel Steffen Mörbe - Leiter Total Workforce Management (T-Sytems Multimedia Solutions GmbH)Steffen Mörbe berichtete über aktuelle Problemlösungsstrategien jetziger Führungskräfte bei der T-Systems Media Solutions GmbH. Derzeit gilt es einige Herausforderungen zu meistern. Die Absprungrate neugewonnener Mitarbeiter nimmt zu. Als eine der Ursachen wurde bereits eine zu homogen gestaltete Außenrepräsentation des Unternehmens entlarvt. Wie jedes größere Unternehmen ist auch die T-Systems Media Solution in verschiedenen Abteilungen strukturiert mit jeweils eigener Arbeitsorganisation. Die Folge sind inadäquate Erwartungen neuer Mitarbeiter gegenüber dem Führungsstil, der Anforderungsvielfalt und der Vollständigkeit des Aufgabenfeldes innerhalb der einzelnen Abteilungen. Ferner soll ein Führungskräfte-Training als weitere Maßnahme angesetzt werden. Die Präsentationsfolien werden noch nachgereicht. Führungskompetenzen für die digitale Transformation – oder: Warum ist Medienkompetenz viel wichtiger als Fairness? Patrick Merke - Mitglied Institutsleitung (IFIDZ)Patrick Merke präsentierte die Ergebnisse einer vom Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) durchgeführten Meta-Studie, welche anhand von 30 Einzelstudien die Erwartungen, die an eine Führungskraft gesetzt werden, näher beleuchtet. Insbesondere Kommunikationsfähigkeit und Menschenorientierung gelten als die bedeutendsten Meta-Kompetenzen. Demografischer Wandel und seine Auswirkungen auf Führungskompetenzen Dr. Michael Uhlmann - Vertreter des Deutschen Demographie...

Einladung zum Recruiting-Event Karrieregeflüster der HTW-Dresden

Im Rahmen der Karrierewochen der HTW-Dresden vom 18. April bis zum 28. April 2017 finden für sächsische Unternehmen die Karrieregeflüster-Abende statt. An fünf Abenden können jeweils fünf Unternehmen in persönlicher Atmosphäre sich an eine vorab gewünschte studentische Zielgruppe wenden und sich als perfekter Arbeitgeber präsentieren. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Die Buchung eines der fünf Terminslots ist über den ganzen Zeitraum bis zum Start der Karrierewochen möglich. Nach Angaben des Career Service umfasst die kostenpflichtige Buchung eines Slots neben dem direkten intensiven Kontakt mit Ihrer Zielgruppe zusätzlich die Schaltung Ihres Stellenangebotes auf der hochschuleigenen Jobbörse.Die Karrieregeflüster-Abende finden jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr statt. Folgende Termine sind noch buchbar: Mi. 19.04.2017 Do. 20.04.2017Di. 25.04.2017 Mi. 26.04.2017Do. 27.04.2017 Weitere Informationen auf der Seite der HTW-Dresden.Wenn Sie an einer Buchung interessiert sind, steht Ihnen Tanja Sonntag als Ansprechpartner zur Verfügung: Email: Tanja.Sonntag@htw-dresden.de Tel.: +49 351 462-3343 Die Karriergeflüster-Abende haben das Ziel eine gezielte und vor allem persönliche Kontaktaufnahme zwischen Studenten der HTW und Ihrem Unternehmen in einer vertraulichen Atmosphäre zu ermöglichen. Neben Speis und Trank inklusive, wird Ihnen Tanja Sonntag als Berater und Moderator des Abends zur Seite stehen. Mit diesem Konzept heben sich die Karrieregeflüster-Abende von anderen Firmenkontaktveranstaltungen, wie Karrieremessen entschieden ab.

Rückblick unserer OpenNetwork Events im Januar

Seit einer Woche sind unsere beiden OpenNetwork Events für *sax und *mitte vorüber. In unserem Blog fassen wir noch einmal das wichtigste für Sie zusammen. Die diesmaligen Treffen hatten einen Workshop-Charakter. Der Kern unseres Treffens galt unserem neuesten Tool Coworkr. Neuerungen gab sowohl für Empfehlungsbundmitglieder, als auch für mögliche Bewerber. Aber lesen Sie selbst... Ankündigung Gehaltsbenchmark 2017 Auch in unserem Januartreffen wollen wir die Gelegenheit nutzen unseren Gehaltsbenchmark aufmerksam zu machen. Seit dem 1. Januar bis zum 31. März 2017 können unsere Mitglieder an dem diesjährigen Gehaltsbenchmark kostenlos teilnehmen. Seit 2012 haben über 100 Unternehmen an unserem Gehaltsvergleich teilgenommen. Seit unserem letzten Gehaltsbenchmark 2016 haben sich allein für die Regionen Sachsen und Sachsen-Anhalt mittlerweile über 6000 Datensätze aus ca. 60 Unternehmen angehäuft. Weitere Information über den Gehaltsbenchmark auf Jobwert.info: https://www.jobwert.info/Weiterentwicklungen - Die App EB Jobbörse und Mittlr Updates Das Stellenangebot der Empfehlungsbund Communitys ist nun auch mobile Jobsucher verfügbar. Mit der App EB Jobbörse finden Bewerber Jobs, Stellenanzeigen, Praktika und Ausbildungen in ihrer Nähe. Es werden alle Stellenangebote der im Empfehlungsbund registrierten Unternehmen auf dem Gerät, sortiert nach Branchen in Ihrer Region sowie Schlagworten, angezeigt. Mit der App EB Jobbörse kann man nun in allen Communitys des Empfehlungsbundes. EB Jobbörse kann im Google Playstore kostenlos heruntergeladen werden: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.pludoni.empfehlungsbundmobile Weiterhin gab es Verbesserungen von Mittlr. Insbesondere wurden die Preismodelle für Personaldienstleister angepasst. Die Angabe eines festen Jahreszielgehaltes ist jetzt obligatorisch. Außerdem haben wir die möglichen Profiltypen um Interim Manager und Freelancer ergänzt. Coworkr - Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Mit Coworkr können Mitglieder des Empfehlungsbundes spielend leicht Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programme...