RSS Verzeichnis RSS FEED Blogbeiträge pludoni GmbH
BUSINESS / CORPORATE BLOGS / Blogbeiträge pludoni GmbH
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Blogbeiträge pludoni GmbH
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
https://www.pludoni.de/news.rss
RSS Feed abonnieren:
http://www.pludoni.de/blog/3/feed

Mein Rückblick auf das Fachkräftesymposium und das HR-Frühstück an der FOM

Vergangene Woche hatte ich die Gelegenheit, auf zwei Veranstaltungen mein Wissen rund ums Thema HR mit Interessierten zu teilen. Dazu möchte ich nun einen kurzen Rückblick geben.Bewerbungsprozesse clever nutzen Am 14. Juni hielt ich im Rahmen des zweiten Sächsischen Fachkräftesymposium im Leipziger KUBUS am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ einen Vortrag zum Thema "Bewerbungsprozesse, die Bewerber überzeugen?". Schwerpunkt dabei war die Auswertung der vom Empfehlungsbund auf kanaleo durchgeführten Candidate-Experience-Studie 2016 und welche Schlüsse Personaler daraus ziehen können. Die Studie wertet die Erfahrungen von 424 Bewerbern aus 69 Firmen aus dem Raum Mitteldeutschland hinsichtlich des Ablaufes des Bewerbungsprozesses aus. Hier nocheinmal die wichtigsten Punkte, die eine positive Candidate Experience beeinflussen: die Geschwindigkeit der Kommunikation mit dem Bewerber die umfangreiche inhaltliche Präsentation des Unternehmens das Verhalten der Führungskräfte ein strukturiertes Interview hilfreiches und nachvollziehbares Feedback nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens (vor allem bei Absagen) Interessierte können gern alle Details noch einmal in meiner Präsentation nachlesen. Brötchen, Kaffee und HR Am darauf folgenden Tag veranstaltete die FOM Hochschule das HR-Frühstück. In kurzen Impulsvorträgen bot sich mir die Gelegenheit einen Beitrag zum Veranstaltungsthema "Digitalisierung im Personalmanagement" vorzubringen. Neben meinem Beitrag zur "Zukunft des Personalmanagements - Auswirkungen der Digitalisierung", referierte auch Markus Langnickel von unserem Empfehlungsbundpartner forcont business technology GmbH zum Thema "Digitale Transformation im Personalwesen. ...

Unser Rückblick zum offenen Expertenforum Personalmanagement 2017

Unsere Veranstaltungsreihe des IX. offenen Expertenforum Personalmanagement des Empfehlungsbundes hat am Mittwoch den 24.05.2017 sein letztes Event abgehalten. Ein Tag vor Christi Himmelfahrt konnten wir vom Empfehlungsbund mit unseren teilnehmenden Personalexperten die neuesten Inhalte rund um das Thema regionaler Fachkräftegewinnung diskutieren. Ein großes Dankeschön an unsere zahlreichen Teilnehmer und natürlich an unsere hervorragenden Gastgeber. In unserer Nachlese zu den beiden offenen Expertenforen Personalmanagement in Dresden und Leipzig haben wir für Sie einige Eindrücke der Veranstaltungsreihe eingefangen und möchten diejenigen die leider nicht teilnehmen konnten einen Ausblick geben, welche Inhalte aus dem Event Sie sich in den kommenden Wochen freuen können. Ein herzliches Dankeschön an unsere beiden Gastgeber Erst einmal möchten wir uns recht herzlich bei unseren Gastgebern in Dresden und in Leipzig für die gelungene Organisation und den freundlichen Empfang bedanken. Es war ein Fest. Wir wollen unsere beiden Gastgeber der Expertenforen Personalmanagement in Leipzig und Dresden hier noch einmal gesondert aufführen. T-Systems Multimedia Solutions GmbH   Unser Gastgeber für das offene Expertenforum Personalmanagement in Dresden am 23.05. in Dresden  Unser genauer Veranstaltungsort: T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Straße 5, 01129 Dresden Homepage unseres Gastgebers: https://www.t-systems-mms.com/de/home.html Aufbauwerk Region Leipzig GmbH Unser Gastgeber für das offene Expertenforum Personalmanagement in Dresden am 24.05. in Leipzig Unser genauer Veranstaltungsort: Aufbauwerk Region Leipzig GmbH, Otto-Schill-Straße 1, 04109 Leipzig Homepage unseres Gastgebers: http://www.aufbauwerk-leipzig.com/index.php/jobs.html ...

Unser Rückblick zum HR-Innovation Day 2017

Der HR Innovation Day 2017 ist vorüber. Selbstredend ließen wir uns Prof. Walds Veranstaltung nicht entgehen und sind für Sie nach Leipzig zur Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur gefahren. In diesem Rückblick möchten wir unsere Eindrücke des diesjährigen HR-Innovation Days 2017 mit Ihnen teilen.   "Human Resources Management, das verbinde ich in der heutigen Zeit vor allem mit DEMut - Digitalisierung, Empathie und Mut, um die Zukunft eines erfolreichen HRM zu gestalten." Prof. Peter M. Wald Gastgeber Prof. Wald; Quelle: HTKW Leipzig Mit diesen Worten begrüßte Prof. Peter M. Wald am vergangenen Samstag, den 20.5.2017 seine Gäste des von ihm organisierten HR-Innovation Day an der HTWK in Leipzig und umriss damit die Themen der Veranstaltung. Denn auch in diesem Jahr bot der HR-Innovation Day Personalern die Möglichkeit, sich über die neusten Trends und Entwicklungen rund um die Themen Recruiting und HRM zu informieren. Was gibt es Neues im Personalwesen? Die Frühaufsteher unter den Gästen wurden bereits ab 8 Uhr für ihren Einsatz mit interessanten Workshops zu unterschiedlichen Themen wie datengestütztes Bewerbermatching durch Skillprofile, Videobewerbung oder innerbetriebliche Mediation belohnt. Nicht weniger spannend waren auch die Vorträge der beiden Keynote-Runden. Dabei kristallisierten sich zwei große Trend heraus, auf die Personaler in Zukunft besonders Acht geben sollten – Digitalisierung und die persönliche Beziehung zu Bewerbern. Beide Trends sind bei weitem nicht neu. Umso wichtiger ist es aber, die Digitalisierung clever in den Recruiting-Prozess und ins Personalmanagement im Allgemeinen einzubinden, um dem HR-Manager auch tatsächlich die Arbeit ein Stück weit abzunehmen. Der Mix macht die Digitalisierung Bots und Algorithmen - das sind die beiden Schlüsselbegriffe, die in Gestalt von vielen verschiedenen...

Erwartungen an das Personalmanagement – Mein Beitrag im LEIPZIGER HRM-BLOG

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Herrn Prof. Dr. Peter M. Wald bedanken, der mir die Gelegenheit gab, an seiner Interview-Reihe 5 (+1) Frage/n zu den Erwartungen an das Personalmanagement teilzunehmen. Das Interview bot mir noch einmal die Möglichkeit, meinen Standpunkt zum Thema HR als Manager von Beziehungen klarzustellen. Herr Prof. Dr. Wald lehrt Personalmanagement an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur HTWK Leipzig und beschäftigt sich über den Hochschulbetrieb hinaus in seinem Blog Leipziger HRM-Blog mit aktuellen Fragen und Anforderungen der Human Ressources. Meine konkreten Themen in unserem Interview waren: Der Status der Personalers in der heutigen ZeitWie weit ist die Kritik am Personalmanagement gerechtfertigtZur Entwicklung der Rolle des Personalmanagements im Unternehmen Schwerpunkte des Personalmanagements in den kommenden 10 Jahren Zur Bedeutung des Qualitätsmanagements im Personalmanagement Hier finden Sie das komplette Interview.Ich bin jetzt schon gespannt, das nächste Mal von Prof. Dr. Wald zu hören. Er möchte nach Abschluss seiner Interview-Reihe seine 5 Fragen einer qualitativen Analyse unterziehen. Die Ergebnisse werden sicher spannend - nicht nur für die Interviewten.

IT-Ringvorlesung - Das Finale

Der Dezember ist angebrochen und damit endet die IT-Ringvorlesung für das Wintersemester 2016/17 an der Universität Leipzig. Alle Gruppen konnten die Projektvorschläge der ORsoft Jänicke GmbH und der Forcont GmbH vollständig umsetzen. ORsoft Jänicke GmbH - Konzept für die Codetransformation eines komplexen Softwareprojektes Die ORsoft plant einen Übergang von Python 2.7 auf Python 3.5 an. Ein komplexes Softwareprojekt mit mehr als 1.000.000 Codezeilen. Die studentische 3-Mann Projektgruppe der Ringvorlesung sollten aus „best practises" des Softwareengineerings ein Konzept inkl. Ablaufplan und Abhängigkeiten für eine Umstellungsprozedur vorschlagen und dieses auf Brauchbarkeit prüfen. Die Projektgruppe musste bewerten, wie viel dieser Prozedur automatisiert („suchen + ersetzen") werden kann und wie viel manuell bleibt. Mindestanforderung ist das Erhalten der Funktionalität. Wünschenswert sind solche Ersetzungen, welche die Performance verbessern oder den Speicherverbrauch senken oder die Komplexität der Software reduzieren. Und genau das ist der Projektgruppe gelungen. Die Projekteergebnisse wurden bereits der Entwicklungsleitung der OR Soft präsentiert. Sie haben einen Umstellungskonzept erstellt, das in zwei Mann-Monaten realisiert werden kann. Matthias Ehrlich kündigte in der Abschlussvorlesung an, dass die ORsoft das herausgearbeitete Umstellungskonzept noch in 2017 anwenden wird. forcont business technology gmbh - Untersuchung und Vergleich von Möglichkeiten der Portierung von bestehenden Web-Anwendungen als Betriebssystem-Anwendungen In unserem letzten Blog zur IT-Ringvorlesung versuchten wir einen Einblick zu geben, worin die Herausforderungen der Forcont liegen. Eine zentrale Speicherkomponente sollte über so viele Endgeräte, wie möglich erreicht werden. ...

Die Personaltrendstudie startet! - Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Die Personaltrendstudie für das Jahr 2017 bis 2019 ist nun live. Die Personaltrendstudie fragt nach den Folgeerscheinungen des gesellschaftlichen Wandels und welche Konsequenzen diese auf die Personalarbeit haben werden. Ihre Erfahrungen als Personalverantwortlicher sind jetzt gefragt. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie an unserer jährlichen Trendea-Studie teil. Wie üblich erhält jeder Teilnehmer eine Auswertung basierend auf unseren stetig wachsenden Datensatz. Hier gelangen Sie zur Umfrage: Trendea - Personaltrendstudie 2017 - 2019 Wozu die Personaltrendstudie?Die Personaltrendstudie richtet sich an Personaler, Geschäftsführer, und Studierende des Personalwesens - kurzum all diejenigen, die sich mit den Fragen und Problemen der Human Resources auseinandersetzen. Wie bereits beim letzten Mal hat das Umfrageergebnis wesentlichen Einfluss auf die Themen des Arbeitskreises Personalentwicklung des Silicon Saxony e.V. für das kommende Jahr 2017. Klick zur Umfrage Die Studie findet jährlich von Dezember bis Januar statt. Wir befragen Sie nach Trends die Auswirkungen auf Ihre Personalarbeit nehmen könnten. Und mit welchen HR-Maßnahmen Sie auf diese Trends reagieren werden. Bei der Wahl der Trends, die als Auswahlmöglichkeiten in unserer Studie zu finden sind, versuchen wir einerseits das Zeitgeschehen einzufangen, als auch Entwicklungen in der Technik-, Kultur- und Sozialforschung mitzuberücksichtigen. Dabei haben wir den Anspruch, so sorgsam wie möglich, folgenschwere Trends von kurzlebigen Hypes zu unterscheiden, und zudem hinter dem Anstrich populärwissenschaftlicher Mode-Begrifflichkeiten die altbekannten gesellschaftliche Wandelerscheinungen mit ihrem ordentlichen Namen zu benennen. Sie werden in der Personaltrendstudie entsprechend nicht mit Fragen über Pokemon Go, Generation X,Y,Z,alpha oder über die Bedeutung des Inbound Marketings fürs HR gelangweilt. Hier noch einmal Themen des vergangenen Jahres. Fragebogen 4.0 - Der Fragebogen wurde überarbeitetEin...