RSS Verzeichnis RSS FEED Geld für Müll - Ankauf und
BUSINESS / DRUCKERPATRONEN, TONER / Geld für Müll - Ankauf und
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Geld für Müll - Ankauf und Recycling von leeren Druckerpatronen, Tonerkartuschen und Tintenpatronen.
Feed Beschreibung:
Leere Druckerpatronen sind kein Müll sondern oft bares Geld wert! Wir kaufen und entsorgen leere Druckerpatronen, Tonerkartuschen und Tintenpatronen. Profitieren Sie von Ihrem Müll durch Tinten und Toner Recycling. Seit 1998 bieten wir einen umfassenden Service und Informationen rund um leere, gebrauchte Tonerkartuschen und Tintenpatronen aus Druckern, Faxgeräten und Kopierern. Vom Ankauf der leeren Toner und Tinten über die Spende der Kartuschen zu Gunsten der McDonalds Kinderhilfe bis hin zum umweltfreundlichen Recycling oder zur Entsorgung. Als Recycler und Dienstleister der Recyclingindustrie sind wir ständig auf der Suche nach den gängigsten gebrauchten Tonerkartuschen und Tintenpatronen, denn ohne die entsprechende leere Druckerpatrone ist eine Wiederaufbereitung nicht möglich. So lohnt sich Tinten und Toner Recycling gleich doppelt: Die Umwelt profitiert dank sinkender Abfallmengen und Ihr Geldbeutel profitiert dank unserem Ankauf.
Anbieter Webseite:
https://www.geldfuermuell.de
RSS Feed abonnieren:
https://www.geldfuermuell.de/rss.xml

Die häufigsten Fragen rund um die Gelbe Tonne

Die gelbe Tonne ist eines der abenteuerlichsten Mülltrennungsphänomene der Bundesrepublik. Während im Norden, Westen und Osten des Landes Menschen reihenweise ihren Joghurtbecher abwaschen, bevor sie ihn im gelben Sack entsorgen, weil sie glauben, es drohe ansonsten eine saftige Strafe, kennt man den Plastikmüll in Teilen Bayerns in dieser Form überhaupt nicht. In München oder Rosenheim beispielsweise, werden Verpackungen mit dem grünen Punkt in Wertstoffcontainern gesammelt. Anderenorts gibt es statt den sperrigen Tonnen nur gelbe Säcke. Einer Reihe der häufigsten Irrtümer und Fragen rund um den gelben Sack wollen wir uns mit den folgenden Zeilen widmen.

Der erste Tag - wie Sie den Stress nach dem Urlaub vermeiden

Im besten Fall hat man den Job, der einem Spaß macht. Aber wie wir alle wissen, ist das Leben oftmals kein Wunschkonzert - leider! Da ist es nur logisch, dass es den ein oder anderen Tag gibt, an dem man so gar keine Lust auf das Büro hat und stattdessen viel lieber im Urlaub wäre. Ist der lang ersehnte Tag endlich gekommen und sind die Koffer gepackt, geht es erst einmal in die wohlverdiente Auszeit. Doch da alles (bis auf die Wurst) bekanntlich ein Ende hat, rückt auch der erste Arbeitstag nach der kleinen Sommer- oder Winterpause irgendwann näher. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie trotz hunderten von E-Mails in Ihrem Postfach nicht die Nerven verlieren und langsam aber sicher wieder zurück in Ihren Job finden.

Future Office - wie das Büro der Zukunft aussehen könnte

Wir befinden uns mitten im oft zitierten digitalen Wandel, der streng genommen bereits vor Jahrzehnten begonnen hat. Doch die rasante Entwicklung von vernetzter Software verändert unsere Gesellschaft gerade in einer Geschwindigkeit, die wir vorher in dieser Form noch nicht erlebt haben. Ob privat oder im Job: Digitale Technologien bestimmen unser Denken und Handeln. Die Folgen: noch nicht klar abzusehen. Möglicherweise droht ein immenser Verlust von Arbeitsplätzen, eventuell entstehen jedoch auch zahlreiche neue Jobs, welche die alten Berufe mindestens ausgleichen. Unausweichlich ist jedoch Eines: dass es tiefgreifende Veränderungen geben wird - vor allem in der Form, wie wir Arbeit erledigen. Bürotechnik der Zukunft Da etwa 46 %, also fast die Hälfte, der erwerbstätigen Deutschen in einem Büro arbeiten, lohnt sich der Blick auf die Auswirkungen der Digitalisierung am Arbeitsplatz allemal. Werden wir noch E-Mails tippen oder bereits alles mittels Sprachsteuerung bedienen, wird es das Festnetztelefon noch geben und was passiert eigentlich mit den Druckern, wenn das Briefe schreiben endgültig der Vergangenheit angehört? Werfen Sie in diesem Beitrag gemeinsam mit uns einen Blick auf die Bürotechnik der Zukunft.

5 Tipps für bessere Laune im Büro

Auch wenn draußen die Sonne scheint, liegen die Nerven im Büroalltag häufig blank. Gute Laune? Fehlanzeige! Doch es gibt ein paar Maßnahmen, mit denen man das Betriebsklima eindeutig verbessern kann. Denn: Bei zahlreichen Stunden am Tag und das an gleich mehreren Tagen die Woche, sollte die Chemie zwischen allen Beteiligten schon einigermaßen stimmen. Mieses Betriebsklima: Ursachen & Lösungen Zwar sind die Ursachen für schlechte Laune im Büro nicht immer eindeutig zu benennen und sicher häufig auch ganz individuell, doch ein paar Dinge beobachtet man immer wieder. Für fünf immer wiederkehrende Ursachen von schlechter Laune im Büro, möchten wir Ihnen folgend fünf Lösungsvorschläge präsentieren.

Der Abfall und die Mythen: Die häufigsten Fragen, rund um die Müllentsorgung

Im Jahre 1991 trat in Deutschland die Verpackungsverordnung in Kraft. Klaus Töpfer, seines Zeichens Bundesumweltminister, nahm die Hersteller damals in die Pflicht, Verpackungen zu recyceln, um damit nicht nur Müllberge zu vermeiden, sondern auch den Umweltschutz voranzutreiben. Doch auch wenn sich Mülltrennung und Recycling in unserem Alltag längst als selbstverständlich etabliert haben (in den meisten Fällen jedenfalls), tauchen bei Verbrauchern immer wieder die gleichen Fragen auf. In diesem Beitrag möchten wir einige davon beantworten.

Das grüne Büro - umweltfreundlich durch den Alltag

Von mehr als 81 Millionen Menschen in Deutschland, arbeiten etwa 18 Millionen Menschen in einem Büro. Das ist ganz schön viel, wenn man sich vor Augen hält, dass in den 81 Millionen Menschen natürlich auch Kinder und Rentner, die noch nicht oder nicht mehr arbeiten, inbegriffen sind. Eine andere Zahl verdeutlicht den Anteil noch stärker: Von insgesamt etwa 39 Millionen Erwerbstätigen in der Bundesrepublik, kommen die Büroarbeiter auf einen Anteil von rund 46 %. Weil Umweltschutz in der Gesellschaft flächendeckend immer mehr an Bedeutung gewinnt, liegt es nahe, sich auch im Büro mit diesem Thema zu beschäftigen. Der (positive) Einfluss auf das Gesamtsystem, kann bei einer solch hohen Zahl von Beschäftigten durchaus enorm sein. Damit Sie ein paar Ideen bekommen, wie Umweltschutz im Büro konkret aussehen kann, haben wir Ihnen an dieser Stelle ein paar Tipps für den Alltag zusammengestellt.