RSS Verzeichnis RSS FEED produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland -
BUSINESS / RüCKRUFAKTIONEN / produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland -
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland - Wissenswerte Informationen rund um Rückrufaktionen & mehr
Feed Beschreibung:
Wissenswerte Informationen rund um Rückrufaktionen, Produktwarnungen, Sicherheitshinweise & mehr - auch direkt von Industrie und Handel
Anbieter Webseite:
http://www.produktrueckrufe.de/component/content/?view=featured
RSS Feed abonnieren:
http://www.produktrueckrufe.de/index.php?format=feed&type=rss

Willkommen auf produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland

Täglich kommt es in Deutschland zu Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweisen für gefährliche Produkte. Fehlende gesetzliche Vorgaben ermöglichen hinsichtlich deren Kommunikation äußerst individuelle und dabei auch verantwortungslose Strategien - verbunden mit gefährlich(st)en Konsequenzen für VerbraucherInnen, die von gar nicht bis (in der Regel) maximal rund 8-13 % erreicht werden. Verantwortungsbewusste Unternehmen sind daran zu erkennen, dass sie - gerade bei Qualitätsmängeln mit und ohne Gesundheitsgefahren - transparent, ehrlich und umfassend informieren. Denn dann werden solch wichtige Informationen nicht nur unscheinbar auf unternehmenseigenen Internetseiten "versteckt", sondern es wird besonderer Wert auf deren zentrale Auffindbarkeit gelegt (i. d. R. gekennzeichnet). Amtliche Warnungen (die Sie IMMER beachten sollten) finden Sie hier"D": » 2017 | » 2016 | » 2015 | » 2014 | » 2013

"Aus diversen Quellen:"

    "Aus diversen Quellen:"   ACHTUNG: In einigen Fällen besteht u. U. LEBENSGEFAHR!   » Gesundheitsgefährdendes Fettsäureester in Backförmchen von TEDI (PDF) » ´Qualitätsabweichung´ bei geschältem Hanfsamen von KEIMLING » Ungekennzeichnete Allerge in ROSENGARTEN Bio Beeren Müsli » Verbotene Farbstoffe in Damen-Wäsche von ZEEMAN (PDF) » Salmonellen und Enterobacteriaceae in getr. Dillspitzen von LEIS    

ACHTUNG SALMONELLEN: Nachweis von ´Salmonella Enteritidis´ bei Freiland-Eiern der ´FARM PAREY´

Nachdem es um "Fipronil"-Eier aus dem Handel zunehmend ruhiger wird, veröffentlicht das amtliche Portal "lebensmittelwarnung.de" eine Meldung zu "Konsumeiern" vom Hersteller (Inverkehrbringer) "Farm Parey" (ohne weitere Angaben). Grund der Warnung: » "Salmonellen". Betroffen sind Eier mit der "Chargennummer / Los-Kennzeichnung: 1-DE-1504401" und der "Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeits- oder Verbrauchsdatum): 20.09.2017 bis 12.10.2017". Als betroffene Bundesländer werden angegeben: "Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen". Unter "Pressemitteilungen und Informationen" ist (in einem nicht für Jedermann verwertbaren Dateiformat) ein absenderloses "Rückrufschreiben" zu finden, in dem "nur" Bayern, Sachsen und Thüringen als betroffen benannt werden.

UPDATE: Fund von hochgiftigem (bis tödlichem) Mutterkorn in Bio-Roggen-Vollkormehl von CHIEMGAUKORN

Das Bio-Unternehmen Chiemgaukorn Naturprodukte (Trostberg/BY) ruft ein Roggenmehl aus seinem Naturprodukte- und Urgetreide-Sortiment zurück, da in einer Probe » Mutterkorn bzw. dessen toxische Stoffwechselprodukte » "Ergotalkaloide" gefunden wurden. Von dem Rückruf ist konkret der Artikel "Bio-Roggen-Vollkornmehl" der Marke "Chiemgaukorn" betroffen, der in den Abpackungen 1 kg, 2,5 kg und 5 kg mit Mindesthaltbarkeitsdaten vom 16.05.2018 - 15.06.2018 (jeweils einschließlich) verkauft wurde. Obwohl der Anbieter einen "Online-Hofladen" (= Online-Shop) betreibt, wird eingegrenzt: "Das Produkt wurde in den Landkreisen Traunstein, Rosenheim und Bad Tölz/Wolfratshausen über den Bio-Handel verkauft"; eine konkrete Benennung dieser Handelsunternehmen erfolgt dabei nicht.

ROSSMANN ruft IDEENWELT Bein- und Rückentrainer wegen möglicher Verletzungsgefahr zurück

Als "vorsorgliche und freiwillige Maßnahme" ruft der Drogeriemarkt Dirk Rossmann GmbH (Stammsitz: Burgwedel/NI) mit 2.057 Drogeriemärkten in Deutschland (international: 3.635 | beide Angaben Stand: 01.2017) ein Fitnessgerät aus seinem Eigenmarkensortiment zurück. Begründung: "Bei dem betroffenen Artikel ist trotz umfangreicher interner und externer Sicherheitsprüfungen leider nicht auszuschließen, dass sich Teile vom Artikel lösen, wodurch es zu Verletzungen kommen kann." Von der bundesweiten Rückrufaktion ist der "Bein- und Rückentrainer" der Marke "Ideenwelt" (» EAN 4305615517438) betroffen, der seit April 2017 bundesweit in allen Rossmann-Märkten sowie im Online-Shop verkauft wurde.

Rückrufaktion für DMBIO Linseneintopf wegen möglicher Verunreinigung mit Kunststoffteilen

Der europaweite "Primus der Drogeriebranche", die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG (Hauptsitz: Karlsruhe/BW) mit rund 1.700 dm-Märkten in Deutschland ruft "aus Gründen des vor­beugenden Verbraucher­schutzes" Linseneintopf aus seinem Vegan-/Bio-Sortiment zurück. Grund für den Rück­ruf: "Es ist nicht auszuschließen, dass Kunststoffteile in die Dosen gelangt sein könnten." Von der offensichtlich bundesweiten Rückrufaktion ist der Artikel "dmBio Linseneintopf" in der 400 g-Dose, aus­schließlich mit der "Chargen­codierung: L150LIT" und dem "Mindest­haltbarkeits­datum 30.05.2020" betroffen ("Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf der Unterseite der Dose zu erkennen").