RSS Verzeichnis RSS FEED produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland -
BUSINESS / RüCKRUFAKTIONEN / produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland -
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland - Wissenswerte Informationen rund um Rückrufaktionen & mehr
Feed Beschreibung:
Wissenswerte Informationen rund um Rückrufaktionen, Produktwarnungen, Sicherheitshinweise & mehr - auch direkt von Industrie und Handel
Anbieter Webseite:
http://www.produktrueckrufe.de/component/content/?view=featured
RSS Feed abonnieren:
http://www.produktrueckrufe.de/index.php?format=feed&type=rss

Willkommen auf produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland

Täglich kommt es in Deutschland zu Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweisen für gefährliche Produkte. Fehlende gesetzliche Vorgaben ermöglichen hinsichtlich deren Kommunikation äußerst individuelle und dabei auch verantwortungslose Strategien - verbunden mit gefährlich(st)en Konsequenzen für VerbraucherInnen, die von gar nicht bis (in der Regel) maximal rund 8-13 % erreicht werden. Verantwortungsbewusste Unternehmen sind daran zu erkennen, dass sie - gerade bei Qualitätsmängeln mit und ohne Gesundheitsgefahren - transparent, ehrlich und umfassend informieren. Denn dann werden solch wichtige Informationen nicht nur unscheinbar auf unternehmenseigenen Internetseiten "versteckt", sondern es wird besonderer Wert auf deren zentrale Auffindbarkeit gelegt (i. d. R. gekennzeichnet). Amtliche Warnungen (die Sie IMMER beachten sollten) finden Sie hier"D": » 2017 | » 2016 | » 2015 | » 2014 | » 2013

"Aus behördlichen Quellen:"

    "Aus diversen Quellen:"   ACHTUNG: In einigen Fällen besteht u. U. LEBENSGEFAHR!     » Erstickungsgefahr durch "Weichpuppen" von ALDI NORD » Erstickungsgefahr durch Motorikwürfel von ROSSMANN » Erstickungsgefahr durch OBALL Babyrasseln von KIDS II    

UPDATE: VERZEHRWARNUNG: Toxinbildende Escherichia coli in Roquefort Société Scheibenkäse von NETTO

+++ Informationen zum aktuellen Update am Ende des Beitrages +++ Die Lactalis Deutschland GmbH (Kehl/BW), Teil des französischen Lactalis-Konzerns (weltweit größter Hersteller von Molkereiprodukten), weist über die Internetseite der Netto Marken-Discount AG & Co. KG (Stammsitz: Maxhütte-Haidhof/BY) auf den Rückruf eines Roquefort-Käse hin. Grund: "Anlässlich einer Kontrolle wurden in diesem Produkt toxinbildende » Escherichia coli nachgewiesen." Zurückgerufen wird folgendes Selbstbedienungsprodukt: "Roquefort Société Scheibe - Selbstbedienung" mit dem Stückgewicht von 100 g, dem "M.H.D. 15/07/2017 - T016B", dem "Identitätskennzeichen: FR 12.203.018 CE" und der "Art.-Nr.: 99952". Der Käse war seit dem 01.02.2017 auf dem Markt bzw. bei Netto erhältlich, offensichtlich bundesweit.

GEFÄHRLICH! Ministerium warnt vor vermutlich giftbelastetem RED SNAPPER- Fischfilet

Mit einer Pressemitteilung warnt das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (München/BY) vor dem Verzehr zweier Chargen vietnamesischen » "Red Snapper"-Fischfilets. Die tiefgekühlte Ware, deren Vertriebswege in Deutschland derzeit ermittelt werden, steht in Verdacht, mit » Algentoxinen belastet zu sein - diese können bereits ab 0,1 Mikrogramm Toxin pro Kilogramm Fisch zu Vergiftungen führen. Betroffen sind nach aktuellem Kenntnisstand: "Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam tiefgefroren, Fanggebiet Westpazifik FAO 71, Filetgröße 170 bis 230 g/Stück" mit den beiden Losnummern "Lot: VN/385/III/122, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bei -18 Grad Celsius: Ende 2018" und "Lot: VN/385/III/124, MHD bei -18 Grad Celsius: 16.07.2018".

ACHTUNG Zöliakie-Patienten! Rückruf von DMBIO Baby-Fruchtbrei (ab 6. M.) wegen Glutengehalt

Die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG (Hauptsitz: Karlsruhe/BW) ruft einen Fruchtbrei für Babys ab dem 6. Monat zurück. Grund für den Rückruf: In einzelnen Gläschen befindet sich ein anderer als der deklarierte Inhalt, der - entgegen der Zutatenliste - auch » glutenhaltiges Getreide (Hafer, Dinkel, Gerste) enthält. Das  "Klebereiweiß" Gluten kann bei Menschen mit » Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) weitreichende gesundheitliche Folgen haben. Von dem Rückruf ist ausschließlich der Fruchtbrei "Apfel mit Banane und Hirse" der Hausmarke "dmBio" im 190  g-Glas betroffen, der das leicht auf der Deckelseite erkennbare Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 03.02.2019 trägt. Die Gläser wurden offensichtlich bei allen der rund 1.800 dm-Filialen im Bundesgebiet verkauft.

Nachweis von Salmonellen auf Hühnerei-Schalen des Hühnerhofs HEIDEGOLD: Gesundheitsgefahr

Die Hühnerhof Heidegold GmbH (Fintel/NS) ruft braune Eier aus Bodenhaltung zurück. Unternehmensangaben in der Pressemitteilung zufolge wurden im Rahmen einer Routineuntersuchung bei zwei Chargen brauner Eier aus Bodenhaltung » Salmonellen auf der Schale der Eier - nicht in den Eiern selbst - festgestellt. Konkret handelt es sich um folgende Eier, die mit der Kennnummer der Packstelle "DE-030009" (Information befindet sich auf einem Klebeetikett auf der Verpackung) und den beiden Printnummern: "2-DE-0351921" und "2-DE-1327781" (Information befindet sich als Stempelaufdruck auf dem Ei) an den Handel ausgeliefert worden sind; Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD), Gewichtsklassen und Verkaufsstätten/-regionen sind folgender Darstellung zu entnehmen: