RSS Verzeichnis RSS FEED produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland -
BUSINESS / RüCKRUFAKTIONEN / produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland -
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland - Wissenswerte Informationen rund um Rückrufaktionen & mehr
Feed Beschreibung:
Wissenswerte Informationen rund um Rückrufaktionen, Produktwarnungen, Sicherheitshinweise & mehr - auch direkt von Industrie und Handel
Anbieter Webseite:
http://www.produktrueckrufe.de/component/content/?view=featured
RSS Feed abonnieren:
http://www.produktrueckrufe.de/index.php?format=feed&type=rss

Willkommen auf produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland

Täglich kommt es in Deutschland zu Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweisen für gefährliche Produkte. Fehlende gesetzliche Vorgaben ermöglichen hinsichtlich deren Kommunikation äußerst individuelle und dabei auch verantwortungslose Strategien - verbunden mit gefährlich(st)en Konsequenzen für VerbraucherInnen, die von gar nicht bis (in der Regel) maximal rund 8-13 % erreicht werden. Verantwortungsbewusste Unternehmen sind daran zu erkennen, dass sie - gerade bei Qualitätsmängeln mit und ohne Gesundheitsgefahren - transparent, ehrlich und umfassend informieren. Denn dann werden solch wichtige Informationen nicht nur unscheinbar auf unternehmenseigenen Internetseiten "versteckt", sondern es wird besonderer Wert auf deren zentrale Auffindbarkeit gelegt (i. d. R. gekennzeichnet). Amtliche Warnungen (die Sie IMMER beachten sollten) finden Sie hier"D": » 2017 | » 2016 | » 2015 | » 2014 | » 2013

"Aus diversen Quellen:"

  "Aus diversen Quellen:"   ACHTUNG: In einigen Fällen besteht u. U. LEBENSGEFAHR!   » ´Polycyclische Kohlenwasserstoffe´ in SALATOFF Sonnenblumenöl » BW/BY: Salmonellen in MINA Pfeffer (gemahlen und schwarz) » Kunststoffteile in Marzipan-Produkten von ANTHON BERG » Berstgefahr durch Gärung bei Glühweinflaschen von BINDERER    

Kunststofffremdkörper nicht auszuschließen: POPP ruft Feinkostsalate (Eigen- und Handelsmarken) zurück

Die Firma Popp Feinkost GmbH (Kaltenkirchen/SH) informiert über einen öffentlichen Warenrückruf verschiedener Feinkostsalate. Grund: "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt Kunststofffremdkörper in den Produkten befinden." Betroffen sind folgende Feinkostsalate aus der Bedienungstheke: "Popp" Teufelssalat, 1 kg (MHD 29.11.2017, 06.12.2017) ab Kaufdatum: 16.10.2017 "Popp" Hirtensalat, 1 kg (MHD 18.11.2017, 25.11.2017) ab Kaufdatum: 25.10.2017 "Bruckmann" Nudelsalat, 2 kg (MHD 28.11.2017, 06.12.2017, 13.12.2017) ab Kaufdatum: 19.10.2017

Nachweis von Schimmelpilzgift in TRADER JOE´S Feigen von ALDI NORD: Nierenerkrankungen möglich

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die California Direct GmbH (Buchholz/NI) Feigen aus dem Sortiment von Aldi Nord zurück. Begründung: "In einer Probe (...) wurde bei einer amtlichen Untersuchung ein erhöhter Gehalt an » Ochratoxin A nachgewiesen". Betroffen ist der Artikel "Trader Joe’s Softfrüchte 250 g, Sorte Feigen" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 31.08.2018 und der Chargennummer L21773. Die betroffene Ware wurde an bestimmte Aldi Nord-Gesellschaften in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen geliefert (jeweils nicht flächendeckend).

Vorsorglicher Sicherheitshinweis zu KIDGOO Fahrradanhängern des Anbieters QERIDOO

Im Auftrag der Qeridoo GmbH (Hennef/NW), Anbieterin von multifunktionalen und intelligenten Lösungen für Fahrradanhänger, informieren wir an dieser Stelle über einen vorsorglichen Sicherheitshinweis: "Bei einigen im Jahre 2017 produzierten Exemplaren des Fahrradanhängers Kidgoo können sich zwei Schrauben lösen, wodurch ein potenzielles Risiko besteht, dass sich der Anhänger ungewollt vom Fahrrad löst." Betroffen sind Fahrradanhänger "Kidgoo1" (Art.-Nr.: Q8000A-LV), "Kidgoo2" (Art.-Nr.: Q9000A-LV), "Kidgoo1 Sport" (Art.-Nr.: Q8000-S-LV) sowie "Kidgoo2 Sport" (Art.-Nr.: Q9000-S-LV) des Modelljahres 2017, die im Fach- sowie Onlinehandel in anthrazit, blau, grün, violett und gelb angeboten wurden.

KAUFLAND ruft K-CLASSIC Delikatess Rotkohl wegen möglicher Verunreinigung mit Drahtstücken zurück

Die Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) ruft aus ihrem Eigenmarken-Sortiment Delikatess Rotkohl im Glas zurück. Nach Unternehmensangaben "kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Drahtstücke befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können." Betroffen ist das Produkt "Delikatess Rotkohl Fein gewürzt" der Eigenmarke "K-Classic" in Gläsern mit der Füllmenge 680 g (Abtropfgewicht: 650 g), der "EAN 4300175162333", dem Mindesthaltbarkeitsdatum "31.12.2020" und der Chargennummer "ML3 L6287" > alle Uhrzeiten (letztgenannte Angaben sind auf dem Deckelrand aufgedruckt). Die Ware war bundesweit im Verkauf und wurde bereits aus den Regalen genommen.