RSS Verzeichnis RSS FEED Trends aus Literatur, Film und Musik
ENTERTAINMENT / BAYERISCHER RUNDFUNK / Trends aus Literatur, Film und Musik
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Trends aus Literatur, Film und Musik
Feed Beschreibung:
Was beschäftigt, was bewegt, was kommt? Ausstellungen, Premieren, Neustarts, Konzerte, Kabarett: Die aktuellen Kulturtipps und Debatten aus den Sendungen des Bayerischen Rundfunks.
Anbieter Webseite:
http://www.br.de/themen/kultur/index.html
RSS Feed abonnieren:
http://www.br.de/themen/kultur/kultur-startseite100~rss.xml

Bürgerrechte und Rassismus: Neues afroamerikanisches Doku-Kino

Auch mehr als 50 Jahre nach der Aufhebung der offiziellen Rassentrennung sind Schwarze in den USA systematisch benachteiligt. Einige neue Dokumentarfilme blicken auf Geschichte und Gegenwart des Rassismus in Amerika.

Literarische Spurensuche : "Sie kam aus Mariupol" von Natascha Wodin

Geboren in einer ukrainischen Adelsfamilie, stalinistischer Terror, Zwangsarbeit in Deutschland: In ihrem neuen Buch erzählt Natascha Wodin die Geschichte ihrer Mutter. Das Buch ist nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse.

Fake News: Der Kampf gegen die Blase

Der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun verklagt Facebook wegen Falschmeldungen, der Recherche-Verbund Correctiv bietet sich als Fakt-Check-Instanz für Social Media an. Langsam zeigt sich: selbst die Datenkrake Facebook kann sich bewegen - wenn der öffentliche Duck nur groß genug ist.

Berlinale-Highlight: “Una mujer fantástica” (Eine fantastische Frau): Chiles grandioser Bären-Anwärter

Das Drama "Una mujer fantástica” (Eine fantastische Frau) gehört zu den Kritikerlieblingen des Festivals. Im Mittelpunkt eine Transgender-Frau, die nach dem Tod ihres Liebhabers um Recht zu Trauern kämpfen muss.

kinokino Shortcuts: Die wichtigsten Neustarts vom 16. Februar

Danny Boyle beschert uns die Rückkehr einer Legende, Isabelle Huppert mimt eine Frau zum Fürchten und Denzel Washington inszeniert sich selbst. Die wichtigsten Neustarts im Schnelldurchlauf.

Tiere: Tiere und ihre Intelligenz

Wir lieben unsere Haustiere, leben mit ihnen, verzärteln sie und dann fahren wir in den Supermarkt, kaufen ein und essen Tiere, die industriell geschlachtet wurden. Moralisch vertretbar? Nein, sagt Philosoph Richard David Precht.