RSS Verzeichnis RSS FEED Filmkritiken
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Filmkritiken
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
https://www.kinofans.com
RSS Feed abonnieren:
http://www.kinofans.com/filmkritiken.rss

T2: Trainspotting Filmkritik — Alles hat ein Ende ...

„Er legt die Nadel auf die Ader und bittet die Musik herein. Zwischen Hals und Unterarm, die Melodie fährt leise ins Gebein. (…) Er hat die Augen zugemacht, in seinem Blut tobt eine Schlacht. Ein Heer marschiert durch seinen Darm, die Eingeweide werden langsam warm. (…) Nichts ist für dich, nichts war für dich, nichts bleibt für dich, für immer.“. Dieses Zitat entstammt dem Lied „Adios“, der deutschen Rockband Rammstein. Solltet ihr „T2: Trainspotting“ gesehen haben, werdet ihr vielleicht verstehen, warum ich diesen Ausschnitt als Anleser gewählt habe …

Fifty Shades Of Grey 2 — Gefährliche Liebe Filmkritik

Stellt euch das menschliche Bewusstsein und die Abgründe unserer Psychologie als ästhetisches, filigranes Glaskunstwerk vor. Unendlich komplex, kaum zu fassen und äußerst zerbrechlich in seiner Schönheit. Und nun werft das Teil auf den Boden, kehrt die Reste mit einem Handfeger zusammen und schmeißt das Gerümpel in die Tonne. Realität, vielschichtige Persönlichkeiten, komplexe Verhaltensmuster. Was für ein Müll. Wir wollen Liebe, die alle Hindernisse überwinden kann und den Stürmen der Vernunft und Moral trotzt. Hach, ja. Schmacht …

The LEGO Batman Movie Filmkritik — Na, na, na, na, na, na

Was haben wir gelacht. Und wenn ich das so schreibe, meine ich das wortwörtlich. Die Kinokritiker und Kinder bei der offiziellen Pressevorführung von „LEGO Batman“ fühlten sich sichtlich und hörbar gut unterhalten. Und nicht wie bei anderen Kinderfilmen aus purer Scham und ebenso wenig wie bei den Videospielen des Konzerns, die sich alle so sehr ähneln und eine Weiterentwicklung vermissen lassen, dass Fremdschämen in wirres, psychisch bedingtes Gelächter übergeht - sondern aus tiefstem Herzen. „The LEGO Batman Movie“ ist weniger Animationsfilm für die Kleinen, als Retrohumor für Fans des geflügelten Rächers.

Rings Filmkritik – Lasst die Toten ruhen

Das Böse ist zurück. So steht es groß auf den Plakaten von F. Javier Gutiérrez‘ Horrorfortsetzung „Rings“. Die Frage, die sich die meisten nach Sichtung des Films gestellt haben ist jedoch: warum? Nach etlichen Verschiebungen des Releasetermins war bereits abzusehen, dass dieser Streifen kein Meisterwerk werden würde. Was aber tatsächlich seinen Weg in die Kinos gefunden hat, ist weder enttäuschend, noch schlichtweg durchschnittlich. Es ist einfach nur schlecht. Und das in allen Belangen. Dabei sind die Ausnahmen so gering, dass sie nicht einmal mehr der Erwähnung wert sind.

Resident Evil 6: The Final Chapter Filmkritik — Das war mein Klon

Ein finales Kapitel sollte vor allem eine Sache bieten können: einen zufriedenstellenden Abschluss, der die Reihe tatsächlich zu einem Ende finden lässt. Trotz der Pleiten von Teil 4 und 5 waren sich die Produzenten aber anscheinend uneins, ob dieses Werk nicht doch noch mal das Ruder herumreißen könnte. Sicher ist sicher, sagt das Eichhörnchen und verstaut die Nüsse für den harten Winter. Und so ist auch „Resident Evil 6“ nicht der Punkt am Ende des Satzes, sondern eher ein Semikolon …

xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage Filmkritik

Wenn die Kuh bis auf den letzten Tropfen gemolken, der finale Hahn geschlachtet wurde und der Zuchtstier an Überforderung eingegangen ist, dann gibt es dennoch keinen Grund den Bauernhof der cineastischen Actionträume zu schließen. Denn es existiert da ein raubeiniger Cowboy, der für eine handvoll Dollar nach dem Rechten sieht und die Anlage wieder auf Vordermann bringt. Das hat Vin Diesel bereits bei der „Fast & Furious“-Reihe geschafft und ich bin absolut davon überzeugt, dass ihm dieses Kunststück mit dem „xXx“-Gehöft erneut gelingen wird.