RSS Verzeichnis RSS FEED Top Swiss Rock & Metal Videos
ENTERTAINMENT / MUSIK / Top Swiss Rock & Metal Videos
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Top Swiss Rock & Metal Videos
Feed Beschreibung:
Swiss Rock & Metal Video Charts by SwissRock.TV
Anbieter Webseite:
https://swissrock.tv/article.php?c=news_de&page=1
RSS Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/swissrocktv-news

Chräen Openair am 17. Juni 2017

Seit 33. Jahren stehen beim Chräen Openair die Musiker im Zentrum. Traditionsgemäss ist das Programm ein Mix aus nationalen Grössen, regionalen Geheimtipps und lokalen Bereicherungen. Das Festival ist sich über all die Jahre treu geblieben und bleibt klein aber fein! Dadurch kommt die wundervolle Location auf dem Neftenbacher Hausbergs so richtig zur Geltung. Am 17. Juni 2017 gibt es gleich vier Headliner «Pedestrians», «Pablo Infernal», «BabyJail» und «The Morrings» sind die bekannten Leckerbissen des diesjährigen Openairs. Aber auch bei Bands wie «Delation», «King Contradiction» und der Neftenbacher Schülerband gibt es musikalische Perlen zu entdecken. Von Punk bis Reaggea, von Rock n Roll bis undefiniert-spannender Überraschungen, steht das diesjährige Chräen Openair für neuen Musik-Wind in liebgewonnener Atmosphäre. In Zusammenarbeit mit dem Migros Kulturprozent bleibt zudem die zweite Bühne STARTRAMPE. So kommen die Besucher am 17. Juni 2017 in den Genuss von 12 Bands.www.coac.ch

Drop That Needle Down - Flexi Disko im Kraftfeld Winterthur

Die Idee von Marc Bouffé (HATHORS, Working Class Recordings) für den Record Store Day eine Flexi Recording Session auf die Beine zu stellen, stiess auf grossen Anklang. Die fünf Winterthurer Bands LYVTEN, The Peacocks, The Royal Hangmen, Rue des Cascades und Soldat Hans wurden zusammengetrommelt und auseinandergewürfelt. So entstanden vier neue Konstellationen, die jeweils einen Song für eine Flexi Recording Session schreiben durften. Live Session am 15.4.2017 im Kraftfeld in Winterthur Die Recording Session wurde im Januar in den DALA Studios von David Langhard (HOWLONG WOLF, ADMIRAL JAMES T.) aufgenommen, bei Chucky! Music Productions von Philip Harrison (My Name Is George) gemischt und in den Phonetia Studios von Robert Grimmer(INTERSTELLAR MUSIC) gemastert. Der Winterthur Illustrator WONKY hat ein passendes Artwork gestaltet und das Label Flexi Disko von Michael Sauerland und Sebastian Herzog wird die Scheibe mit den vier Songs veröffentlichen. Ab dem Record Store Day am 22.4.2017 ist die limitierte Flexi dann regulär im Ventilator Records erhältlich. Text: Nik Petronijevic (Quelle: www.artnoir.ch)

Jack Slamer feiern ihr Album mit Call Me Ramsey im Salzhaus in Winterthur

Wer dachte, der gute, alte Rock, den schon Legenden wie Led Zeppelin oder Deep Purple verfolgten, sei von den Bühnen und Festivals verschwunden, der irrt sich gewaltig! Jack Slamer werden euch eines Besseren belehren. Jack Slamer spielen ihren 70’s geprägten Rock, welcher keineswegs verstaubt klingt, sondern mit einer ordentlichen Prise Gegenwart authentisch verfeinert wird. Eine richtige Rockband auf dem Weg den Bühnen dieser Welt wieder ehrlichen Rock’n’Roll aufzudrücken. Jack Slamer Live am 14. April im Salzhaus in Winterthur. Die logische Konsequenz harter Arbeit und der Qualität ihrer Shows der vergangenen Jahre, spielten sie bereits Support Gig’s von Monster Truck und Inglorious und ein Headliner-Konzert an den Winterthurer Musikfestwochen vor mehr als 4000 Besuchern. Jack Slamer gelten als Geheimtipp in der heutigen Rockszene. Das Quintett aus Winterthur versteht es spielend, einem der traditionellsten Musikstile der Rockgeschichte frisches Leben einzuhauchen. Bereits wurden Jack Slamer vom Schweizer Radio mit ihrem aktuellen Album zum 'Best Talent' im April gewählt.http://jackslamer.com Jack Slamer - Release-Party Salzhaus Winterthur: 14.04.2017 Support: Call me Ramsey www.salzhaus.ch

IndieSuisse Album of the Year Award 2016 an 'Temporär Musik 1-13' von One Sentence. Supervisor

Die unabhängige Musikszene der Schweiz kürt zum zweiten mal das Album des Jahres: Der von IndieSuisse, dem Verband unabhängiger Schweizer Musiklabels und -produzenten, verliehene Musikpreis geht an das Album «Temporär Musik 1-13» der Badener Rockband One Sentence. Supervisor, das auf dem Label Oh, Sister Records erschien. Zusätzlich geht «Temporär Musik 1-13» ins Rennen um den European Independent Album of the Year Award 2016 der IMPALA. Der IndieSuisse Album of the Year Award 2016 wird am 1. April 2017 im Rahmen des m4music Festivals übergeben. IndieSuisse, das Schweizer Sprachrohr für unabhängige Musiklabels und -produzenten, wurde im Februar 2014 gegründet. Ziel von IndieSuisse ist es, in politisch und wirtschaftlich relevanten Belangen mitzureden und mitzubestimmen – auf nationalem wie auch internationalem Terrain. Seit dem Sommer 2014 ist IndieSuisse Mitglied der IMPALA (Independent Music Companies Association). Als solches reicht IndieSuisse bereits zum dritten Mal in Folge ein Album ein für den European Independent Album of the Year Award. Im Jahr 2014 hat IndieSuisse das Album «The Savage Dreamer» des Zürcher Musikers Fai Baba, das auf dem Basler Label A Tree In A Field erschien, ins Rennen geschickt. Im Jahr 2015 gewannen die Bieler Band Puts Marie für «Masoch I & II» gemeinsam mit ihrem Label Two Gentlemen den frisch ins Leben gerufenen IndieSuisse Album of the Year Award 2015. IndieSuisse ist der Überzeugung, dass die unabhängige Musikszene Schweiz ihren eigenen Musikpreis verdient. Dieser ist weder an Verkaufszahlen noch an Votings oder grosse Werbebudgets gebunden. Die derzeit 52 Mitglieder von IndieSuisse hatten diesen November die Möglichkeit, zwei 2016 auf einem Schweizer Independent-Label veröffentlichte Alben für den IndieSuisse Album of the Year Award 2016 zu nominieren. Aus den gesamthaft 13 nominierten Alben wurde «Temporär Musik 1-13» der Badener Rockband One Sentence. Supervisor, das auf dem Berner Label Oh, Sister Records erschien, von einer...

20 Jahre Gaswerk - 20 Stunden Party

Zu einer Zeit, als Herr und Frau Schweizer an den Wochenenden noch fiebrig DJ Bobo bei «Wetten dass..?» anfeuerten oder Independence Day (Teil 1) schauten, verfolgte eine kleine Gruppe Kulturbegeisterter in Winterthur eine ganz andere Vision: Die damalige Rock- und Popwüste Winterthur brauchte eine kulturelle Oase. Mit viel Willenskraft, politischem Geschick und handfestem Einsatz gelang es der Jugendlobby Kaktus im Jahr 1996, das Gaswerk Kulturzentrum zu eröffnen und einen regelrechten kulturellen Aufbruch in der Eulachstadt auszulösen. Satte zwanzig Jahre sind seither vergangen, weshalb das Gaswerk am 3. September 2016 zum grossen Fest lädt! Satte zwanzig Stunden lang soll auch gefeiert werden, zu bieten hat das Kulturzentrum genug. Das Gaswerk hat sich in den letzten Jahren klar stärker auf Stromgitarrenmusik spezialisiert, doch bietet es auch heute noch zahlreichen weiteren Kunstformen ein festes Zuhause. Diese ganze Fülle wird am grossen Fest «20 Jahre – 20 Stunden» vertreten sein: Konzerte, Theater, Akrobatik, offene Ateliers, Filme und eine Live-Filmvertonung, noch mehr Konzerte in den hauseigenen Bandräumen, das legendäre Gaswerk-Backstage-Essen, dazu ein eigens für das Jubiläum gebrauten Bier und vieles mehr. www.gaswerk.ch

Death Of A Cheerleader mit erster Single & Video vom Album 'Wendigo'

Death Of A Cheerleader werden am 15. April 2016 ihr zweites Album "Wendigo" releasen. Die erste Single Tanna ist jetzt mit einem Video veröffentlicht worden. Indem der Cargo-Kult der südpazifischen Insel Tanna thematisiert wird, erzählt das Stück von der Rückkehr des Menschen zu seiner ursprünglichen, natürlichen Ordnung. Hier das Video zu 'Tanna' von Death Of A Cheerleader Die Aufnahmen stammen aus dem Kurzfilm "Let Us Persevere In What We Have Resolved Before We Forget" vom US-Amerikanischen Regisseur Ben Russell und wurde von Death Of A Cheerleader speziell für den Song neu geschnitten. Musikalisch dem Post-Punk und dunklem Post-Rock verwandt, entstanden die Aufnahmen von "Wendigo" komplett in Eigenregie. Für den Mix wurde wie beim Debutalbum mit Magnus Lindberg (Cult Of Luna, Ef, The Ocean) zusammengearbeitet. Der Release von "Wendigo" wird von Death Of A Cheerleader unabhängig und mit allen Freiheiten durchgeführt. www.deathofacheerleader.net