RSS Verzeichnis RSS FEED Drehmoment-Schluessel.de
FAHRZEUGE / AUTOZUBEHöR / Drehmoment-Schluessel.de
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Drehmoment-Schluessel.de
Feed Beschreibung:
Werkzeuge - Alles Rund um den Drehmomentschlüssel
Anbieter Webseite:
http://www.drehmoment-schluessel.de/
RSS Feed abonnieren:
http://www.drehmoment-schluessel.de/feed

Radmuttern nachziehen

Warum Radmuttern nachziehen so wichtig ist!Wer täglich mit seinem Auto unterwegs ist, der sollte auch auf die notwendige Sicherheit achten. Das gilt natürlich auch für die Reifen. Nicht nur nach einem Reifenwechsel sollte man die Reifen nachziehen, sondern auch von Zeit zu Zeit muss der Sitz der Räder kontrolliert werden. Sicherheit geht vor! Radmuttern sollte man nach einer gewissen Distanz nachziehen Radmuttern müssen fest sitzenAutowerkstätten raten ihren Kunden, bei einem Reifenwechsel nach spätestens 50-100 km die Radmuttern nachzuziehen. Die Technik ist beim Stahlfelgen nachziehen die gleiche wie beim Alufelgen nachziehen. Dass man kurz nach dem Reifenwechsel die Radschrauben nachziehen muss ist also durchaus kein Mythos, sondern eine sicherheitsrelevante Notwendigkeit. Das liegt ganz einfach daran, dass sich die Muttern durch die tägliche Belastung auf der Straße ein wenig lockern können. Dadurch entsteht ein Spielraum, der unangenehme Folgen haben kann. Im schlimmsten Fall kann es dazu kommen, dass sich der Reifen während der Fahrt löst. Rechtzeitiges Nachziehen kann das verhindern. Kann das Rad einfach abfallen?Ganz so einfach fällt das Rad nicht ab, sondern es macht sich vorher bemerkbar. Autofahrer sollten immer auf ungewöhnliche Geräusche achten. Ein lockeres Rad zum Beispiel macht sich durch lautstarke Klopfgeräusche bemerkbar. Wer als Autofahrer so etwas hört, sollte sofort rechts ranfahren. Ein einfacher Test zeigt schnell, ob es die Reifen sind oder ob ein anderes Problem vorliegt. Mit lockeren Reifen sollte das Auto auf keinen Fall weiter bewegt werden. Wer nicht selber Radschrauben nachziehen kann, hat überall die Möglichkeit, einen Pannendienst zu rufen. In fast jedem Test wird die Arbeit dieser Dienste als zufriedenstellend bewertet.

Die beliebtesten Werkzeug-Blogs

Die beliebtesten Werkzeug-BlogsIm Folgendem möchte ich gerne ein paar themenrelevante Blogs vorstellen, die ich sorgsam ausgewählt habe. Anlass für die Idee gibt mir der Blog internetblogger.de, wo zurzeit eine Blogparade stattfindet. Das Thema lautet Vernetzung und die Aktion geht bis Ende September 2016. Viel Spaß beim Durchstöbern! werkzeugcheck.com - Die Praxiserfahrung steht im Vordergrund!Der Blog behandelt Tests aller möglichen Werkzeuge. Über die Jahre haben sich einige Tests und Ratgeber in ihren Kategorien angehäuft. Im Gegensatz zu großen Werkzeug-Portalen profiliert sich Werkzeugcheck.com durch die kreative Gestaltung der Testberichte. Der Einsatz von gestochen scharfen Bild- und Videomaterial werten die Beiträge erheblich auf. Zumeist ein Video von den meisten Besuchern bzw. Lesern bevorzugt wird. Ihre YouTube-Videos haben durchweg positive Bewertungen und sind für potentielle Kaufinteressenten eine erhebliche Kauf-Erleichterung. Lobenswert ist, dass am Ende jedes Videos eine kleine Zusammenfassung der Vor-und Nachteile der jeweiligen Werkzeuge vorgestellt wird.

Drehmomentschlüssel einstellen

Den Drehmomentschlüssel einstellen ist einfacher als gedacht!Je nach Modellvarianten und Herstellerangaben können die Einstellmöglichkeiten von Drehmomentschlüsseln voneinander abweichen. In unserer Anleitung werde ich auf den allgemeinen Fall eingehen, der bei den meisten Drehmomentschlüssel eintreten dürfte. AnwendungsmöglichkeitenIn den häufigsten Fällen kommt der Drehmomentschlüssel beim Reifenwechsel zum Einsatz. Bei einem Wechsel der Reifen werden die Radschrauben mit einem vordefinierten Drehmoment angezogen. Hierbei sind die Angaben des Herstellers einzuhalten, egal ob es sich um Stahl- oder Alufelgen handelt. Bei Nichteinhalten des vorgeschriebenen Anzugsmoments können Schäden am Gewinde oder Verformungen an der Felge auftreten.

Reifenwechsel

Warum einen Reifen wechseln?Reifen nutzen sich mit zunehmender Benutzung ab. Die Reifenprofile werden durch die Materialabnutzung, auch bei normaler Fahrweise immer geringer. Eine zu geringe Profiltiefe wiederum führt zu einer wesentlichen Verlängerung des Bremsweges. Ebenso steigt mit höherer Abnutzung die Gefahr des Aquaplaning, d.h. dass beim Bremsvorgang auf nasser Straße die Haftreibung (Grip) verloren geht und das Fahrzeug unkontrollierbar ins Rutschen gerät, selbst bei nur geringen Geschwindigkeiten. Sicher ist sicher! - Auf Nummer sich gehen und die Winterreifen etwas länger drauf lassen!Abgenutzte Reifen müssen also von Zeit zu Zeit rund erneuert oder neu aufgezogen werden. Fachleute empfehlen, abgefahrene Sommerreifen bereits bei einer Profiltiefe von unter 3 mm und Winterreifen bei einer Profiltiefe von unter 4 mm zu wechseln um auch bei rutschigen Straßenverhältnissen ausreichend Grip zur Verfügung zu haben.

Drehmomentschlüssel Fahrrad

Der Drehmomentschlüssel für das Fahrrad – Praktisches Werkzeug für den DrahteselViele denken bei einen Drehmomentschlüssel im ersten Augenblick an den selbst durchgeführten Reifenwechsel am eigenen Fahrzeug. Darüber hinaus bietet ein Drehmomentschlüssel aber viele weitere Einsatzmöglichkeiten. Insbesondere eignet sich ein Drehmomentschlüssel sehr gut für Reparaturen und Tuningmaßnahmen am eigenen Drahtesel. Mit seiner Hilfe können am Fahrrad die Schrauben mit dem richtigen Drehmoment angezogen werden. Einsatz eines Drehmomentschlüssels bei der Radmontage eines Fahrrads Vorteile bei Verwendung eines DrehmomentschlüsselsZum Fahrrad Werkzeug gehört auf jeden Fall auch ein Drehmomentschlüssel, denn dieser hat einige Vorteile gegenüber anderen Werkzeugen zu bieten. Gerade bei modernen Fahrrädern aus Leichtmetall besteht bei der Verwendung von anderem Werkzeug die Gefahr, dass Schrauben zu fest angezogen werden und sichtbare Schäden, wie Beulen oder Risse hinterlassen. Bei älteren Fahrrad-Modellen besteht die Gefahr, dass das Gewinde durch Überdrehen der Fahrrad Schrauben beschädigt werden und der Schraubkopf abreißt.

Reifen einlagern

Den Reifen richtig einlagernDas Einlagern der Reifen zum obligatorischen Reifenwechsel ist nicht allzu schwer. Im folgenden Artikel erkläre ich die Schritte, die man beim Einlagern beachten muss. Um einen ausreichenden Grip zu gewährleisten, ist stets auf die Mindestprofiltiefe von 1,6 mm zu achten Die BestandsaufnahmeEin wichtiger Schritt beim Einlagern ist das Kontrollieren der Reifen. Das beinhaltet die Überprüfung der Profiltiefe (mind. 1,6mm) und die Schadensaufnahme, d.h. weist der Reifen Schäden an Laufflächen oder Seitenwänden auf. Wenn die Felge(n) einige Roststellen aufweisen, sollten sie entsprechend behandelt werden. Auf die Art und Weise kann sich der Rost nicht weiter ausbreiten. Die VorbereitungVor der Verwahrung der Reifen sollte der Reifendruck um ca. 0,5 bar erhöht werden, da mit der Zeit die Luft aus dem Reifen entweicht. Des Weiteren sollten Räder mit entsprechenden Abkürzungen gekennzeichnet werden, sodass man beim Reifenwechsel die Räder wieder an ihre jeweiligen Stellen montieren kann. Beispiele hierfür könnten VR für „Vorne Rechts“ oder HL für „Hinten Links“ sein. Zur Markierung der Reifen eignet sich Kreide, die sich leicht wieder entfernen lässt.