RSS Verzeichnis RSS FEED markgraefler.de Newsarchiv
FREIZEIT / FREIZEITAKTIVITäTEN / markgraefler.de Newsarchiv
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
markgraefler.de Newsarchiv
Feed Beschreibung:
Das Markgräflerland ist eine der schönsten Regionen Deutschlands. Entdecken Sie seine Vielfalt. Hier finden Sie alles Wissenswerte, Bilder und Tipps zur Region.
Anbieter Webseite:
http://www.markgraefler.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.markgraefler.de/component/k2/itemlist?format=feed&moduleID=165

DRK-Seniorengymnastik unter neuer Leitung: Stephanie Günzburger übernimmt Gruppe in Müllheim

Bereits vor den Sommerferien wurde die bisherige Übungsleiterin Lore Ruf in einer kleinen Feierstunde von der Gruppe verabschiedet. Sie leitete die DRK-Seniorengymnastik seit über 20 Jahren. In Stephanie Günzburger, die über eine Ausbildung in der Pflege und als Trainerin für Kinästhetik verfügt, konnte der DRK-Kreisverband als Träger des Angebotes eine geeignete Nachfolgerin finden. In den vergangenen drei Jahren absolvierte sie zusätzlich eine Ausbildung zur Seniorengymnastik-Übungsleiterin.Obwohl der altersbedingte Rückzug von Lore Ruf von langer Hand vorbereitet war, fiel ihr der Abschied doch sichtlich schwer. „Ich gehe mit einem lachenden und weinenden Auge“, betonte Ruf zum Ende der Feierstunde. Sie wird der Gruppe jedoch als Urlaubsvertretung erhalten bleiben und freut sich künftig auf mehr Zeit für den Garten und zum Reisen. Auch die DRK-Seniorengymnastik-Gruppe in Hügelheim wird sie weiterhin leiten. „In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – mit dem Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse dankte Frank Schamberger von der Servicestelle Ehrenamt des DRK-Kreisverbandes Lore Ruf für ihr langjähriges Engagement für die Seniorengymnastik in Müllheim und überbrachte Stephanie Günzburger die besten Wünsche für die Übernahme der Gruppe. In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste im Bereich der DRK-Seniorengymnastik – sie gehörte zu den Mitbegründerinnen der DRK-Seniorengymnastik-Angebote im DRK-Kreisverband Müllheim e.V. und leitet die Hügelheimer Gruppe schon seit über 35 Jahren - erhielt Ruf im Rahmen der Feierstunde die Rotkreuz-Medaille „150 Jahre Rotes Kreuz“. Stephanie Günzburger freut sich auf die Übernahme der Gruppe: „Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen“. Das Gymnastikangebot des DRK ist speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten und bietet die Möglichkeit sich auch im Alter fit zu halten. Die Treffen finden nach der Sommerpause ab dem 13. September wieder wöchentlich mittwochs von 14.45 bis 15.45 Uhr im katholischen Gemeindehaus statt. Die Gymnastikübungen in freundlichem, familiärem Klima berücksichtigen alle Körperregionen. Je nach Bewegungsausmaß und Intensität dienen sie...

Sparkasse Markgräflerland zum dritten Mal ausgezeichnet: Erneuerung des Zertifikats zum audit berufundfamilie

Am 20. Juni 2017 war in Berlin großer Bahnhof für 353 Unternehmen und Institutionen, die zum ersten oder schon wiederholten Mal das Auditierungsverfahren zum audit berufundfamilie erfolgreich durchlaufen haben. Die Zertifikatsurkunden wurden von Frau Dr. Katarina Barley, frischgebackene Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie von Herrn Dirk Wiese, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, überreicht. In Deutschland sind derzeit nahezu 1.000 Unternehmen zertifiziert mit insgesamt rund 1,86 Millionen Beschäftigten.Bereits zum dritten Mal seit dem Jahr 2010 war die Sparkasse Markgräflerland in diesem Kreis dabei, um das Qualitätssiegel für ihre familienorientierte Personalpolitik entgegenzunehmen.Das „Kosmos“ in Berlin, ehemaliges Premierenkino der DDR, bot einen würdigen Rahmen für die feierliche Verleihung der Zertifikatsurkunden. Die Laudatoren waren die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley sowie Professor. Dr. Dr. h. c. Andreas Kruse, Leiter des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg. Beide betonten, dass familienfreundliche Personalpolitik für Unternehmen und Beschäftigte eine klassische Win-Win-Situation schafft. Darüber hinaus nehmen familienfreundliche Arbeitgeber eine wichtige gesellschaftliche und kulturelle Aufgabe wahr, indem sie mit ihrem Engagement für Diversity (neudeutsch für Vielfalt) aktiv zur Generationensolidarität und zur Generationengerechtigkeit beitragen.Auch bei unserer Sparkasse ist familienorientierte Personalpolitik längst über die Organisation einer Ferienbetreuung hinausgewachsen. Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben beinhaltet viele Themen, von der Kinderbetreuung über die Pflege von Angehörigen bis hin zur Erhöhung der Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand. Dazu hat die Sparkasse zahlreiche Konzepte und Angebote geschaffen, wie z. B. flexible Arbeitszeiten, Zeitwertkonten, Kita-Plätze oder das Orientierungsseminar.Mit der neuen Zertifizierung, die von 2017 bis 2019 gilt, will die Sparkasse die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben weiter festigen und in die Unternehmenskultur integrieren. Schwerpunkte dazu sind z. B. die Förderung von Homeoffice und mobilem Arbeiten sowie die Verankerung von Vereinbarkeit und Gesundheit im Unternehmensleitbild und in den zukünftigen...

Fürstenberg Brauerei investiert in die Zukunft: Neue Drucktanks und Biermischanlage

Über 3 Millionen Euro investiert die Fürstenberg Brauerei in 2016/2017 in die weitere technische Modernisierung des Unternehmens. Geschäftsführer Georg Schwende bezifferte in Anwesenheit des Donaueschinger Oberbürgermeisters Erik Pauly, MdB Thorsten Frei und anderen geladenen Gästen die Gesamtinvestitionssumme für die letzten 10 Jahre mit einem zweistelligen Millionenbetrag. „Diese Investitionen sind sehr gut angelegt. Damit sichern wir die Zukunftsfähigkeit unserer Brauerei.“Mit diesem Engagement sende man eine klare Botschaft in einer Zeit, in der die Braubranche mehr denn je ein hart umkämpfter Markt sei. Wer wettbewerbsfähig bleiben wolle, müsse gerade auch als mittelständisches Unternehmen wie die Fürstenberg Brauerei in die Zukunft investieren. Georg Schwende betonte: „Das haben wir in den letzten Jahren getan. Auch für die Zukunft halten wir das so und sichern so den Standort Donaueschingen.“Bei einem Brauereirundgang zeigte der Technische Leiter und Chefbraumeister Daniel Haag die wichtigsten Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen. Teile von alten Lagerkellern wurden rückgebaut, saniert und mit einer neuen, modernen Abwasserentsorgung und säurefesten, beständigen Industriefliesen ausgestattet. Der größte Teil der Investitionssumme floss mit 1,6 Millionen Euro in neue Drucktanks und eine Biermischanlage, etwa 500.000 Euro wurden für Baumaßnahmen in der Gebäudeinfrastruktur ausgegeben. Die jüngste Innovation, das Fürstenberg Brauwerk, das bereits in den ersten Monaten für große Aufmerksamkeit sorgte, stellte dessen Leiter Moritz Hamilton vor. Im Brauwerk können Besucher die Fürstenberg Brauerei hautnah erleben. Vor allem die Braukurse, bei denen Bierliebhaber selbst zu Brauern werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Kunden wollen zunehmend mehr Abwechslung und schätzen deshalb auch die besonderen Bierspezialitäten.All diese Maßnahmen und Projekte zeigen nach den Worten von Brauereigeschäftsführer Georg Schwende „wie gekonnt wir alt und neu, Tradition und Moderne miteinander verknüpfen und natürlich auch unsere enge Verbundenheit mit der Region“. Mit der Positionierung „Wir im Süden. Bierkultur seit 1283“ und dem großen Engagement in der Region bei Festen, für Vereine und in der Gastronomie...