RSS Verzeichnis RSS FEED Gartenreise, GartenLiteratur und Rosen-Blog
FREIZEIT / GARTENBLOG / Gartenreise, GartenLiteratur und Rosen-Blog
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Gartenreise, GartenLiteratur und Rosen-Blog
Feed Beschreibung:
Gartenblog: Buchtipps für Gärtner(innen), Aktuelles aus der Gartenwelt, Pflanzenwelt - Rosenwelt - Ansichten meines Gartens und meiner Pflanzen, Berichte von Gartenbesuchen
Anbieter Webseite:
http://gaerten.blogspot.com/
RSS Feed abonnieren:
http://gaerten.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

Rosenkalender 2018

Mein literarischer Rosenkalender 2018 ist fertig! In diesem Buchkalender mit Spiralbindung steht sie Woche für Woche im Mittelpunkt, die Rose: illustriert mit passenden Rosenfotos reicht die Auswahl der Gedichte und Zitate u. a. von Autoren wie Hans Christian Andersen, Clemens Brentano, Wilhelm Busch, Stefan George, Wilhelm Hauff, Hermann Löns, Katherine Mansfield bis Theodor Storm. Der Clou: fast alle Autoren haben im Jahr 2018 einen runden Geburts- oder Todestag und u. a. bei Johann Wolfgang von Goethe, Lord Byron, Victor Hugo, Novalis und Peter Rosegger werden dazu ihnen gewidmete Rosen im Bild gezeigt. Im Kalendarium sind Feiertage und auch viele Brauchtumstage verzeichnet; es bietet wie auch der Adressenteil Platz für eigene Eintragungen. Verwendbar als Notizbuch, Tagebuch, perfekt zum Festhalten von Erlebnissen, Ideen, ToDo-Listen usw. Vorschau hier Für Rosenfans und LiteraturliebhaberInnen ein schönes und praktisches Geschenk, mit dem man sich selbst oder anderen eine Freude machen kann. ISBN 3743124750 Über jede Buchhandlung bestellbar - 120 Seiten mit 29 Farbfotos 16.90 Euro Für Buchhandlungen oder Rosenfirmen gern auch mit Händlerrabatt direkt bei mir zu beziehen - Anfrage per e-mail gartenliteratur@web.de!

Englandreise 2017

Fast hätte ich nicht mitfahren können - ein Krankenhausaufenthalt die Woche vorher machte es dann doch möglich (aus Krankheitsgründen deshalb auch meine längere Abwesenheit hier) Wir besuchten Gartenschätze in der Gegend Kent /Sussex rund um London mit aha-reisen. Die Grafschaften Kent und Sussex gelten als "Garden of England" - hier sollen mehr Gärten zu besichtigen sein als irgendwo sonst in England. Frau Anja Birne, deren Buch "Romantische Gartenreisen in England: Zu Besuch in den schönsten Gärten mit den besten Geheimtipps" den Deutschen Gartenbuchpreis 2016 als Bester Garten-Reiseführer bekam, führte uns kundig durch die Anlagen. Chelsea Flower Show Die Chelsea Flower Show war der Hauptgrund unserer Teilnahme - ich war 2008 soo begeistert, daß ich noch einmal hinwollte. Ich muß aber gestehen, ich war etwas enttäuscht. Die Schaugärten (es waren wohl auch viel weniger) waren nicht übersichtlich zusammen, sondern auf dem Gelände verteilt (sodaß wir womöglich auch einige nicht gesehen haben in der Menschenmasse, die sich dort schob), oft (gefühlt) kleiner und kamen mit der Exklusivität und Orginalität nicht an die Gärten von 2008 heran. Wenn das kein origineller Spruch ist... Hier mehr Fotos Clinton Lodge Garden 6 Hektar großer und romantischer Garten von Lady CollumHier geht`s zu allen Originalfotos Downs Court Ashford Der Garten von Mr und Mrs Bay Green bietet romantische Staudenrabatten mit vielen Rosen, ungewöhnlichen Pflanzen und herrliche Ausblicke in die Countryside der Kent Downs.Hier geht es zu allen Fotos in Originalgröße Hole Park Rolvenden 16 ha groß, umgeben von altem Parkland, Kastanienbäumen und Schafweiden liegt das Herrenhaus aus dem frühen 18. Jahrhundert mit weiten Ausblicken eingebettet in die Landschaft des Kentish Weald. Schon in der 5. Generation im Besitz der Familie Barham.Und hier wieder zu allen Fotos Pashley...

Wochenendtipps für GartenliebhaberInnen

Ein langes Wochenende mit vielen Veranstaltungen steht Pflanzenliebhaberinnen und Gartenfreunden bevor! Dabei bin ich am Pflanzenraritätenmarkt rund um die Orangerie im Grugapark 45147 Essen (29.04.- 30.04.) Der Stand mit meinen Gartenbuchraritäten ist in der Orangerie direkt nach dem Kasseneingang. Natürlich habe ich meine eigenen Veröffentlichungen auch dabei *winke* weitere Empfehlungen nach PLZ geordnet 28.04.- 01.05. Barocke Gartentage Sonderthema: Alles für die Bienen Park Blühendes Barock 71640 Ludwigsburg 29.04.- 30.04. Traditioneller Staudenbasar Freundschaftsinsel 144.. Potsdam 30.04. Pflanzenmarkt auf dem Beekhoff 21643 Beckdorf bei Buxtehude 01.05. Frühjahrspflanzenbörse Lausitzer Findlingspark 02943 Boxberg-Nochten 29.04.- 30.04. Verkaufsoffenes Wochenende Sarastro-Stauden 4974 Ort im Innkreis / Österreich Wie immer: sämtliche Veranstaltungen hier

Pflanzennamen

"Unnützes Wissen" zum heutigen Weltgesundheitstag Organe und ihre Heilung in Pflanzennamen (nach Marzell): Aderkraut (Plantago, Wegerich) / Apothekerrose / Augentrost (Euphrasia) Beinwell(Symphytum) Doktorblümlein (Tussilago) Fieberheilbaum (Eucalyptus) / Fieberkraut (Chrysanthemum parth.) / Frauentrost (Alchemilla) Gichtrose (Päonia) / Gichtrute (Urtica) / Herztrost (Melissa) / Hühneraugenkraut (Hedera) / Hühneraugenwurzel (Polygonatum) / Hustenkraut (Thymian) Kopfschmerzblum (Anemone) Leberbalsam (Achillea ageratum) / Lungenheil (Pulmonaria) Magentrost (Euphrasia) / Magenwurzel (Allium sativum) / Mannskraut (Hypericum) Nierenputzer (Asparagus) Ohrenkraut (Origanum vulgare) Pestwurz (Tussilago) Schnupfengold (Solidago) Warzenkraut (Chelidonium)

Neue Buchtipps - von Entdeckern und Gartenreiseführer

Mancuso, Stefano / Christine Ammann Aus Liebe zu den Pflanzen: Geschichten von Entdeckern, die die Welt veränderten 176 S. m. zahlr. Ill. Kunstmann 2017 Der italienische Biologe und Pflanzenforscher Stefano Mancuso ist Professor an der Universität Florenz. In Deutschland wurde er mit "Die Intelligenz der Pflanzen" einem breiten Publikum bekannt, zu dem, wie er schreibt, das vorliegende Buch gewissermaßen der Prolog sei. Er schildert mit Zitaten und Anekdoten angereichert das Leben von zwölf Botanikern, Naturforschern, Genetikern und Philosophen, aber auch Landwirten und schlichten Pflanzenliebhaber aus fünf Jahrhunderten, denen aus ihrer langjährigen Beschäftigung mit der Welt der Pflanzen entscheidende Entdeckungen entsprungen sind. Das sind mir bis dahin unbekannte Personen wie George Washington Carver, der als erster Schwarzer an einer Universität studierte und dem die Amerikaner ihre geliebte Erdnussbutter verdanken, Nikolai Wawilow, der Russland durch eine gigantische Samenbank Nahrungssicherheit schenken wollte und selbst in einem Gefängnis Stalins verhungerte, Odoardo Beccari, der den Titanwurz entdeckte, aber auch bekannte wie Leonardo da Vinci, Gregor Mendel, Charles Darwin und Johann Wolfgang von Goethe. Alle waren überdurchschnittlich aufmerksame Betrachter der Natur. Eine spannende Lektüre für alle geschichtlich Interessierten. Und hier noch aus den Gartenbuchneuerscheinungen des Frühjahrs drei neue - unterschiedliche - Bücher über schöne Gärten in Deutschland Neubauer, Konstanze / Mely Kiyak Gärten des Jahres : Die 50 schönsten Privatgärten 2017 - 272 S. m. 456 farbigen Fotos und Plänen Callwey 2017 Wieder vor allem für Landschaftsarchitekten und ihre Kunden interessant, doch auch GartenbesitzerInnen, die ihren Garten selbst gestalten müssen, finden beim genussvollen Schmökern die eine oder andere Anregung. Vollständige Rezension hier Freiberg, Christina (Hrsg.) / Deutsche Gesellschaft f. Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. Gartenreiseführer Deutschland: Die 1.500...

Buchtipp - Wird das was oder kann das weg?

Oftring, Bärbel Wird das was oder kann das weg: Erwünschte und unerwünschte Gartenpflanzen erkennen 144 S. m. 307 Farbf., 10 Farbzeichnungen Frankh Kosmos 2017 Die Autorin stellt 100 Pflanzen, die sich in unseren Gärten gern selbst aussäen und deckt damit die häufigsten ungeladenen Gäste ab. Dabei teilt sie nach der Form ihrer Keimblätter auf: in erste Blätter mit länglicher, rundlicher oder mehrteiliger Form. Je drei Bilder pro Pflanze (Keimling, Jungpflanze, blühend) helfen, nützliche von unerwünschten zu unterscheiden. Außerdem gibt es Hinweise auf ähnliche Arten, zeigen Symbole an, ob hoher Zierwert, stark ausbreitend, unbedingt zu entfernen, giftig, hohen ökologischen Wert (wertvoll für Boden - z. B. der Rot-Klee und Tiere - z. B. Bienen), essbar bzw. heilwirksam. Frau Oftring plädiert vor allem zum Genauer-Hinschauen, damit man nicht versehentlich doch Wertvolles rauszieht. Die Innenseiten listen die Top 10 der schönsten selbstaussäenden und Top 10 der "lästigsten" Pflanzen auf und im Anhang gibt es noch ein nützliches Adressenverzeichnis. Man kann mit diesem sehr hilfreichen Buch sofort und kompetent selbst entscheiden, was man läßt oder entfernt. Jeder Gartenfänger sollte es sich zulegen, Fortgeschrittenen ist es ebenfalls zu empfehlen, denn es erspart viel Ärger, Zeit und auch Geld!