RSS Verzeichnis RSS FEED Rasen Experte
FREIZEIT / GARTENTECHNIK / Rasen Experte
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Rasen Experte
Feed Beschreibung:
Tipps und Tricks für den Rasen
Anbieter Webseite:
https://www.rasen-experte.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.rasen-experte.de/feed/

Top Vertikutierer für die Rasenpflege – Welches Modell ist das beste?

Im Frühjahr und Herbst gibt es jeweils einen Zeitraum, in dem Sie Ihren Rasen vertikutieren können. Ein Vertikutierer hilft Ihnen bei dieser Arbeit – dabei gibt es aber viele unterschiedliche Modelle und Möglichkeiten. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Vertikutierer-Modelle geben. Ebenfalls werden wir Ihnen die Frage beantworten: „Wie funktioniert ein Vertikutierer?“. Schlussendlich noch ein Hinweis auf unseren Artikel: Rasen vertikutieren: Wann und wie den Rasen vertikutieren. Dort finden Sie alle Informationen zum Vertikutieren selbst, während sich dieser Artikel ausschließlich mit den Hilfsmitteln dafür beschäftigt. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen die Unterschiede und beleuchten jeweils die Vorteile und Nachteile. Vorab ein kurzer Hinweis: Je nach Zustand Ihrer Grasfläche, muss das Vertikutieren natürlich nicht jedes Jahr mehrfach durchgeführt werden. Was ist ein Vertikutierer? Der Vertikutierer hilft Ihnen und Ihrem Rasen bei der Rasenpflege. Ganz konkret sorgt er dafür, dass die Rasenpflanzen mehr Sauerstoff bekommen, indem der Dichte Rasenfilz zerschnitten und entfernt wird. Rasenfilz bildet sich nahezu auf jeder Rasenfläche nach einer gewissen Zeit und begünstigt das Wachstum von Unkraut im Rasen. Nun, was macht der Vertikutierer eigentlich genau? Motorisierte Vertikutierer arbeiten mit einer rotierenden Walze, die dafür sorgt, dass die kleinen Federmesser oder Stahlscheiben bewegt werden. Die scharfen Messer an der Unterseite dringen in den Boden ein und ritzen die Grasnarbe an. Das Ziel dabei ist, ungeliebtes Unkraut und Rasenfilz aufzulösen, sodass Sie das störende Gewächs im Anschluss an das Vertikutieren einfach abharken können. Mittlerweile gibt es sogar Vertikutierer mit Korb, die den Vorteil haben, dass der Rasenfilz dort direkt aufgefangen werden kann. Sie sollten sich dadurch einen Arbeitsschritt ersparen können. Ob das tatsächlich so ist, konnten wir bisher noch nicht durch einen Vertikutierer Test überprüfen. The post Top Vertikutierer für die Rasenpflege – Welches Modell ist das beste? appeared first on Rasen...

Hilfe, der Rasen blüht - Ist es das einjährige Rispengras (Poa Annua)?

Sie kennen das bestimmt auch, Sie haben es unter der Woche leider nicht geschafft, den Rasen zu mähen. Die Folge: am Ende der Woche erwarten Sie jede Menge zu lang gewordene Rasenpflanzen. Jetzt muss das Wetter am Wochenende mitspielen, damit der Rasen endlich gekürzt werden kann. Aber in vielen Fällen erwarten uns nicht nur lang gewachsene Rasenpflanzen. Nein, häufig finden wir auch (plötzlich) blühende Gräser mitten in unserem Garten: Hilfe, unser Rasen blüht! Aber wie genau kommt diese Blüte zustande? Und was kann man dagegen unternehmen? Das einjährige Rispengras (Poa Annua) Wir haben in unterschiedlichen Foren sowie anderen Websites recherchiert und dabei festgestellt, dass wir glücklicherweise nicht alleine sind mit unserem „Problem“ – viele Rasenbesitzer kämpfen mit dem blühenden Rasen. Dieses Phänomen scheint (bedauerlicherweise) nahezu in jedem Garten vorzukommen. In vielen Fällen handelt es sich tatsächlich um das einjährige Rispengras „Poa Annua“. Charakteristisch für die unerwünschte Wildpflanze sind vor allem die nach allen Seiten ausgestellten Rispen an der Spitze – diese Blüten sehen aus wie eine Mini-Getreideart. Auch die knospenartigen Abzweigungen, die mitunter auch Triebfeder für eine neue Verwurzelung sind, bieten die Möglichkeit einer Identifizierung. In unserem Fall ist der Farbton dieser Pflanzen leider etwas anders, als der Rasen ringsum. Daraus resultieren unschöne Flecken, um die wir uns auf jeden Fall kümmern müssen. Der blühende Rasen ist zudem trittfest, sodass auch starke Belastungen für die Pflanzen kein Problem darstellen. Die Wildpflanze hat nicht nur schlechte Seiten Als Rasenliebhaber wünschen wir uns einen Rasen, frei von Unkraut und sonstigen Pflanzen, die das Erscheinungsbild negativ beeinflussen. Auf der anderen Seite ist jede Pflanze in der Natur auch für etwas gut. Und so hat auch das einjährige Rispengras seine Bedeutung. Es ist nämlich ein wunderbarer Stickstoffanzeiger. The post Hilfe, der Rasen blüht - Ist es das einjährige Rispengras (Poa Annua)? appeared first on...

GARDENA OS 140 im Test – Der versenkbare Rasensprenger

Heute geht es um den unterirdischen Rasensprenger OS 140 von GARDENA, der seit kurzem in unserem Garten eingezogen ist.  In unserem letzten Artikel haben wir Ihnen von dem GARDENA smart Control Set erzählt, über das eine bedarfsgerechte Bewässerung möglich ist. Der neue Rasensprenger wird genau an dieses smarte System angeschlossen und sorgt damit fortan für die automatische Bewässerung unseres Rasens. Vielleicht sind Sie bereits über einen älteren Artikel von uns gestolpert, in dem wir schon einmal über Versenkregner berichtet haben? Dort hatten wir die Vorteile und Nachteile eines solchen Produktes aufgezeigt. Deshalb soll es in diesem Artikel vielmehr um die praktische Anwendung und unsere Erfahrungen bei der schweißtreibenden Installation gehen. Vielen Dank an dieser Stelle an GARDENA, die uns das Testgerät zur Verfügung gestellt haben. Gute Planung für optimale Bewässerung Im ersten Schritt kommt man um die genaue Planung nicht herum. Zunächst muss genau geprüft werden, welcher Regner sich für Ihren Garten eignet. Im GARDENA Produktsortiment gibt es folgende Optionen für die unterirdische Verlegung: Versenkbarer Kreisregner Versenkbarer Viereckregner Je nach den Gegebenheiten in Ihrem Garten  müssen mitunter mehrere Rasensprenger kombiniert werden, um die gesamte  Rasenfläche zu bewässern. Damit Sie diese Planung nicht gänzlich von Hand durchführen müssen, stellt GARDENA einen Gartenplaner bereit, in den Sie Ihren Garten inklusive der Terrasse, Beete, Büsche und den Ort des Wasseranschlusses eingeben können. Anschließend wird ein Vorschlag für die optimale Verteilung der Rasensprenger erstellt, sodass die maximal mögliche Fläche beregnet werden kann. In unserem Fall, was es relativ einfach. Da der überwiegende Teil unseres Gartens eine rechteckige Form aufweist, reichte ein einziger Viereckregner. Sowohl der Viereckregner als auch die Kreisregner haben nun mal gewisse Minimalflächen, The post GARDENA OS 140 im Test – Der versenkbare Rasensprenger appeared first on Rasen Experte.

GARDENA smart Sensor Control – Rasen-Bewässerung automatisieren?

Die richtige Bewässerung des Rasens ist gerade im Sommer immer wieder ein herausforderndes Thema. Wann sollte bewässert werden – morgens oder eher abends? Und wie lange muss der Rasensprenger eigentlich laufen? Was hat im letzten Jahr während der Sommerzeit gut funktioniert und was lief eher schlecht? Viele offene Fragen schießen uns jedes Jahr aufs Neue durch den Kopf. Wir freuen uns, dass wir das GARDENA smart Sensor Control Set zum Testen erhalten haben und sind sehr gespannt, wie uns das System bei der Beantwortung und der regelmäßigen Bewässerung unterstützen können wird. Der Hersteller spricht auf der Website von einer „bedarfsgerechten Bewässerung“. Das klingt doch sehr vielversprechend – nur noch dann den Rasen bewässern, wenn es tatsächlich notwendig ist? Eine super Idee! Dieses relativ neue Set ist Teil des GARDENA smart Systems, über das unterschiedlichste Gartengeräte aufeinander abgestimmt agieren sollen. Wie funktioniert das GARDENA smart Sensor Control Set? Nun es besteht aus unterschiedlichen Komponenten, die allesamt ihren Anteil an dem (smarten) Ergebnis haben: GARDENA smart Gateway GARDENA smart Sensor GARDENA smart Water Control GARDENA smart System App Das Gateway stellt die Verbindung zum hauseigenen WLAN her und hält die Verbindung zu jedem einzelnen Gerät im Garten. Daher sollte es sowohl in Reichweite des WLANs, als auch in Reichweite der Bestandteile des GARDENA smart Control Sets, platziert werden. Über die App kann man später feststellen, wie es aktuell um die Signalstärke bestellt ist. Insgesamt ist die Sendeleistung aller Geräte für uns ausreichend. In unserem ca. 100 m2 großen Garten ist der Empfang auch am äußersten Ende noch gut. Hinweis: Die Installation des Gateways kann glücklicherweise auch ohne Netzwerkkabel über WLAN durchgeführt werden – praktisch, The post GARDENA smart Sensor Control – Rasen-Bewässerung automatisieren? appeared first on Rasen Experte.

Gute Rasenerde – Auf die richtige Zusammensetzung kommt es an

Ja, der Boden ist das allerwichtigste für das gute Wachstum Ihres Rasens. Die richtige Wahl bei der Zusammensetzung der Rasenerde wird Ihnen die Arbeit mit Ihrem Rasen später erleichtern. Eine gute Rasenerde wird dafür sorgen, dass Ihr Rasen sehr gut anwachsen kann. Ähnlich wie Rasendünger kommt die Erde mit jeder Menge wertvollen Nährstoffen für den Boden daher, die speziell für den Rasen zusammengestellt wurden. Die Erde schafft also eine optimale Versorgung, die wiederum eine gutes und dichtes Anwachsen der Rasenpflanzen garantiert. Unterschiede in der Zusammensetzung für verschiedene Einsatzgebiete Bevor Sie einfach irgendeine Rasenerde kaufen, ist es wichtig zu wissen, dass der Kauf ergänzend zu den Gegebenheiten Ihres Bodens erfolgen sollte. Neigt Ihr Garten eher zu einem verdichteten lehmigen Boden, dann eignet sich ein höherer Sandanteil, um den Boden aufzulockern (siehe auch unser Artikel zum Thema: Rasen sanden) und damit Staunässe zu vermeiden. Ist Ihr Boden bereits gut mit Sand durchsetzt oder neigt aus anderen Gründen nicht zur Verdichtung, dann brauchen Sie auf diesen Aspekt weniger zu achten. Wenn Ihr Rasen bisher keine Probleme bereitet hat und er eigentlich ganz normal gewachsen ist, dann können Sie getrost zu einer durchschnittlichen Rasenerde greifen, die von allem etwas enthält. Woraus besteht Rasenerde in der Regel? Um zu verstehen, wieso die Rasenerde sich zum Anlegen eines Rasens eignet oder auch zum Rasen nachsäen verwendet werden kann, wollen wir ein paar Fragen, die sich unmittelbar aufdrängen, näher beleuchten: Was ist Rasenerde und woraus besteht sie eigentlich? Was ist der Unterschied zu normalem Mutterboden? Und warum wächst der Rasen auf dieser Erde so gut? Nun, die speziell zusammen gemischte Erde eignet sich durch ihre Zusammensetzung bestens für das Wachstum von Rasen. The post Gute Rasenerde – Auf die richtige Zusammensetzung kommt es an appeared first on Rasen Experte.

Blaukorn als Rasendünger? Was sollte man beachten?

Wir sind durch Gespräche mit Freunden auf Blaukorn als Rasendünger gekommen. Unsere Freunde berichteten uns dabei von der sehr guten Wirkung und dem anschließend schönen Rasen. Aus diesem Grund wollten wir uns über dieses Teufelszeug einmal informieren und Ihnen diese Informationen nicht vorenthalten. Blaukorn kaufen können Sie entweder direkt als flüssige Variante oder als Granulat. Das Granulat besteht aus kleinen blauen Kügelchen (von denen dieser Volldünger seinen Namen hat) – nicht zu verwechseln mit dem ähnlich aussehenden Schneckenkorn. Die blaue Färbung soll angeblich dafür sorgen, dass Vogel das Düngemittel nicht erkennen können und es dadurch nicht auffressen. Ob das jedoch tatsächlich so ist, oder ob sie vielmehr merken, dass es ihn nicht schmeckt, kann nicht einwandfrei dargelegt werden. Welche Inhaltsstoffe sind in Blaukorn? Ganz allgemein kann man sagen, dass Blaukorn ein chemischer Dünger ist. Es sind keine natürlichen Inhaltsstoffe enthalten. Das ist wohl auch der Grund, weshalb es immer wieder kontroverse Diskussionen um diesen Wachstums-Booster gibt. Sowohl professionelle Gärtner als auch Hobby-Gärtner sind sich nicht ganz einige (oder sollte man besser: Nicht grün sagen?). Auf der einen Seite gibt es einen unbestrittenen Sofort-Effekt. Pflanzen und der Rasen bekommen einen direkten Kickstart und sprießen in den ca. zwei Wochen der intensiven Wirkung gut sichtbar. Auf der anderen Seite liefert der Blaukorn Dünger zu viele künstliche Nährstoffe, die schnell zu einer Überdüngung des Bodens führen. Das Blaukorn ist ein Mehrstoffdünger, der aus Stickstoff, Phosphat und Kalium (Kurzform: NPK). Diese Abkürzung finden Sie häufig auch auf der Verpackung des Düngemittels, zusammen mit Zahlenkombinationen wie 12-8-16. Diese Zahlen weisen den Anteil des jeweiligen Inhaltsstoffes aus. Manchmal stehen hinter diesen Zahlen noch 1-2 weitere, die mit einem „+“ angehängt werden. Die erste dieser Zahlen kennzeichnet den Magnesium-Anteil während die zweite für den Anteil an Scheefel steht. The post Blaukorn als Rasendünger? Was sollte man...