RSS Verzeichnis RSS FEED Neu in: HIV AIDS Infos online
GESUNDHEIT / AIDS, HIV / Neu in: HIV AIDS Infos online
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Neu in: HIV AIDS Infos online
Feed Beschreibung:
Neu in HIV AIDS Infos online
Anbieter Webseite:
http://praxis-psychosoziale-beratung.de/
RSS Feed abonnieren:
http://praxis-psychosoziale-beratung.de/rss.xml

5 Krankheiten, die (tatsächlich) durch Küsse übertragen werden

Der 14. Februar gilt als Tag der Liebe und Zweisamkeit. Doch Vorsicht: Manchmal sind beim Knutschen ungebetene Gäste dabei. Wir stellen einige von ihnen vor. Romantik hin oder her, dass das Vergnügen zu zweit mit unschönen Infektionen enden kann, hat sich herumgesprochen. Doch Kondome schützen beileibe nicht vor allen Krankheitserregern. Einige Viren und Bakterien werden schon zwischen Partnern übertragen, bevor die Hüllen gefallen sind – beim Küssen nämlich.

Venezuela: "Die fehlenden Medikamente sind ein Todesurteil"

m größten HIV-Behandlungszentrum des Landes fehlt es von einfachen Utensilien bis hin zu Medikamenten an allem. Wegen Medikamentenmangels können HIV-Positive nicht behandelt werden und erkranken an Folgeinfektionen. Im Aids-Behandlungszentrum in Caracas sterben die Patienten den Ärzten unter den Händen weg. Alejandro Ortegas Körper ist mit kreisförmigen, schwarzen Flecken übersät. Hände, Arme, Füße und sogar das Gesicht des 21-Jährigen sehen aus, als seien sie von lauter schlecht verheilten Narben bedeckt. Keine Sorge, das ist nicht ansteckend, sagt er, als er zur Begrüßung die Hand ausstreckt. Der Arzt, der Alejandro im Klinikum der venezolanischen Zentraluniversität in Caracas behandelt, erklärt, die Flecken kämen von einer Pilzinfektion, die von Tauben übertragen werde.

Unser doppeltes Coming out

Schwule, SexworkerInnen und FixerInnen sind von einer HIV-Infektion viel stärker betroffen als alle andern. Im neuen Buch -Positiv. Aids in der Schweiz- ist die Perspektive dieser Risikogruppen aber kaum vertreten. Aids geht uns alle an: Genial war sie schon, diese PR-Strategie. Das verschlafene Bundesamt für Gesundheit liess sich vor 30 Jahren dazu hinreissen und schaffte eine kleine Sensation: Die Bedrohung Aids brachte nicht das Schlechteste aus der Gesellschaft hervor, sondern, im Gegenteil, einen bewundernswerten Akt der Solidarität und einen erfrischenden Pragmatismus.

Neuseeland und Australien wollen PrEP staatlich finanzieren

Am 7. Februar 2018 legte Neuseeland vor, am 9. Februar folgte Australien: Beide Staaten wollen Menschen mit erhöhtem HIV-Risiko den Schutz durch die PräExpositionsProphylaxe, PrEP, ermöglichen. Die Kosten dafür werden künftig bis auf einen relativ geringen Eigenanteil von den nationalen Gesundheitsdiensten übernommen.

QT-Verlängerung bei HIV-Patienten

Bei HIV-Infizierten kommt es häufiger als in der Normalbevölkerung zu Verlängerungen des QT-Intervalls. Es ist jedoch bisher nicht geklärt, ob die HIV-Infektion selbst, die antiretroviralen Medikamente oder andere Faktoren ursächlich für dieses Phänomen sind. Im Rahmen der deutschen Kohorten HIV-HEART und Heinz-Nixdorf-Recall wurden die Daten von 496 HIV-Patienten mit insgesamt 992 Personen aus der Normalbevölkerung verglichen.

HIV: Amerikanische Zulassungsbehörde beginnt Zulassungsverfahren für Doravirin

Die amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat den Antrag auf Arzneimittelzulassung des NNRTIs Doravirin zur Behandlung von HIV-1 infizierten Erwachsenen akzeptiert und wird bis spätestens 23. Oktober 2018 über die Marktzulassung entscheiden. Der Zulassungsantrag beruht auf Daten zur einmal täglichen Anwendung von Doravirin sowohl als Einzeltablette in Kombination mit anderen antiretroviralen Medikamenten als auch als Fixkombination zusammen mit den beiden NRTIs Lamivudin und Tenofovirdisoproxilfumarat zur einmal täglichen Anwendung.