RSS Verzeichnis RSS FEED Neu in: HIV AIDS Infos online
GESUNDHEIT / AIDS, HIV / Neu in: HIV AIDS Infos online
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Neu in: HIV AIDS Infos online
Feed Beschreibung:
Neu in HIV AIDS Infos online
Anbieter Webseite:
http://praxis-psychosoziale-beratung.de/
RSS Feed abonnieren:
http://praxis-psychosoziale-beratung.de/rss.xml

PrEP für 50 Euro ab Mitte September erhältlich

Ein Kölner Apotheker vertreibt bundesweit das Truvada Nachahmerpräparat des Generika-Herstellers Hexal. Um die günstige "Pille zum Schutz vor HIV" zu bekommen, ist eine ärztliche Verschreibung notwendig. Die Deutsche Aids-Hilfe vermeldete auf ihrer Website magazin.hiv einen kleinen Durchbruch: So sollen günstige PrEP-Generika bereits ab Mitte des Monats in Deutschland erhältlich sein. Eine Vier-Wochen-Packung mit 28 Pillen zum Schutz vor HIV des Herstellers Hexal sollen demnach 51 Euro kosten. Die Anwendung des Originalmedikaments Truvada schlägt hierzulande mit rund 800 Euro pro Monat zu Buche, Krankenkassen übernehmen die Kosten bislang nicht.

Schweiz: Neue HIV-Fälle stabil – andere Infektionen nehmen zu

Der Bund verlängert das nationale Programm HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen um vier Jahre bis 2021. Das Nationale Programm HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen zielt darauf ab, die Zahl der neuen Fälle dieser Krankheiten und die negativen Folgen für die infizierten Personen zu verringern. Jede einzelne Ansteckung, die verhindert werden könne, vermindere nicht nur das individuelle Leid, sondern auch hohe volkswirtschaftliche Kosten, hält die Landesregierung fest.

Unterschätzt: HIV Ü50

Die Auffassung, HIV-Infektionen beträfen vor allem junge Leute, ist weit verbreitet – auch unter Ärzten. Dabei sind jährlich etwa 15 Prozent der neu diagnostizierten Deutschen über 50 Jahre alt. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung ist gerade bei älteren Patienten wichtig. Aufklärungskampagnen, Präventions- und Behandlungsmaßnahmen richten sich dabei meist an Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene mittleren Alters. Eine Gruppe wird dabei häufig übersehen: Die wachsende Zahl älterer Menschen, die mit HIV infiziert oder von einem Ansteckungsrisiko betroffen sind.

Truvada: Gericht erlaubt Generika

Dem US-Pharmakonzern Gilead droht der Verlust der Exklusivität für Truvada. Das Landgericht München I wies den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung zurück, mit der die Einführung von Generika mit der Kombination aus Tenofovir und Emtricitabin im Eilverfahren gestoppt werden sollte.

Geschlechtskrankheit: Das sind die Symptome einer Chlamydien-Infektion

Eine Chlamydien-Infektion wird oftmals unterschätzt. Auch wenn die Symptome der Geschlechtskrankheit häufig nicht spürbar sind, können sie bei Frauen zu Unfruchtbarkeit führen. Kondome schützen - nicht nur vor HIV, sondern auch vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen wie Chlamydien. Kaum jemand kennt sie, dabei ist eine Chlamydien-Infektion weder selten noch harmlos: Gerade bei Frauen kann sie unbehandelt zu Unfruchtbarkeit führen. Laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kennen aber nur 14 Prozent der Deutschen die Chlamydien- Infektion.

HIV-Therapie: HAART brachte den Durchbruch

Seit dem ersten Auftreten von Aids in den frühen 80er Jahren versucht die pharmazeutische Forschung das Humane Immundefizienz-Virus (HIV) zu besiegen. Erste Erfolge brachte der Wirkstoff Azidothymidin. AZT schaffte es, dass sich das HI-Virus nicht weiter im Körper ausbreitete. Damit der Wirkstoff wirkt, musste er allerdings akribisch eingenommen werden: Rund um die Uhr und exakt alle vier Stunden. Zudem waren schwere Nebenwirkungen und Resistenzen ein Problem.