RSS Verzeichnis RSS FEED PSO aktuell - Der Ratgeber bei
GESUNDHEIT / HAUTARZT / PSO aktuell - Der Ratgeber bei
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
PSO aktuell - Der Ratgeber bei Schuppenflechte (Psoriasis)
Feed Beschreibung:
PSOaktuell ist eine Zeitschrift für Betroffene der Schuppenflechte (Psoriasis), die über neueste Informationen und Behandlungsmöglichkeiten der Schuppenflechte berichtet.
Anbieter Webseite:
http://www.psoaktuell.com/
RSS Feed abonnieren:
http://www.psoaktuell.com/feed.xml

Das Juni Heft ist da! Aktuelle Ausgabe PSOaktuell 2/17

Themen sind: SCHUPPENFLECHTE KOPFHAUT & GESICHT: Nicht zu verbergen - sichtbar belastend • Weitere Dermatosen • PSORIASIS UND DEPRESSION: Depression fördert Psoriasis und umgekehrt • Zuhören muss gelernt werden • 4 Praktische Tipps: Was auch ohne Medikamente hilft • PSORIASIS ARTHRITIS: Neues Diagnoseverfahren bei Psoriasis arthritis: Xiralite® • ARZNEIMITTEL BEI SCHUPPENFLECHTE: Wie Pharma-Marketing die Patienten benutzt • "AMERICA FIRST" - Arzneimittelwerbung im Fernsehen • BIOLOGIKA UND PSORIASIS: Risankizumab: Konkurrenz für Stelara® • KURZ NOTIERT: Arzneimittelpreise illegal? • Mängel der Gebrauchsinformation • Schuppenflechte vielfältiger als gedacht • Psoriasis-Patienten öfter müde und erschöpft • Seriöses Basiswissen • Videosprechstunde jetzt abrechenbar • UMSCHAU: Dimethylfumarat allein nicht besser als Fumaderm® • Kortison abends wirksamer • Ärzte verständlich über Nutzen neuer Medikamente informieren • Herzinfarkt durch Schmerzmittel bei Atemwegsinfektionen? • Angeschmiert: Vitamin D 3 auf die Haut • Schutz vor Lungenentzündung bei Abwehrschwäche • LESERBRIEFE: Können rote Flecken im Gesicht Schuppenflechte sein? • Kann ich bei Psoriasis auch eine Sonnenallergie haben? • Was kann ich gegen noch mehr Zuzahlung bei Medikamenten unternehmen?

Schäden durch Lebensstil können bei Schuppenflechte vererbt werden

Von den Vorfahren übertragene Informationen für bestimmte Merkmale und Eigenschaften sind auf dem DNA-Molekül des Zellkerns gespeichert. Die jeweilige Ausprägung der Erbanlagen wird jedoch auch von außen beeinflusst, z. B. durch körperliche Aktivität oder Ernährung...

Adipositas und Psoriasis: Viagra® zum Abnehmen?

Weiße Fettzellen speichern überschüssige Energie, braune können sie in Wärme umwandeln. Sie brauchen allerdings einen Botenstoff, den die im Bauchfett gebildeten Entzündungsfaktoren blockieren. Seine Konzentration lässt sich dagegen erhöhen durch Substanzen, die als Potenzmittel bekannt sind. Forscher sehen darin einen neuen Ansatz bei Übergewicht. Andere warnen vor einer solchen Pillen-Lösung des weltweiten Gesundheitsproblems...

Vitamin D bei Psoriasis: Unter- oder überschätzt?

Bekannt wurde es als antirachitisches Vitamin. Um Störungen der Knochenbildung vorzubeugen, sind zusätzliche Gaben bei Säuglingen allgemein empfohlen. Nun werden immer mehr chronische Erkrankungen mit einem Mangel in Verbindung gebracht, darunter auch Psoriasis. Die Angaben zum Bedarf weichen jedoch weit voneinander ab. Ebenso umstritten bleibt, wie er am besten zu decken ist, ohne des Guten zu viel zu tun...

Systemtherapie der Psoriasis mit Taltz®

Am 1. März 2017 kam Ixekizumab unter dem Handelsnamen Taltz® auf den deutschen Markt. Der Wirkstoff bindet Interleukin 17A (IL- 17A), genau wie das schon seit Juli 2015 zur Psoriasis-Behandlung verfügbare Biologikum Cosentyx®. Die Moleküle der beiden Präparate unterscheiden sich geringfügig. Ob dies auch für die Therapie bedeutsam ist, wurde nicht im unmittelbaren Vergleich geprüft...

Pressemitteilung: Schuppenflechte und Vitamin D - Die ewige Suche nach der richtigen Dosis

Immer mehr chronische Krankheiten werden mit einem Mangel an Vitamin D in Verbindung gebracht. Wer auf der Suche nach einer Linderung seiner Schuppenflechte das Internet befragt, stößt früher oder später auf Empfehlungen für hoch dosierte Vitamin-D-Präparate in Tablettenform. Die richtige Dosierung scheint ebenso ein Glaubenskrieg zu sein wie die Folgen einer Überdosierung. Unklar bleibt: Wo fängt ein Mangel an, der immer wieder behauptet wird? Kann man Vitamin-D-Pillen einfach auf Verdacht nehmen? Die Patientenzeitschrift PSOaktuell widmet sich in ihrer aktuellen Ausgabe dem Vitamin. Erklärt wird, wer zu den Risikogruppen gehört, die sich um ihre Vitamin-D-Versorgung kümmern sollten. Faustregeln für eine natürliche Bildung des "Sonnenhormons" je nach Hauttyp finden sich im Heft ebenso wie das Beispiel einer Betroffenen, die ihre Psoriasis mit Vitamin-D-Präparaten in den Griff bekommen hat. In der Ausgabe 01/2017 gehen Experten auch der Frage nach, wann eine Entfernung der Mandeln angeraten ist und wann nicht. Außerdem geht es um den Lebensstil und seinen Einfluss auf die Erbanlagen des Menschen. Leser erfahren zudem, • wie die neue innerliche Therapie mit dem Wirkstoff Ixekizumab wirkt • warum das Potenzmittel Viagra beim Abnehmen helfen soll • was von der Anwendung von MTX bei Psoriasis pustulosa zu halten ist • ob es einen Zusammenhang zwischen der Schuppenflechte und einer Schilddrüsenunterfunktion gibt Ein kostenloses Probeheft kann unter dem Link www.psoaktuell.com/probeheft.htm angefordert werden.