RSS Verzeichnis RSS FEED multikulinarisches
GOURMET / KOCHBLOGS / multikulinarisches
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
multikulinarisches
Feed Beschreibung:
Blick in den eigenen Topf und über den Tellerrand hinaus
Anbieter Webseite:
https://www.multikulinarisch.es/
RSS Feed abonnieren:
http://www.multikulinarisch.es/?/feeds/index.rss2

Schwarzwurzel mit Fichtennadel-Bechamel

Berlin ist umringt von Kiefernwäldern. Für Fichten- oder Tannengrün muss man weitlaufen … Vorletztes Wochenende war ich im Barnim wandern und habe die Gelegenheit genutzt, einige Fichtenzweiglein nach Hause zu tragen. Schwarzwurzel mit Fichtennadel-Bechamel itemprop="copyrightHolder">© multikulinarisch[es] Bisher wusste ich gar nicht, dass nicht nur das leicht säuerlich schmeckende junge Maigrün für die Küche taugt, sondern auch der Winter-Nadelwald. Inspiriert wurde ich, wie schon oft, von anderen Bloggern, die mir in Sachen essbarer Wildpflanzen voraus sind. Angemacht hatte mich ein Rezept für heiße Schokolade, die mit Tannennadel aromatisiert war. Nadelbaum-Schoki klang faszinierend. Diese heiße Schokolade nachzubauen, war also mein Plan. Mit Fichte. Als dann aber die abgepuhlten Fichtennadeln in der Milch schwammen, änderte sich die Fahrtrichtung von süß zu herzhaft. Zumindest für die Hälfte der Fichtennadel-Milch. Ich entschloss mich, diese als Bechamel zu kochen und den bereitliegenden Schwarzwurzeln anzuempfehlen. Entgegen aller Erwartungen, blieben die sich gern verfärbenden Schwarzwurzeln strahlend weiß und auch die Bechamel war kein Fitzelchen grün eingefärbt. Fast ein Diner en Blanc. Wir fanden beide, dass die Bechamel mit Fichtennadeln optisch und geschmacklich sehr fein war, aber durchaus noch einen Ticken mehr Nadeln vertragen hätte. Naja, lieber eine Fichtengrünunter- als -überdosis … Ich könnte mir vorstellen, dass diese Bechamelsoße mit apartem Wald-Aroma auch gut zu Karotten passen könnte. Außerdem hätte ihr ein Touch Säure gut zu Gesicht gestanden. Ich denke, zu diesem Zweck kann man optional zum Schluss ein Mü Zitronenagbrieb an die Bechamel-Sauce geben bzw. über das Gericht streuen. RezeptSchwarzwurzel mit Fichtennadel-BechamelsoßeMit Fichtennadeln aromatisierte Milch wird zu Bechamelsoße verkocht und zu Kartoffeln und Schwarzwurzeln gereicht. Rezept: Peggy Schatz Vorbereitungszeit: 30 min Zubereitungszeit: 45 min Zutaten (für 2 Personen): 2 Fichten- oder Tannenzweige (verzweigte Astenden von 15 bis 20 cm Länge) 500 ml Milch 500 g Kartoffeln 500...

ShowBiss #15

Beim heutigen ShowBiss tritt der kulinarische Aspekt in den Hintergrund. Wortwörtlich. © Ann Besier Titel: 4 x 13 der Enthaltsamkeit Material: Chin. Reiscoupons, Acryl auf Malkarton Vintagerahmen 44 cm x 33 cm; von: 2010 Beim Wochenende der Offenen Ateliers in Berlin Neukölln hatte ich das Vergnügen, die Künstlerin Ann Besier in ihrem gemütlichen Heim/Atelier heimzusuchen. Dass diese Stip-Visite ein Highlight werden würde, schwante mir bereits anhand der ausdrucksstarken und farbenfrohen Vorschaubildchen der Programmübersicht. Bingo. Beeindruckende Bilder mit tierischen Protagonisten, die vom komplexen Geflecht des menschlichen Seins und seiner Spiritualität erzählen. Ann arbeitet und experimentiert gerne mit verschiedenen Hintergründen und Materialien. Für mich, die ich lediglich die augenscheinlichen Aspekte inhaliert hatte, ein faszinierender Mikrokosmos mit charismatischer und zugleich angenehm zugänglicher Künstlerin als Zentralgestirn. Absolut sympathische Kombi. © Ann Besier Titel: 3 x 10 der Verbundenheit Material: Chin. Reiscoupons, Tusche, Acryl auf Holz Vintagerahmen, 40 cm x 32 cm; von: 2009 Mit der freundlichen Erlaubnis von Ann Besier habe ich euch eine kleine Bilderserie mitgebracht, die allesamt auf kulinarischem Paravent gemalt wurden. Bild 1 und 2 haben chinesische Reiscoupons – quasi eine Art Lebensmittelmarke – als Hintergrund. „Chinesische Reiscoupons wurden von 1965 bis 1998 von den ländlichen Genossenschaften an die Bauern als Gegenwert für Ihre jährliche Reisabgabe gezahlt. Mit den Gutscheinen konnten die Bauern wiederum übers Jahr Reis bei den Genossenschaften für den Wert Ihrer Lieferung einkaufen. Die Reiscoupons sind je nach Provinz mit unterschiedlichen Bildern gestaltet und mittlerweile in Sammlerkreisen begehrt. Die von mir als Hintergrund verwendeten Reiscoupons stammen aus dem Jahr 1990 aus der Stadt Jinzhou I Provinz Liaoning in China, die Zahl 500, steht für 500 Gramm Reis. Bild Nummer 3 verwendet Einwickelpapier von Mozartkugeln als Hintergrund. Sicherlich kein Zufall,...

Selleriepüree mit duften Erbsen und Lachs

Wenn mein Herr Schatz Sellerieknollen anschleppt, versuche ich der Knolle, die so sexy aussieht, wie ihr Name klingt, neue Seiten abzugewinnen. Immerhin lässt sich die olle Knolle kochen, backen, pürieren, panieren, braten und vieles mehr. Selleriepüree im Werden © multikulinarisch[es] Letztes Jahr hatte ich dazu eine ganze Reihe Experimente für den ENTEGA-Blog laufen. Unter Anderem hatte ich Sellerieknolle im Backofen gebacken und den süßlich-würzigen Geschmack sehr gemocht. Astrids Artikel über die does and dont's in Sachen Selleriepüree frischten diese Erinnerung auf und so stand fest: Die nächste Sellerieknolle, die mir vor die Füße rollt, wird zu Selleriepüree verarbeitet. Mein Püree ist mangels Hausgeräte-Fuhrpark nicht ganz so samtig in der Konsistenz geworden. Auch nahm ich für Röstaromen gern paar braune Flecken auf der Knolle in Kauf. Die Würze des resultierenden Selleriepürees mit Erbsen kam durch einen glücklichen Zufall zustande. Mein kleines Kaffir-Limettchen, das ich von einem Winterquartier in ein anderes umgezogen hatte, war erbost über Heizungsluft, die seine Zweige umwaberte und reagierte beleidigt mit vertrockneten Blättern. Inzwischen steht sie am alten Platz und ich habe jede Menge Kaffirlimettenblätter aufzubrauchen … Da ich mich mit den Kaffirlimettenblättern nun schon mal auf dem Asia-Trip begeben hatte, habe ich alles mit dem Kokosöl kombiniert, welches mir eine liebe Bekannte geschenkt hatte. Passt perfekt. Selleriepüree, Erbsen und Lachs mit Kaffirlimetten-Duft RezeptSelleriepüree mit Erbsen, Lachs und Kaffirlimetten-ParfümIm Ofen gebacken und zu Selleriepüree verarbeitet zu werden, ist mit das Beste, was einer Sellerieknolle widerfahren kann. Mit Kaffirlimettenblatt aromatisierte Erbsen und Lachs bilden würdige Begleiter. Rezept: Peggy Schatz Zubereitungszeit: 60 min Zutaten (für 2 Personen): 600 g Sellerieknolle 8 EL Kokosöl 6 Kaffirlimettenblätter 300 g TK-Erbsen 100 ml Wasser 2 Knoblauchzehen 2 Portionen Lachsfilet ½ TL Chiliflocken Salz Zubereitung: Die Sellerie...

GeschmacksFrage Februar

Im Januar feierte die Konservendose 200. Geburtstag. Eine gute Gelegenheit, um über das Thema Einkochen und Konsum von Konserven nachzudenken. Wir haben fast immer zwei bis vier große Dosen geschälte Tomaten plus einige Makrelendosen für den Abendbrothunger im Haus. Kokosmilch in der Dose habe ich ebenfalls gern vorrätig. Dazu gesellen sich ab und an vegetarische Aufstriche und ungezuckerter Dosen-Mais. Mit selbst Eingekochtem/Angesetztem sieht es momentan eher mau aus. Lediglich ein Glas süßsauer eingelgter Gelber Vau (Wildgemüse) dümpelt einsam im Schrank. Die Vogelbeer-Aprikosen-Marmelade ist längst aufgegessen und den perfekten Zeitpunkt für den Kornelkirschlikör habe ich letztes Jahr leider verpasst.

Mungbohnen-Curry mit Spinat

Mein Herr Schatz und Mittagskocher kauft gern TK-Spinat. Ab und an mag ich den auch essen, greife persönlich bei TK-Gemüse aber lieber nach Erbsen oder Bohnen. Nun ja, TK-Spinat also. Mungbohnen und Koriander waren ebenfalls vorrätig. Perfekt, denn so konnte ich ein schon längere Zeit mit Zettelchen versehenes Rezept aus dem vegetarischen indischen Kochbuch von Julie Sahni nachkochen. Mungbohnen-Curry mit Spinat © multikulinarisch[es] Statt Butterschmalz habe ich versuchsweise Kokosfett verwendet. Passt meiner Meinung nach durchaus, denn Kokos wird als Flocken oder als Kokosmilch vielen indischen Speisen zugegeben. Auch habe ich eine Dose mit geschälten Tomaten eingesetzt, da nebst geschmacklich akzeptablen Tomaten auch gleich noch mehr Flüssigkeit ins Spiel kommt. Bei uns immer ein Pluspunkt. Das resultierende Curry haben wir in zwei Durchgängen ratzeputz weggeschlemmt. Man kann das Mungbohnen-Curry mit Spinat als einzelne Mahlzeit essen. Wir genehmigten uns Basmatireis dazu. RezeptMungbohnen-Curry mit SpinatEin vegetarisches indisches Curry mit Schmackes, Mungbohnen (Moong Dal) und Spinat . Trotz großer Mengen Kreuzkümmels und Koriandergrüns ein absolut harmonisches Geschmackserlebnis.i Quelle: Buch Das grosse vegetarische indische Kochbuch Rezept: Julie Sahni (abgewandelt) Zubereitungszeit: 70 min Zutaten (für 4 – 6 Personen): 250 g Mungbohnen (Moong Dal geschält) ¾ TL Kurkuma 1200 ml Wasser ca. 350 g TK-Blattspinat (Original: ¾ Pfund frischer Spinat) Salz 1 EL Kokosfett (Original: Ghee oder Pflanzenöl) 3 Knoblauchzehen (ca. 5 g) 25 g Ingwer 1 TL getrocknete Chili-Flocken (Original: 3 scharfe grüne Chilis) ½ Bd. Koriandergrün 3 – 4 Zwiebeln 1 gestrichener EL Kreuzkümmelsamen (ganz) 1 kl. Dose geschälte Tomaten (Original: 2 mittelgroße reife Tomaten) ½ TL Garam Masala Zubereitung: Die Mungbohnen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Die Mungbohnen zusammen mit dem Kurkuma in einen großen Topf geben und das Wasser zugießen. Aufkochen und bei geschlossenem Deckel ...

Happy Birthday, Konservendose

Die Konservendose wird heute 200 Jahre alt, wusste mein Radiosender heute morgen zu berichten. Napoleon ist Schuld. Also nicht am Radioprogramm des RBB, sondern an der Entwicklung von Konservierungstechniken zur Haltbarmachung von Lebensmitteln. Kennt man ja vom Internet, dass für militärische Zwecke entwicklelte Technik irgendwann der Allgemeinheit zu Gute kommt – auch wenn es meist andersherum abläuft … 200 Jahre Konservendose Schleife | Free vector by Vexels Dose | CC BY-NC-ND 2.0 flickr/JaBB Im Tartuffel-Magazin lässt sich anschaulich nachvollziehen, was, bzw. wer, der eigentlichen Erfindung und Patentierung der Konservendose an Entwicklung voraus ging. Deutschlandradio Worldwide hingegen erklärt, wie es mit der Konservendose weiter ging, was Andy Warhole damit zu tun hat und wie es heute um die berühmteste aller Blechdosen bestellt ist. In Zeiten, in denen das Einkochen und Haltbarmachen von Lebensmitteln wieder an Popularität gewinnt, darf ruhig einmal den Altvorderen für ihren Erfindungsreichtum gedankt werden. In diesem Sinne: Happy Birthday, Konservendose!