RSS Verzeichnis RSS FEED Tortentante - Der grosse Tortenblog mit
GOURMET / KUCHENREZEPTE / Tortentante - Der grosse Tortenblog mit
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Tortentante - Der grosse Tortenblog mit Anleitungen, Rezepten und Tipps für Motivtorten
Feed Beschreibung:
RSS Feed abonnieren:
http://tortentante.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

Apfel-Karamell-Törtchen mit Mirror Glaze

Dieses kleine Törtchen hatte ich für die Kaffeepause während des letzten Tortenkurses gemacht und eigentlich gar nicht vorgehabt, das Rezept genau aufzuschreiben.Weil ich aber einige Nachfragen bekommen habe und die Kursteilnehmerinnen meinten, das Törtchen wäre total lecker gewesen, kommts doch hier auf den Blog :-)Ein leichter Mandelbiskuit trägt bei diesem Törtchen eine Joghurtsahne und Apfelmus- und Karamellschichten, überzogen ist alles mit Mirror Glaze.Das Grundrezept für die Mirror Glaze findet ihr in diesem Artikel - für das Spiderweb hatte ich den Zuckersirup hier bei dieser Torte mit weisser Pastenfarbe eingefärbt.Apfel-Karamell-Törtchen mit Mirror GlazeBiskuit-Boden2 Eier70 g Zucker50 g Mehl20 g Mandeln, gemahlen 1/4 TL Backpulver3 EL ÖlDie Eier ungetrennt aufschlagen und anschließend den Zucker einrieseln lassen. Diese Masse so lange schlagen, bis eine gelb-weißliche Masse entstanden ist.Das Mehl mit den Mandeln und dem Backpulver mischen und über die Eiermasse schütteln, das Öl dazugeben und alles vorsichtig unterheben. Die Masse in eine nur unten gefettete und gebröselte 15cm Form füllen und bei 175° ca. 15 - 18 min. backen, anschließend abkühlen lassen. Wenn der Boden zu hoch geworden ist, einfach einmal durchschneiden und den Rest einfrieren.Karamell225 g Zucker60 g Wasser120 ml Sahne90 g Butter2 Blatt Gelatine, eingeweicht1-2 Prisen Salz (falls gewünscht)Den Zucker mit dem Wasser in einem kleinen Topf vermischen und anschließend auf mittlerer Hitze solange erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist. Zwischendurch nicht rühren, höchstens den Topf etwas schwenken, sonst könnte die Masse kristallisieren.Wenn der Zucker beginnt, bräunlich zu werden, aufpassen und von der Hitze nehmen (wenn Karamell zuuu dunkel wird, wird er bitter). Die Sahne einrühren und anschließend die Butter. Danach die gründlich ausgedrückte Gelatine und das Salz einrühren, in ein Glas füllen und abkühlen lassen.Apfelmus-Einleger250 g Apfelmus2 Blatt Gelatine, eingeweichtDie Gelatine ausdrücken und in...

Time to say goodbye...

Vor 11 Jahren habe ich angefangen, mich mit dem Bereich Motivtorten zu beschäftigen und Kurse gebe ich seit Herbst 2008 - insgesamt also eine lange Zeit :-)Nach reiflichem Überlegen während der letzten Monate habe ich beschlossen, im Jahr 2018 die letzten Kurse zu geben und auch die Arbeit am Blog zurückzufahren oder vielleicht ganz einzustellen...Die letzten 11 Jahre waren eine superschöne Zeit - ich habe sooo viele tolle Menschen kennengelernt und blicke gerne auf bereichernde, persönliche Begegnungen, wunderbare Kurse und interessante Messen zurück.Mittlerweile gibt es aber sehr viele Kursanbieter, die sich gegenseitig Konkurrenz machen und auch Webseiten, Facebook-Seiten und -Gruppen, die sich mit dem Thema Tortendeko beschäftigen und z.T. fast die gleichen Inhalte haben...Seit ca. 2 Jahren beobachte ich, dass deswegen die Besucherzahlen auf meinem Blog und auch die Interessenten an Kursen weniger werden - alles verteilt sich sehr und zersplittert in meinen Augen.Für mich wird es deswegen keinen Abschied von heute auf morgen geben, aber als Endpunkt habe ich nun für mich das Frühjahr 2018 festgelegt....und weil einige von euch mir immer wieder sagen oder schreiben: "Irgendwann will ich noch einen Motivtorten- oder Zuckerrosen-Kurs bei dir machen..." kündige ich das Ende meiner Tortenlaufbahn ;-) jetzt mal offiziell an.Ich freue mich, wenn ich bis dahin noch einige von euch persönlich kennenlernen kann.Festgelegt habe ich als Kurstermine vorerst nur einen Motivtortenkurs und einen Zuckerrosenkurs - wenn die Nachfrage größer sein sollte, kann ich gerne noch zusätzliche Termine anbieten.Motivtortenkurs: 20. Januar 2018Zuckerrosenkurs: 17./18. März 2018Die Kursbeschreibungen und Inhalte findet ihr dort:KURSE TORTENTANTE

Russian Tale - kleine Törtchen mit Mirror Glaze

Von Fondanttorten bin ich fast ganz abgekommen - habt ihr bestimmt schon gemerkt, oder?Viel lieber mache ich mittlerweile leichte Moussetorten oder -törtchen mit fruchtigen oder schokoladigen Einlegern :-)Nach drei größeren Torten mit Mirror Glaze habe ich diese kleinen Kosakenzipfel ;-) gemacht. Überzogen habe ich die Kleinen mit dem Rest der Zartbitter Mirror Glaze, die ich für diese Torte angemischt hatte.Unter der dunklen Zartbitter Glasur ist eine locker-leichte Käse-Sahne-Mousse mit einem fruchtigen Pfirsich-Mango-Fruchteinleger.Diese schöne, gedrehte Form läßt sich mit Hilfe einer Silikonform erzielen. Gekauft habe ich die Silikonform bei Aliexpress - dort einfach nach Russian Tale silicone mould suchen...Nach dem Überziehen mit der Mirror Glaze habe ich etwas Goldpuder und Zuckerdeko drübergestreut... - so entstand das gesprenktelte Muster.Wer mag, kann sich dieses Video anschauen, das ich während der Herstellung der kleinen Törtchen gemacht habe.Russian Tale Törtchen - Kosakenzipfel ;-) Mousse-Törtchen mit Mirror Glaze250 g Quark, zimmerwarm70 g Zucker5 Blatt Gelatine, eingeweicht2 Eigelb250 g Sahne, cremig geschlagenDen Quark mit der Hälfe des Zuckers verrühren.Die Gelatine gründlich ausdrücken und leicht erwärmen, bis sie flüssig geworden ist.Die Eigelbe mit dem Rest des Zuckers über einem Wasserbad cremig aufschlagen, bis eine Temperatur von ca. 70° erreicht ist. Dann von der Hitze nehmen, die Gelatine einrühren und anschließend den Quark.Die Masse abkühlen lassen, bis sie nur noch ganz leicht lauwarm ist - zwischendurch immer mal umrühren... Dann ein Drittel der geschlagenen Sahne einrühren und anschließend den Rest der Sahne vorsichtig unterheben.Die Fruchteinleger hatte ich einen Tag vorher gemacht: Einfach ein Blatt eingeweichte Gelatine auflösen und in die leicht erwärmte Marmelade rühren. In kleine Silikonförmchen füllen (ich habe meine Mini-Guglhupf-Form benutzt...) und mindestens über Nacht einfrieren.Als Boden bei den Kosakenzipfeln habe ich einfach Jaffa Cakes benutzt - vom Durchmesser passen die genau in die Silikonform :-)Nach dem Füllen der Silikonformen mindestens über Nacht einfrieren und anschließend mit...

Kaffeemousse-Torte mit Zartbitter Mirror Glaze

Ich persönlich mag ja sehr gerne frisch-fruchtige Torten mit leichten Quark-Sahne- oder Joghurt-Sahne-Füllungen...Aber mein Schatz, meine Schwester und meine Lieblingsnichte bevorzugen alles, was schokoladig/nussig oder nach Kaffee schmeckt.Also habe ich das letzte Family-Kaffeetrinken zum Anlass genommen, eine Torte mit Kaffeemousse-Füllung und Zartbitter-Mirror-Glaze zusammenzusetzen :-)Ich mag Mirrorglaze-Torten mittlerweile viel lieber als Fondanttorten - jeder isst alles mit und wenn leichte Moussefüllungen unter dem Überzug sind, fühlt man sich nicht so pappsatt wie nach einem Stück Fondanttorte :-)Bei dieser Torte trägt ein leichter Schokoboden mit Knusperschicht eine Kaffeemousse und einen Schoko-Nuss-Einleger - richtig schön cremig und schokoladig das Ganze!Kaffeemousse-Torte mit Zartbitter Mirror Glaze-ÜberzugSchokoladen-Boden (am Vortag)2 Eier50 g Puderzucker1 TL Instant-Espresso (trocken!)50 g Mehl10 g Kakao3 TL Butter, geschmolzenDie Eier mit dem Puderzucker und dem Espresso mindestens 10 min. aufschlagen, mit dem Handrührgerät können es gerne auch 20 min. sein. Die Masse sollte sich mindestens verdoppelt, besser verdreifacht haben...Anschließend das mit dem Kakao vermischte Mehl drübersieben und die Butter dazugeben, alles vorsichtig mit einem Silikonspatel unterheben. Nicht zu viel rühren, sondern vorsichtig mischen - sonst verliert die Masse zuviel Luft.In eine Form füllen (D = 20/22 cm) und bei 180° O-/U-Hitze im vorgeheizten Ofen ca. 10 min. backen (Stäbchenprobe - jeder Ofen backt anders!) Nach dem Auskühlen luftdicht bis zum nächsten Tag verpacken.Schoko-Nuss-Einlage (am Vortag)150 g Sahne1 Blatt Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt 50 g Nutella60 g dunkle Schokolade, gehacktDie Sahne kurz aufwallen lassen und von der Hitze nehmen. Das Nutella unterrühren und anschließend die Gelatine und die Schokolade zugeben und alles gründlich glatt rühren, in eine Form (D = 20/22 cm) schütten und mindestens über Nacht einfrieren.Knusperschicht 25 g Zartbitter-Kuvertüre, gehackt30 g Praliné (selbstgemacht nach dieser Anleitung) - Zimmertemperatur30 g Waffelröllchen, zerbröseltDie gehackte Schokolade vorsichtig schmelzen und die Praliné-Masse unterrühren. Anschließend mit den zerbröselten Waffelröllchen verrühren und auf den Schokoladenboden streichen. Den Boden...

Kir Royal-Torte mit Mirror Glaze Überzug und Spiderweb

Mousse-Torten mit Mirror Glaze Überzug sind ideale Sommertorten - so leicht und locker und der Überzug gelingt, auch wenn draußen Tropenklima herrscht :-)Nachdem diese Pfirsich-Melba-Torte so toll geworden ist, wollte ich mich an einer Mirror Glaze Torte versuchen, die zusätzlich ein Spiderweb - Spinnennetz - Dekor hat.Im Netz gibt es viele kurze Videos, wie so etwas gemacht wird, aber Rezepte für das Spider Web gibt es fast nie. Aber Moni gibt ja nicht so schnell auf ;-) und nach intensivem Suchen habe ich drei Varianten gefunden, wie dieses Muster auf der Spiegelglasur erzeugt wird.Gearbeitet habe ich beim Spiderweb hier auf dieser Kir Royal-Torte mit einer Mischung aus Karamellsirup und goldener Puderfarbe, die auf den noch frischen Mirror Glaze Überzug gestrichen wird. Der goldene Sirup zieht sich zusammen und so entsteht das schöne Muster.Die anderen beiden Möglichkeiten für so ein Muster sind entweder ein Neutral Glaze mit Pektin oder ein Neutral Glaze mit Gelatine.Beide habe ich schon im Kühlschrank stehen und werden demnächst ausprobiert :-)Nach dem Auftauen am nächsten Tag war die Oberfläche der Moussetorte durch den Spiderweb Überzug strukturiert wie eine Reptilienhaut.Ich bin gespannt, wie die Oberfläche aussieht, wenn ich mit einer der beiden Alternativen das Muster erzeuge...Unter dem Mirror Glaze Überzug verbirgt sich eine lockere Kir Royal Torte. Säuerlich-fruchtige Einleger aus Cassismus und Sektgelee habe ich mit einem Schoko-Knusperboden und Cassismousse kombiniert - total köstlich und sommerlich frisch!Lust, die Torte nachzubacken?Dann kommen hier die Rezepte der einzelnen Komponenten, das Zusammensetzen der Torte und die Herstellung des Überzugs werde ich dann weiter unten beschreiben :-)Kir Royal-Torte mit Mirror Glazeca. 8 Stückchen, D = 15 cmFruchteinlagenca. 130 g Cassispüree1-2 EL Zucker2 Blatt Gelatine120 ml Sekt2 TL Zucker1,5 Blatt GelatineDie Gelatine einweichen.Die schwarzen Johannisbeeren (ich hatte ein Glas gekaufte...) abtropfen lassen und durch ein Sieb streichen (den Saft...

Pfirsich-Melba-Torte mit Mirror Glaze Überzug

Mirror Glaze Torten waren die letzten Monate ja total en vogue auf Backseiten und in Backgruppen, momentan läßt der Hype etwas nach und deswegen mache ich jetzt mal wieder eine ;-)Die Königin dieser Art der Tortenverzierung ist übrigens Olga Noskova, sie macht absolut perfekte Torten und wer schöne Torten-Bilder und kleine Filmchen anschauen möchte, kann ihr Instagram-Profil besuchen.Meine erste Torte mit Spiegelüberzug habe ich vor über 2 Jahren gemacht, weil mich das Bild so einer Torte in der Zeitschrift Sweet Dreams neugierig gemacht hatte. Das Ergebnis war damals optisch nicht so der Hit, geschmeckt hat die Torte aber prima :-)Den zweiten Versuch mit dieser Art der Tortenveredlung startete ich dann einige Monate später und die Optik der Torte war auf jeden Fall schon besser als der erste Versuch...Vor einigen Tagen hatte mein Schatz wieder Geburtstag und für mich war endlich ein Grund da, mich nochmal an einer Torte mit Mirror Glaze Überzug zu versuchen. Unter dem stylischen Glanzüberzug ist eine sommerliche Pfirsich-Melba-Torte mit hohem Fruchtanteil und einer leckeren weissen Schokoladen-Mousse....und jetzt bin ich wirklich zufrieden mit dem Ergebnis :-)Ursprünglich war der Plan, die Oberfläche der Torte teilweise mit den Himbeeren und mit Pfirsichspalten zu belegen, aber das hätte die Wirkung der schönen Marmorierung verdorben.Stattdessen habe ich die halbierten Himbeeren dann um den Rand der Torte gestellt.Ein leckerer Mandelbiskuit trägt bei dieser Pfirsich - Melba - Torte die weisse Schokoladen-Mousse und die Himbeer- und die Pfirsich-Fruchteinlage.Lust, diese Torte nachzubacken?Dann kommen hier die Rezepte der einzelnen Komponenten, das Zusammensetzen der Torte und die Herstellung des Überzugs werde ich dann weiter unten beschreiben :-)Fruchteinlagenca. 400 g Himbeeren50 g Zucker3 Blatt Gelatine2 Pfirsiche20 g Zuckereinige Spritzer Zitronensaft3 Blatt GelatineDie Gelatine einweichen.Die Himbeeren zusammen mit dem Zucker aufkochen. Anschließend durch ein Sieb streichen und ca. 260 g Fruchtmus abmessen, abschmecken...Gelatine ausdrücken und im heißen Himbeermus...