RSS Verzeichnis RSS FEED Baustoffe aktuell
IMMOBILIEN / BAUEN UND RENOVIEREN / Baustoffe aktuell
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Baustoffe aktuell
Feed Beschreibung:
redaktionelle Baulinks.de-Beiträge rund um Baustoffe und Bautechnik wie Baubeschläge, Wärmedämmung, Gebäudeabdichtung, Farben, Bauchemie und Holzbau
Anbieter Webseite:
https://www.baulinks.de/baumaterial/index.php
RSS Feed abonnieren:
http://www.baulinks.de/xml/baustoffe.xml

„Strohgedämmte Gebäude“ in aktualisierter 2. Auflage

Seit der 1. Auflage der FNR-Broschüre „Strohgedämmte Gebäude“ aus dem Jahr 2013 hat sich diese Bauweise weiterentwickelt. So ist bei­spielsweise seit 2014 das direkte Verputzen der Ballen ohne zusätzli­chen Putzträger anerkannt.

Ardex übernimmt mehrheitlich die Knopp Unternehmensgruppe

Der Wittener Bauchemiespezialist Ardex übernimmt die Mehrheit an der Knopp Unternehmensgruppe, einem Anbieter von Estrich- und Betonzu­satzmitteln. Ende September könne mit einem Vollzug der Transaktion ge­rechnet werden.

Kemperol Easy Finder als WebApp

Der Name Kemperol Easy Finder ist Programm: Mit dem Service-Tool unterstützt Kemper System-Planer und Verarbeiter bei der Auswahl des idealen Produktes, passend zur jeweiligen Aufgabenstellung. Darüber hinaus lässt sich auch gleich die erforderliche Menge ermitteln.

Russische Technonicol Corporation steigt bei Börner Dach- und Bautenschutz ein

Über die neue Partnerschaft mit der Moskauer Technonicol Corporation will sich die Börner GmbH & Co. KG den Zugriff auf neue Kompetenzen und Know-how in den Bereichen Straßen- und Bautenschutz sowie Flachdach sichern.

Zweite Ceresana-Marktstudie zu Dämmstoffen im europäischen Baumarkt

Der Großbrand am Grenfell Tower in London entfachte eine angestreng­te Diskussion zur Sicherheit von Dämmstoffen. Für die Hersteller ist das aktuell sehr herausfordernd. Gleichwohl bleiben Energieeffizienz und Dämm­stoffe in vielen Ländern ein wichtiges Thema.

Wahlprüfsteine des Fachverbands Mineralwolleindustrie (FMI)

Deutschland wird ziemlich sicher sein selbstgestecktes Klimaziel, den Ener­gieverbrauch bis 2020 um 20% gegenüber 2008 zu senken, nicht errei­chen. War die Bundesrepublik zu ambitioniert bei der Formulierung ihrer Klimaschutzmaßnahmen?