RSS Verzeichnis RSS FEED Haufe: Immobilien
IMMOBILIEN / IMMOBILIENWIRTSCHAFT / Haufe: Immobilien
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Haufe: Immobilien
Feed Beschreibung:
Jetzt Neuigkeiten von Haufe aus Wirtschaft & Politik, Verwaltung, Wohnungswirtschaft, Investment sowie Entwicklung & Vermarktung als RSS-Feed abonnieren!
Anbieter Webseite:
https://www.haufe.de/xml/rss_129130.xml
RSS Feed abonnieren:
http://www.haufe.de/xml/rss_129130.xml

BVR-Analyse: Preise für Wohnimmobilien in Metropolen steigen um 45 Prozentpunkte stärker als Einkommen

Die Wohnimmobilienpreise in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main und Stuttgart sind seit 2007 um rund 50 Prozent gestiegen, wie eine Analyse des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zeigt. Die verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte in den sechs größten deutschen Städten sind laut BVR nur um knapp sechs Prozent gewachsen, also um 45 Prozentpunkte schwächer als die Preise für Wohnungen und Häuser.Mehr zum Thema 'Wohnimmobilien'... Mehr zum Thema 'Wohnungsmarkt'... Mehr zum Thema 'Metropolregion'... Mehr zum Thema 'Großstadt'... Mehr zum Thema 'Immobilienpreis'...

Märkte: Immobilieninvestments: Assekuranz überdenkt Anlagestrategien

Versicherungen gehören zu den wichtigsten institutionellen Anlegergruppen. Doch nun steigen die Preise von Gewerbeimmobilien und ihre Renditen sinken. Das zwingt die Assekuranzen, ihre Immobilienanlagestrategien auf den Prüfstand zu stellen. So könnte sich etwa hinsichtlich der Nutzungsarten ein Trendwechsel ankündigen: Bei Büros überwiegen Verkäufe gegenüber Käufen, während das Interesse an Hotels ungebrochen ist.Mehr zum Thema 'Versicherung'... Mehr zum Thema 'Investment'... Mehr zum Thema 'Hotelimmobilie'... Mehr zum Thema 'Gewerbeimmobilien'... Mehr zum Thema 'Büroimmobilie'...

Scope : Weder Boom noch Crash: Preise für Wohnimmobilien pendeln sich ein

Die Mieten und Preise für Wohnimmobilien steigen seit Jahren. Der Ratingagentur Scope zufolge kündigt sich nun ein Ende des Booms an. Mit einem plötzlichen Einbruch der Preise sei aber nicht zu rechnen, vielmehr würden die Preise im Laufe der kommenden fünf Jahre allmählich abflachen. Und umgekehrt: Trotz teilweise überhitzter Märkte, vor allem in den Metropolen, erwartet Scope nicht, dass es zu einem Crash kommen wird.Mehr zum Thema 'Wohnimmobilien'... Mehr zum Thema 'Immobilienpreis'...

Startup Serie: ShareDnC: "Wir ergänzen traditionelle Geschäftsmodelle"

Wie sieht die Startup-Szene in der Immobilienwirtschaft aus? Kreative PropTech- oder FinTech-Unternehmen stellen sich in unserer Online-Serie regelmäßig vor. Heute dabei: Das Unternehmen ShareDnC aus Köln.Mehr zum Thema 'Startup'... Mehr zum Thema 'Online-Plattform'... Mehr zum Thema 'Büroflächen'...

Märkte: Der Wohnungsbau boomt: Woran liegt es, dass es nicht reicht? Und was lässt sich tun?

Es wird so viel gebaut wie seit zwölf Jahren nicht mehr und doch reicht es hinten und vorne nicht. Die Zahl der fertigen Wohnungen hinkt dem Bedarf hinterher. Das Angebot bleibt knapp, während die Nachfrage nach Wohnraum weiter steigt und auch damit die Immobilienpreise und Mieten. Einige Branchenverbände haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, warum sich das Problem verschärft und bieten Lösungsvorschläge an.Mehr zum Thema 'Wohnungsbau'... Mehr zum Thema 'Immobilien'...

Wohnungseigentumsrecht: Genehmigung der Jahresabrechnung darf nicht fingiert werden

Die Genehmigung der Jahresabrechnung kann zwar durch die Teilungserklärung auf den Verwaltungsbeirat übertragen werden. Ermöglicht die dortige Regelung aber die Fiktion der Genehmigung, ohne dass irgendjemand die Abrechnung geprüft hat, ist die Übertragung unwirksam.Mehr zum Thema 'Wohnungseigentumsrecht'...