RSS Verzeichnis RSS FEED DigiGes
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
DigiGes
Feed Beschreibung:
Der Digitale Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit seiner Gründung im Jahr 2010 für Grundrechte und Verbraucherschutz im Netz einsetzt. Zum Erhalt und zur Fortentwicklung einer offenen digitalen Gesellschaft engagiert sich der Verein gegen den Rückbau von Freiheitsrechten im Netz und für die Realisierung digitaler Potentiale bei Wissenszugang, Transparenz, Partizipation und kreativer Entfaltung. Ihr könnt den Digitalen Gesellschaft e.V. mit Spenden (https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen/) oder einer Fördermitgliedschaft (https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglied/) unterstützen!
Anbieter Webseite:
http://digitalegesellschaft.de
RSS Feed abonnieren:
http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:47267071/sounds.rss

WannaCry: Das gefährliche Geschäft mit Sicherheitslücken - DigiGes @ FluxFM

Was haben Tankstellen in China, Krankenhäuser in Großbritannien und Anzeigetafeln der Deutschen Bahn miteinander gemein? Richtig, sie alle wurden seit dem vergangenen Wochenende Opfer von WannaCry – einer Schadsoftware, die aktuell durch das Internet geistert, Rechner lahmlegt und erst gegen Zahlung eines Lösegeldes wieder freischaltet. Wer genau hinter WannaCry steckt, ist bislang zwar nicht bekannt. Für Brad Smith, leitender Rechtsanwalt von Microsoft, liegt ein Großteil der Verantwortung für die Attacke gleichwohl bei US-Geheimdiensten, insbesondere der NSA. Was es mit WannaCry auf sich hat, wie man sich schützen kann und was die NSA mit all dem zu tun hat, besprechen Winson von FluxFM und Volker Tripp in der 71. Ausgabe von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

NetzDG: Tauziehen um die Meinungsfreiheit - DigiGes @ FluxFM

Blogbeiträge zum Thema: https://digitalegesellschaft.de/2017/05/mailen-fuer-meinungsfreiheit/ https://digitalegesellschaft.de/2017/04/netzdg-runder-tisch/ https://digitalegesellschaft.de/2017/04/allianz-meinungsfreiheit/ Strafbare Inhalte in sozialen Netzwerken sollen künftig schneller gelöscht werden – das wünscht sich die Bundesregierung. Das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“, kurz NetzDG, aus dem Haus von Justizminister Heiko Maas sieht Bußgelder bis zu 50 Millionen Euro vor, wenn Social Media Unternehmen strafbare Postings nicht oder nicht rechtzeitig entfernen. Doch gegen das Vorhaben regt sich Widerstand. Eine breite Allianz aus Wirtschaftsverbänden, Netzvereinen, Rechtsexperten und Bürgerrechtsorganisationen sieht die Meinungsfreiheit in Gefahr und hat sich mit einer Deklaration öffentlich gegen das Gesetz ausgesprochen. In der kommenden Woche wird nun der Bundestag in erster Lesung über das Gesetz beraten, noch im Juni soll es endgültig verabschiedet werden. Was in dem Gesetz steht, warum es so heftig kritisiert wird und wie Ihr die Kritik unterstützen könnt, darüber sprechen Winson von FluxFM und Volker Tripp in der 70. Ausgabe von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

Datenschutz: Deutscher Sonderweg mit Videoüberwachung - DigiGes @ FluxFM

Am 25. Mai vergangenen Jahres traten mit der EU-Datenschutzgrundverordnung neue, europaweit einheitliche Regeln zum Schutz personenbezogener Daten in Kraft. Innerhalb von zwei Jahren, also bis zum 25. Mai 2018, müssen die Mitgliedstaaten nun ihr jeweiliges nationales Datenschutzrecht an die neuen EU-Vorschriften anpassen. In Deutschland soll dies durch ein Gesetz geschehen, das der Bundestag am vergangenen Donnerstag verabschiedet hat. Bei genauerer Betrachtung fällt jedoch auf, dass das Gesetz vor allem Abweichungen von den EU-Regeln enthält. Außerdem findet sich darin auch eine Vorschrift zur Ausweitung der Videoüberwachung. Was es mit den Abweichungen vom EU-Recht und mit der Videoüberwachung auf sich hat, besprechen Katia Berg von FluxFM und Volker Tripp in der 69. Ausgabe von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

E-Perso: Zwangsbeglückung mit Sicherheitsrisiken - DigiGes @ FluxFM

Schon seit 2010 enthalten neu ausgestellte Personalausweise den sogenannten elektronischen Identitätsnachweis, kurz eID. Damit können die Ausweisinhaber ihre Identität nicht nur in der analogen Welt, sondern auch beim Online-Kontakt mit Behörden oder beim Einkauf im Internet nachweisen. Fast sieben Jahre nach Einführung der eID entscheiden sich jedoch noch immer nur sehr wenige Menschen dafür, die Funktion in ihrem Ausweis aktivieren zu lassen. Das will die Bundesregierung nun ändern. Ein entsprechender Gesetzentwurf war am Montag Gegenstand einer Anhörung im Innenausschuss des Deutschen Bundestages, wo er von zahlreichen Experten scharf kritisiert wurde. Was in dem Entwurf steht und welche Probleme er aufwirft, besprechen Winson von FluxFM und Volker Tripp in der 68. Ausgabe von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

SchemeOn: Wie die Telekom die Netzneutralität verletzt- DigiGes @ FluxFM

Die Deutsche Telekom startete am 19.04.2017 mit StreamOn ein Zero Rating Angebot in Deutschland. Mit dem Dienst verspricht die Deutsche Telekom ihren Kundinnen und Kunden unbegrenztes und obendrein kostenloses Video- und Audio-Streaming für unterwegs. Wer bereits einen der „Magenta“-Tarife der Telekom gebucht hat, kann ohne zusätzliche Kosten die StreamOn-Option hinzubuchen. Solange das monatliche Datenvolumen des Magenta-Tarifs noch nicht aufgebraucht ist, wird der durch Audio- und Videostreams verursachte Traffic dann nicht auf das monatliche Datenvolumen angerechnet. StreamOn gilt jedoch nur für Streaming-Anbieter, die einen entsprechenden Vertrag mit der Telekom geschlossen haben. Warum das Vorhaben nicht alles hält, was es verspricht und zudem noch gegen die Netzneutralität verstößt, besprechen Winson von FluxFM und Alexander Sander in der 67. Ausgabe von "In digitaler Gesellschaft". Mehr Informationen zu dem Thema findet ihr im Blogbeitrag "StreamOn: Streaming-Option der Telekom verstößt gegen EU-Recht": https://digitalegesellschaft.de/2017/04/streamon-schemeon/ Sowie unserem "Streaming-Dienst" SchemeOn: https://scheme-on.de/ Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: soundcloud.com/digiges/ Flickr: secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

WLAN-Störerhaftung: Unendliche Geschichte mit Happy End? - DigiGes @ FluxFM

Fast kommt es einem vor wie eine unendliche Geschichte. Seit Beginn der Legislaturperiode im Jahr 2013 will die Große Koalition schon dafür sorgen, dass WLAN-Betreiber ihre Netzzugänge für die Allgemeinheit öffnen können, ohne Angst haben zu müssen, wegen Rechtsverletzungen von Nutzerinnen und Nutzern kostenpflichtig abgemahnt zu werden. Nach viel Hin und Her und einem eher missglückten Versuch, ein entsprechendes Gesetz zu erlassen, hat das Bundeskabinett sich in der vergangenen Woche nun auf einen Entwurf geeinigt, der noch in diesem Jahr vom Bundestag verabschiedet werden soll. Werden offene Netze nun endlich auch in Deutschland zur Normalität, wie es in vielen anderen Ländern bereits üblich ist? Darüber sprechen Nadine Kreutzer von FluxFM und Volker Tripp vom Verein Digitale Gesellschaft in der 66. Folge von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen