RSS Verzeichnis RSS FEED Sozietät Brinkmann und Partner
INSTITUTIONEN / WIRTSCHAFTSPRüFER / Sozietät Brinkmann und Partner
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Sozietät Brinkmann und Partner
Feed Beschreibung:
Allgemeine Unternehmensnews der Sozietät Brinkmann und Partner.
Anbieter Webseite:
http://www.brinkmann-partner.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.brinkmann-partner.de/rss/3.rss

Einbecker BürgerSpital, Fortsetzung des Sanierungsprozesses im Schutzschirmverfahren

Einbeck, 11.08.2017 Presseinformation Einbecker BürgerSpital, Fortsetzung des Sanierungsprozesses im SchutzschirmverfahrenAm 11. August 2017 hat das Amtsgericht Göttingen – Insolvenzgericht –die vorläufige Eigenverwaltung nach § 270b InsO (sog. Schutzschirmverfahren) über das Vermögen der Einbecker BürgerSpital gGmbH angeordnet. Das Gericht entsprach damit dem Antrag der Geschäftsführung der Einbecker BürgerSpital gGmbH. Herr Rechtsanwalt Manuel Sack, Brinkmann & Partner, Hannover, ist vom Gericht als vorläufiger Sachwalter eingesetzt. Die Beratung der Geschäftsführung im Rahmen des angestrebten Sanierungsprozesses erfolgt durch die generalbevollmächtigten Rechtsanwälte Dr. Rainer Eckert und Markus Kohlstedt aus der Kanzlei Eckert Rechtsanwälte, Hannover. Die medizinische Versorgung der Bevölkerung im Einbecker BürgerSpital wird damit auch zukünftig weitergeführt.  Das Einbecker BürgerSpital genießt seit Jahren das Vertrauen vieler Patientinnen und Patienten. Hierzu beigetragen haben ganz wesentlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche das Bild unseres Krankenhauses nach innen und außen prägen. Aber auch die große Unterstützung aus der Bevölkerung sowie politische und wirtschaftliche Interessengruppen haben an der Stabilität der letzten Jahre ihren Anteil. Im Fokus standen stets die übergeordneten Ziele des Krankenhauses, wie die Sicherstellung der Grund- und Regelversorgung, die wirtschaftliche Konsolidierung sowie die Weiterentwicklung des BürgerSpitals. Während die Leistungsseite bis zum ersten Quartal 2017 steigende Zahlen zeigen konnte, entwickelte sich die wirtschaftliche Situation nicht gleichermaßen positiv. Bereits seit Anfang 2017 wurde intensiv an einer langfristigen wirtschaftlichen Sicherung des Einbecker BürgerSpitals gearbeitet. Dennoch droht im Herbst 2017 die Zahlungsunfähigkeit, sollte es keine Änderung geben. „Das Einbecker BürgerSpital hat eine Zukunft, denn es ist für die Region Einbeck und Dassel unverzichtbar. Aber es muss sich neu positionieren.“, stellt der Vorsitzende des Beirates, Rudolf Kruse, fest. Die bisherigen Gespräche und Veränderungen sind überwiegend positiv zu bewerten, brauchen jedoch Zeit, um erfolgreich zu Ende geführt werden zu können. Die Gespräche reichen von organisatorischen Veränderungen über Tarifgespräche bis hin zu Verhandlungen, neue Gesellschafter...

RENA GmbH i.I.: Zweite Abschlagsverteilung auf die zur Insolvenztabelle festgestellten Forderungen; Abschlagszahlung auf die Anleihen (ISIN DE000A1E8W96 und ISIN DE000A1TNHG1)


Rickmers Holding AG beantragt Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung – Betrieb wird in vollem Umfang weitergeführt


Küpper-Gruppe stellt Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung: Betrieb wird in vollem Umfang weitergeführt


Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste GmbH - Übertragung der Rehaklinik Bad Münder

Hannover, 02.05.2017 Die von der Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste GmbH (AWO GSD) in der Eigenverwaltung fortgeführte Rehaklinik Bad Münder wurde mit Wirkung zum 01.05.2017 an die MediClin Betriebs GmbH unter der Federführung von Herrn Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert (Eckert Rechtsanwälte) als Generalbevollmächtigten der AWO GSD und unter Aufsicht des Herrn Rechtsanwalt Manuel Sack (Brinkmann & Partner, Hannover) als Sachwalter übertragen.       Nachdem das von der AWO GSD betriebene Nephrologische Zentrum Niedersachsen in Hann. Münden sowie die Deister-Süntel-Klinik in Bad Münder mit Wirkung zum 01.02.2016 übertragen wurden, konnte nach vollumfänglicher Fortführung des Reha-Betriebs und einem initiierten Investorenprozess nunmehr auch  die Reha-Klinik in Bad Münder auf eine Gesellschaft des MediClin-Konzerns übertragen werden. Die Reha-Klinik Bad Münder verfügt über 140 Betten, deckt die Fachgebiete Urologie und Nephrologie ab und ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover. MediClin betreibt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Reha-Klinik die Deister Weser Kliniken sowie die Seniorenresidenz Deister Weser. Von der Übertragung umfasst ist neben der Immobilie am Deisterhang in Bad Münder auch das gesamte Inventar sowie die immateriellen Vermögensgegenstände. Der Reha-Standort in Bad Münder konnte durch die Übertragung ebenso gesichert werden wie ein Großteil der bestehenden Arbeitsplätze.

Transtec AG aus Reutlingen stellt Antrag auf Schutzschirmverfahren

Transtec AG aus Reutlingen stellt Antrag auf Schutzschirmverfahren Betrieb mit 80 Mitarbeitern läuft weiter; Bandik Thomas zum weiteren Vorstandsmitglied bestellt. Der Vorstand der transtec AG hat heute, am 4. Mai 2017, beim Amtsgericht Tübingen Gläubigerschutz im Rahmen eines Schutzschirmverfahrens beantragt. Das Amtsgericht hat diesem Antrag entsprochen und Herrn Dr. Leichtle, Stuttgart, als vorläufigen Sachwalter bestellt. Der transtec AG wurde eine 3-monatige Frist zur Ausarbeitung eines Insolvenzplans eingeräumt (sog. Schutzschirmverfahren gem. § 270 b InsO).   Das Schutzschirmverfahren ermöglicht es, im Rahmen einer Eigenverwaltung einen tragfähigen Plan mit dem Ziel der Restrukturierung des Unternehmens zu erarbeiten. Damit sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, das Unternehmen mit einem modifizierten Konzept fortzuführen und es für die Zukunft stark zu machen.   Die ausländischen Gesellschaften der transtec AG sind von dem Verfahren nicht betroffen.   Der erfahrene Sanierungsexperte Bandik Thomas wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2017 als Chief Restructuring Officer zum weiteren Vorstandsmitglied bestellt. Er wird den CEO Mario Kuhn bei der Ausarbeitung eines Insolvenzplans und der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen unterstützen. Insolvenzrechtlich beraten wird das Unternehmen durch Rechtsanwalt Manuel Sack von der Kanzlei Brinkmann & Partner.   Der laufende Geschäftsbetrieb wird durch das vorläufige Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung und die laufenden Sanierungsmaßnahmen nicht beeinträchtigt. Die Leistungserbringung durch die transtec AG ist in vollem Umfang gewährleistet.   Der Vorstand beabsichtigt, bis 31. Juli 2017 die Umsetzung des "Fitnessprogramms" und damit den Umbau des Geschäftsmodells hin zu einem Lösungs- und Serviceanbieter für smarte IT-Lösungen abzuschließen.   Das Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Bahde ist zum 30. April 2017 einvernehmlich aus dem Vorstand ausgeschieden.