RSS Verzeichnis RSS FEED ullmannmedien
KULTUR / BUCHREZENSIONEN / ullmannmedien
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
ullmannmedien
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
https://www.ullmannmedien.com
RSS Feed abonnieren:
http://www.ullmannmedien.com/feed/

Rezept-Tipp der Woche: Nori Sandwiches – Sushi ohne Rollen

Ihr liebt Sushi? Ich auch! Mit Freunden gemeinsam viel zu viel Reis zu kochen und anschließend einen Wettbewerb daraus zu machen, wer die gleichmäßigste Rolle hinbekommt, ist ein Abend genau nach meinem Geschmack. Im wahrsten Sinne des Wortes ;). Aber halt! Hier geht es nicht um’s Abendessen – wir sind hier doch bei Work-Food-Balance! Also leider habe auch ich keine Zeit mal eben abends nach der Arbeit ordentliches Sushi zu rollen und vor allem würde bestimmt nichts übrig bleiben, was ich dann auch tatsächlich für die Mittagspause mitnehmen könnte, also muss ein Plan B her: Nori Sandwiches! Ganz simpel – 2 Nori auslegen, den gekochten Reis gleichmäßig darauf verteilen und nach Belieben belegen, gefühlvoll zusammendrücken und in handliche Portionen schneiden – FERTIG! Kleiner Tipp am Rande: Während der Reis kocht und anschließend abkühlt, habt Ihr Zeit für ein kurzes Yoga-Workout, den Abwasch oder wonach Euch sonst gerade der Sinn steht. Rezept-Tipp der Woche: Nori Sandwiches Für 4 Nori-Blätter (2-3 Personen) Zutaten: 400 g Sushi-Reis 600 ml Wasser 3 EL Sushi-Essig 4 Nori Blätter Für den Belag auf dem Bild: 1 reife Avocado 4 Cherry-Tomaten 1 Packung Bio-Räucher-Lachs 2 TL Wasabi 1/2 Gurke Salz und Pfeffer Zubereitung: 1. Den Sushi-Reis nach Anleitung kochen. In der Regel kocht man ihn mit der 1,5-fachen Menge Wasser, checkt das aber lieber nochmal bei Eurem Reis. 2. Den gekochten Reis in eine Schale geben, den Sushi-Essig gleichmäßig unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann abkühlen lassen. 3. Die Avocado in einer Schale zerdrücken und mit den kleingewürfelten Tomaten vermengen. 4. Das Stück Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden. 5. Nun die Nori-Blätter gleichmäßig mit Reis bedecken, eine Seite mit der Avocado-Creme bestreichen und... Weiter » Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Nori Sandwiches – Sushi ohne Rollen erschien zuerst auf ullmannmedien.

Gewinnspiel: 3×2 Kino-Freikarten für „KEDI – Von Katzen und Menschen“

+++ DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET +++ Weitere Informationen zum Film findet ihr bei Facebook: KEDI – Der Film bei Facebook und hier geht’s zum Filmtrailer: KEDI – Filmtrailer bei YouTube Ihr wollt nicht bis zum 10. August warten? In vielen Kinos finden Previews zum Weltkatzentag am 8. August statt – hier seht ihr, welches Kino in eurer Nähe teilnimmt. Istanbul aus der Katzen-Perspektive, das ist wahrlich eine vorher nie dagewesene Art und Weise diese wunderschöne und geheimnissvolle Stadt zu erkunden. Doch KEDI – Von Katzen und Menschen ist kein Stadtrundgang durch Istanbul, sondern viel mehr als das. Die Regisseurin Ceyda Torun ist selbst in Istanbul aufgewachsen bis sie 11 Jahre alt war. Anschließend besuchte sie die Stadt jährlich und bemerkte so den Wandel der sich vollzog. Die Konstante der Stadt? Es sind die Katzen! In ihrer Kindheit sorgten die Katzen Istanbuls dafür, dass sich die Regisseurin nie einsam fühlte. Jetzt sorgen die Katzen für Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. In Istanbul genießen Katzen ein Ansehen und eine Behandlung wie an keinem anderen Ort. Straßenkatzen sind ein akzeptierter Teil des Lebens und Treibens der Großstadt. Während ihnen, anders als in vielen anderen Städten, ihre Freiheit gelassen wird, werden sie von den Bewohnern Istanbuls liebevoll versorgt. Die Filmemacher ermöglichen, Istanbul aus einem neuen Blickwinkel wahrzunehmen, die Kultur und Bewohner von einer anderen Seite kennenzulernen, indem sie sieben Katzen Tag für Tag folgen. KEDI – Von Katzen und Menschen – ab 10. August 2017 im Kino! Die tierischen Hauptdarsteller könnten unterschiedlicher nicht sein: Sari, die Gaunerin und frischgebackene Mutter, stiehlt und bettelt am Fuße des Galaturms was das Zeug hält und bekommt so ihre Familie satt. Bengü, die Liebhaberin, wird am liebsten gestreichelt... Weiter » Der Beitrag Gewinnspiel: 3×2 Kino-Freikarten für „KEDI – Von Katzen und Menschen“ erschien zuerst auf ullmannmedien.

Rezept-Tipp der Woche: Schwarze-Bohnen-Brownies

Das Thema dieser Woche ist Darmgesundheit und damit ist dieser Rezept-Tipp der Woche wahrscheinlich der wichtigste der hier je veröffentlicht wurde. In einer Zeit, in der wir nicht mehr nur essen um zu überleben, können wir uns auf ganz neue Aspekte konzentrieren. Wir können sogar essen um länger und glücklicher zu leben. Wir wissen welche Lebensmittel unser Immunsystem stärken und gegen welche wir allergisch sind oder welche wir einfach nicht gut vertragen. Und die Lebensmittel die wir nicht gut vertragen, schaden in der Regel auch unserem Magen-Darm Trakt. In Kombination mit Medikamenten, die uns häufig bereits im Kindesalter verabreicht wurden, kann es schnell passieren, dass wir unsere Darmflora so weit geschwächt haben, dass unser Verdauungssystem nicht mehr richtig arbeitet. Die Anzeichen hierfür können eindeutig sein: Völle Gefühl, Blähbauch, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung oder ein allgemeines „Unwohl-Gefühl“ können ihren Ursprung in einer beschädigten Darmflora haben. Warum nun dieser Beitrag? Wir können uns ein Stück weit selber helfen – mit der richtigen Ernährung. Habt ihr bereits Beschwerden ist dies auf keinen Fall ein Ersatz für einen Arztbesuch aber mit den richtigen Lebensmitteln könnt ihr Vorbeugen oder auch die ärztliche Behandlung unterstützen. Nachdem Giulia Enders „Darm mit Charme“ wie ein Weckruf des Darmbewusstseins durch die Bevölkerung ging, habe ich mich schon gefragt, wie ich dem Problem vorbeugen kann: Jetzt ist Gut verdaut?! von Nienke Tode-Gottenbos auf deutsch erschienen und bringt neben vielen Informationen und Fakten zum gesunden Darm auch tolle Rezepte mit. Heute präsentiere ich euch das Rezept für zucker- und glutenfreie Brownies mit schwarzen Bohnen statt Mehl, die sich, wie vom Rezept-Tipp gewohnt, auch ideal zum Mitnehmen eignen. Also ab jetzt habt ihr keine Ausrede mehr bei euren Freunden und Kollegen mit... Weiter » Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Schwarze-Bohnen-Brownies erschien zuerst auf ullmannmedien.

Rezept-Tipp der Woche: Divine Strawberry Retreat

Wurden euch als Kind oft Antibiotika verabreicht? Dies kann die Ursache für anhaltende Magenbeschwerden sein! Probiotische Smoothies helfen euch dabei, eine gute Darmflora aufzubauen und längerfristig zu erhalten. Ein gesunder Darm ist nötig, um die Vitamine B und K zu produzieren und unsere Nahrung optimal zu verwerten. Für euer allgemeines Wohlbefinden helfen euch zum Beispiel Getränke wie Kombucha oder Kefir. Die Smoothie-Queen Eliq Maranik zeigt in ihrem neuesten Buch Smoothies & Co. für einen gesunden Darm, wie man auf vielfältige Art seinen Magen-Darm-Trakt gesund halten kann. Um euren Darmbakterien natürlich auf den Sprung zu helfen, ist der heutige Rezept-Tipp der Woche der Divine Strawberry Retreat für alle, die Erdbeeren genauso lieben wie wir. Mit 125g Erdbeeren habt ihr schon die empfohlene Tagesdosis Vitamin C, ein Drittel der Dosis Folsäure und reichlich von den Ballast- und Mineralstoffen Kalium, Eisen und Zink zu euch genommen. Die beliebten roten Früchte sind also wahres Powerfood. Rezept-Tipp der Woche: Divine Strawberry Retreat Für 2 Gläser Zutaten: 2 TL Basilikum, gehackt 300 g Erdbeeren, frisch oder tiefgekühlt 1-2 Datteln, entsteint 250 ml Kefir Eiswürfel (nach Belieben) Zubereitung: Alle Zutaten zu einem schaumigen Smoothie mixen. Wenn frische Erdbeeren verwendet werden, zum Schluss Eiswürfel dazugeben. Was macht ihr bei Magen-Darm-Beschwerden? Wir freuen uns auf eure Rezepte und Hausmittelchen. Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Divine Strawberry Retreat erschien zuerst auf ullmannmedien.

Rezept-Tipp der Woche: Obstsalat mit Joghurt und Chia-Samen

Für alle, die Mittwochs immer total durchhängen und am liebsten einfach auf der Tastatur einschlafen möchten, habe ich (aus eigener Erfahrung 😉 ) ein Obstsalat-Rezept für mehr Energie nach der Mittagspause. Grundsätzlich hat das natürlich auch etwas mit eurer alltäglichen Ernährung, eurem Schlaf und vielen weiteren Faktoren zu tun, aber insbesondere das Mittagessen im Büro solltet ihr so leicht und frisch gestalten wie nur möglich. Der Fruchtzucker im Obst hilft eurem Körper dabei das Mittagstief gar nicht erst aufkommen zu lassen und durch die weiteren Zutaten bleibt ihr länger satt. Ich liebe diese Art von Lunch, weil ein Obstsalat nie langweilig wird. Je nach Saison könnt ihr ständig auf neues Obst zurückgreifen und auch wenn es dem Ökologischen Fußabdruck nicht besonders gut tut, darf es auch mal eine exotische Frucht wie Mango, Ananas oder Pitahaya sein, die in der Schale landet. Außerdem lassen sich die Salate perfekt vorbereiten und ein Spritzer Zitronensaft hilft, falls ihr die braunen Stellen an eurem aufgeschnittenen Obst unappetitlich findet. Einige meiner Kollegen schneiden sich das Obst auch frisch in der Mittagspause, wenn ihr die Zeit habt, ist die so erreichte Frische nicht zu überbieten. Für 2 Portionen 1 Apfel 1 Birne 2 Bananen 1 EL Zitronensaft 5 EL (Soja-) Joghurt 3 EL Haferflocken 2 EL Chia-Samen 1 EL Cashew-Kerne eventuell etwas Agavendicksaft Zubereitung: 1. Wenn ihr den Obstsalat vorbereiten wollt, abends das Obst in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft vorsichtig in einer Schale vermischen. Wem das Obst zu sauer ist, oder wenn ihr Naturjoghurt verwendet könnt ihr etwas Agavendicksaft oder ein anderes Süßungsmittel zum Obst geben. 2. Den Joghurt, ich nehme gerne Sojajoghurt mit Vanille oder Blaubeeren, in ein Marmeladenglas füllen, Haferflocken, Chia-Samen... Weiter » Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Obstsalat mit Joghurt und Chia-Samen erschien zuerst auf ullmannmedien.

Rezept-Tipp der Woche: Himbeeren-Birne Smoothie

Und wie dieser farbenfrohe Himbeeren-Birne Smoothie schmeckt! Kinder und Erwachsene lieben die Kombination aus Himbeeren und Birne gleichermaßen. Die Vitamine helfen Eurem Körper gesund und stark zu bleiben und der Fruchtzucker bewahrt Euch vor dem Mittagstief. Die Zubereitung dauert im Mixer nur Sekunden und in Flaschen abgefüllt ist der Smoothie perfekt fürs Büro, zum Picknick oder als Snack für zu Hause. Birnen stecken voller Ballaststoffe und unterstützen so direkt eine gesunde Verdauung und Himbeeren sind nicht nur farbenfroh sondern auch grandiose Vitamin C lieferanten. Das Rezept gefällt Euch gut, aber ihr wollt noch mehr Smoothie-Ideen die Euch und Euren Kindern schmecken? Im BuchSmoothies für Kids hat die Smoothie-Queen Eliq Maranik viele tolle Ideen für Euch zusammengestellt – und gemeinsam mit Kindern erprobt! Rezept-Tipp der Woche: Himbeeren-Birne Smoothie Für 2 farbenfrohe Gläser Zutaten: 3 reife Birnen 200 g Himbeeren, tiefgekühlt 100 ml Apfselsaft 200 ml Wasser, eiskalt Süßungsmittel, falls nötig Zubereitung: 1. Birnen in Viertel teilen und kernhäuser entfernen. 2. Birnenstücke mit Himbeeren, Apfelsaft und Wasser zu einem glatten Smoothie mixen. Je härter die Birnen, desto länger muss man mixen. 3. Abschmecken und nach Belieben süßen. Mit Himbeeren garnieren und genießen. Welche Zutaten lieben Eure Kinder im Smoothie ? Wir freuen uns auf Eure Lieblingsrezepte! Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Himbeeren-Birne Smoothie erschien zuerst auf ullmannmedien.