RSS Verzeichnis RSS FEED Kremsmünster News
NACHRICHTEN / GEMEINDE / Kremsmünster News
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Kremsmünster News
Feed Beschreibung:
Syndicated Kremsmünster News
Anbieter Webseite:
http://www.kremsmuenster.at/
RSS Feed abonnieren:
http://root.riskommunal.net/riskommunal/newsrss.asp?gnr=1&sprache=1

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die Marktgemeinde Kremsmünster hat derzeit einige offene Stellen zu besetzen, wie zum Beispiel: Sachbearbeiter im Gemeindedienst, Finanzverwaltung, ab 1. April 2017, Karenzvertretung, Beschäftigungsausmaß 18 Wochenstunden Alle weiteren Ausschreibungen, sowie deren Details finden Sie hier: www.kremsmuenster.at/Gemeinde_Service/Gemeindeverwaltung/Ausschreibungen

Exklusiv-Führung im Theaterhaus als Dankeschön

Alle an der Eröffnungsausstellung beteiligten Schulklassen bekamen als Dankeschön eine exklusive Führung durch das Theaterhaus und die Ausstellung der fünf Kremsmünsterer Schulen. Das Interesse und die Begeisterung der vielen Kinder waren sichtlich groß. Besonders stolz posierten sie vor ihren eigenen Werken und staunten über die Ideen der jeweils anderen Schulen. Die jungen Ausstellungsbesucher freuten sich über die besonders schöne Präsentation in diesem einzigartigen Ambiente und erfuhren viel Neues über die Theatergeschichte, die Sanierung des Hauses und die enge Verbundenheit zu den Kremsmünsterer Bildungseinrichtungen. Foto: Schüler der 6. Klasse, Stiftsgymnasium Kremsmünster, sichtlich Stolz auf ihre Bühnenbildmodelle zum Gründungsstück

Jugendtaxi 2017 - Gutscheine im Wert von 40 Euro gratis

Das Jugendtaxi erfreut sich großer Beliebtheit und sorgt für einen sicheren Heimweg aller Jugendlichen in Kremsmünster. Wie bereits in den vergangenen Jahren erhalten alle Jugendliche mit Hauptwohnsitz in Kremsmünster vom vollendeten 15. bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, sowie Studenten, Zivil- und Präsenzdiener bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres von der Marktgemeinde Kremsmünster auch heuer wieder Taxigutscheine. Aufgrund einer Änderung der Förderrichtlinien seitens des Landes OÖ ist heuer erstmals ein Selbstbehalt in Höhe von einem Drittel zu bezahlen. Um den Administrationsaufwand für alle Beteiligten so einfach wie möglich zu halten, erhalten alle Jugendlichen in diesem Jahr Gutscheine im Wert von 60,00 Euro - davon sind jedoch bei der Abholung der Gutscheine 20,00 Euro Selbstbehalt zu bezahlen. Die Gutscheine können ab sofort während der Öffnungszeiten (Mo-Fr 08:00-12:00 Uhr und zusätzlich Do 16:00-18:00 Uhr) unter Vorlage eines Lichtbild- bzw. Studentenausweises im Bürgerservicebüro der Marktgemeinde Kremsmünster abgeholt werden. Die Marktgemeinde Kremsmünster möchte mit dieser Aktion den Jugendlichen einen sicheren Heimweg ermöglichen und hofft, dass das Angebot von vielen Jugendlichen in Anspruch genommen wird. Die Taxigutscheine werden von folgenden drei Taxiunternehmen akzeptiert: Taxi Isabella, City Taxi und Taxi Raab. Bitte auch bei längeren Wartezeiten immer nur ein(!) Taxi bestellen. Für Taxis, die bestellt, aber nicht benötigt werden, werden die vollen Kosten verrechnet.

Filmbericht & Fotogalerie zur Eröffnung des Theaterhauses am Tötenhengst

Nach abgeschlossener Sanierung und Adaptierung des historischen Theaterhauses am Tötenhengst erfolgte am Samstag, 4. Februar 2017 die feierliche Eröffnung. Nach der Begrüßung durch Bgm. Gerhard Obernberger und den Dankesworten von Dr. Dagmar Fetz-Lugmayr (Kulturreferentin) und Günther Pakanecz (Obmann Dilettanten-Theaterverein 1812) folgte die offizielle Eröffnung durch Landeshauptmann und Kulturreferent von Oberösterreich Dr. Josef Pühringer. Abt KR Mag. Ambros Ebhart OSB übernahm als Abt des Benediktinerstiftes Kremsmünster die Segnung des Hauses. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch den Musikverein Kremsmünster und den Kinderchor MP13. Am Sonntag, 5. Februar konnten dann alle Interessierten von 10-17 Uhr das Seminar- und Theaterhaus und die, eigens für die Eröffnung kreierten, Schulprojekte besichtigen. Auch das INFO TV Regionalfernsehen war vor Ort - der Filmbericht ist unter https://youtu.be/gR4FyBM-Ykc abrufbar. Zahlreiche Fotos dieser zwei Tage sind auch in unserer Fotogalerie zu finden - vielen Dank an unseren Fotografen Bernhard Kautny!

Ältestes aktives Feuerwehr-Mitglied feiert neunzigsten Geburtstag

Franz Haider feierte am 5. Februar seinen neunzigsten Geburtstag. Das allein wäre schon genug Grund zum Feiern. Jetzt ist Franz zudem aber immer noch aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kremsmünster und das seit bereits 67 Jahren. Wenn die Sirene zu heulen beginnt oder der Piepser geht, stellt sich für ihn die Frage, ob er ausrückt oder nicht, erst gar nicht. Franz ist bei (fast) jedem Einsatz der Feuerwehr Kremsmünster dabei– das waren im Jahr 2016 immerhin 63 Einsätze. Wie kam es nun aber eigentlich dazu, dass Franz Haider aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kremsmünster wurde? So manchem wird es ja bereits förmlich in die Wiege gelegt, wie beispielsweise dem derzeitigen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Kremsmünster, Gerhard Bruckner HBI. Franz hingegen hatte es da etwas schwerer: Franz Haider kam am 5. Februar 1927 zur Welt und wuchs auf einem Bauernhof in Ried auf, den er später auch bewirtschaftete. 1943 musste er als damals 16-jähriger in den Kriegsdienst (bis 1945) eintreten, bevor er in amerikanische Gefangenschaft geriet. Als er nach dem Krieg wieder nach Hause kam, wollte er bereits im Jahr 1946 der Feuerwehr Kremsmünster beitreten. Er erhielt sogar vom damaligen Zeugwart Rössler bereits seine Feuerwehruniform und war auch bei der ersten Übung dabei – aufgenommen wurde jedoch vom Kommando damals nicht. Man war der Meinung, dass Franz nur wegen den Amerikanischen Zigaretten, die es zu dieser Zeit bei der Feuerwehr gab, eintreten wollte. So leicht ließ sich Franz Haider jedoch nicht abwimmeln und so trat er 1950 eben einfach beim Löschzug Helmberg ein. Und wie es das Schicksal eben einmal will, wurde Ende der 50er Jahre der Löschzug aufgelöst und in die Feuerwehr Kremsmünster eingegliedert. Somit kam Franz Haider letztendlich doch zur Freiwilligen Kremsmünster und war auch viele Jahre als Gruppenkommandant tätig. Eigentlich ist Franz seit 1993 im Reservestand...

Schliessung der Gemeindebücherei

Wie bereits in der letzten Ausgabe der Gemeindenachrichten berichtet, ist die Gemeindebücherei in der Neuen Mittelschule seit 1.1.2017 endgültig geschlossen. In Kremsmünster gibt es somit nur mehr die Pfarrbücherei im Stift – wobei das Wort „nur“ in Bezug auf eine bestens ausgestattete Bücherei eindeutig das falsche Wort ist. Sinkende Leserzahlen und der doppelte Ankauf von Büchern für zwei Büchereien im selben Ort, waren letztendlich ausschlaggebend für diese Entscheidung der Marktgemeinde Kremsmünster. Eine Konzentration auf eine Bücherei bringt für die Leser in Kremsmünster auch in Zukunft klare Vorteile in Qualität und Quantität der Bücher. Hinzu kommt, dass Adolf Strasser, nach 47 Jahren Büchereidienst, mit seinen 75 Jahren nun doch auch etwas müde geworden ist. Aber lassen wir ihn doch selbst erzählen. Was ich bei der Marktgemeinde Kremsmünster gemacht habe: Adi: Über 47 Jahre war ich für die Leitung der Gemeindebücherei verantwortlich. Es war immer eine One-Man-Show, aber das war mir so auch am Liebsten. Ich habe das immer gerne gemacht und es nicht als Arbeit empfunden. Andere sind am Sonntag ins Wirtshaus zum Frühschoppen gegangen, ich eben in die Bücherei. Kamen mal weniger Leute, hab ich halt gelesen - langweilig war es mir hier nie! Aber nun bin ich doch etwas amtsmüde geworden. Das hat sich in 47 Jahren verändert: Adi: Ganz zu Beginn befand sich die Gemeindebücherei im Alten Rathaus, da wo nun das Blumengeschäft ist. Danach übersiedelten wir in den Tötenhengst und von dort in das ehemalige Tourismusbüro (heute Bürgerservicebüro) im neuen Rathaus. Zu guter Letzt landeten die Bücher und ich in der Neuen Mittelschule. Seit 1.1.2017 gibt es nur noch die Pfarrbücherei. So viele Bücher habe ich gekauft: Adi: Als ich damals angefangen habe, hat es ca. 1500 Bücher gegeben. Im Laufe der Jahre habe ich über 7000 Bücher zugekauft und alle...