RSS Verzeichnis RSS FEED Bundesstraße 30 Nachrichten
NACHRICHTEN / VERKEHRSNACHRICHTEN / Bundesstraße 30 Nachrichten
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Bundesstraße 30 Nachrichten
Feed Beschreibung:
Nachrichten rund um die Bundesstraße 30
Anbieter Webseite:
http://www.B30-Oberschwaben.de/html/nachrichten.html
RSS Feed abonnieren:
http://www.b30-oberschwaben.de/rss/b30news.xml

Renault schiebt VW auf Skoda

(Gaisbeuren) - Sachschaden von rund 12.000 Euro entstand am Montag, gegen 17.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße am Ortseingang von Gaisbeuren.Ein 44-jähriger Renault-Fahrer hatte aus Richtung Ravensburg kommend vermutlich zu spät bemerkt, dass die vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer aufgrund Rotlichts einer Lichtzeichenanlage anhalten mussten. Er prallte gegen das Heck eines 51-jährigen VW-Lenkers und schob den VW auf einen davor wartenden Skoda eines 54-jährigen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

Auf abbiegendes Fahrzeug aufgefahren

(Hohenreute) - Rund 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Montagabend gegen 19.15 Uhr auf der Bundesstraße 30 zwischen Hohenreute und Meckenbeuren.Eine 38 Jahre alte Fahrerin eines Ford verringerte ihre Geschwindigkeit, um nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Wegen bevorrechtigten Gegenverkehrs musste sie bis zum Stillstand abbremsen. Eine mit ihrem VW nachfolgende 36-jährige erkannte die veränderte Verkehrssituation vor ihr zu spät und fuhr auf.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

(Siglishofen) - Unachtsamkeit ist die Ursache eine Verkehrsunfalls, der sich auf der Bundesstraße 30 bei Siglishofen ereignet hat.Der Fahrer eines Fiat Panda war auf der B 30 von Meckenbeuren in Richtung Friedrichshafen unterwegs. Verkehrsbedingt musste der 27-jährige seinen Pkw bei Siglishofen anhalten. Das bemerkte eine mit ihrem Renault nachfolgende 19-jährige zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Hierdurch entstand am Renault ca. 1.500 und am Fiat ca. 300 Euro Sachschaden. Ein mit seinem BMW hinter dem Renault fahrender 19-jähriger konnte auch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Renault der 19-jährigen auf, worauf am Renault weiterer Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 und am BMW Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

Fiat prallt gegen Spritzschutzwand

(Baltringen) - Sicherheitsgurt und Airbags bewahrten einen Autofahrer am Dienstag bei Baltringen vor schlimmen Folgen.Der 67-jährige war mit seinem Fiat Panda auf der B 30 in Richtung Biberach unterwegs. Gegen 12.40 Uhr kam das Auto am Ortsbeginn von Baltringen ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw fuhr noch etwa 250 Meter zwischen Böschung und Leitplanke weiter und prallte schließlich gegen die Spritzschutzwand an der Dürnachbrücke. Der Rettungsdienst brachte den verletzten 67-jährigen in eine Klinik. Die Feuerwehr aus Laupheim sicherte die Unfallstelle ab und half bei der Bergung des total beschädigten Fahrzeugs. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

Raser erhalten Fahrverbote

(Hochdorf) - Fahrverbote, Punkte und hohe Bußgelder kommen auf mehrere Fahrerinnen und Fahrer zu, die am Sonntag zu schnell auf der B 30 bei Hochdorf unterwegs waren.Die Polizei hatte am Abend in Fahrtrichtung Ulm Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Drei Männer und zwei Frauen waren mit ihren Autos erheblich zu schnell unterwegs. Darunter ein 25-jähriger aus dem Landkreis Ravensburg, der 161 km/h statt der erlaubten 100 km/h fuhr. Die Polizei hielt die Betroffenen unmittelbar nach der Messung an und kontrollierte Fahrzeuge und Fahrzeuginsassen. Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen schwerer Verkehrsunfälle. Die Polizei reagiert daher weiterhin mit intensiven Geschwindigkeitskontrollen und konsequenter Ahndung.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

Neue Gewerbeflächen geplant

(Friedrichshafen) - Die Stadt Friedrichshafen will in Zukunft zwei neue Gewerbeflächen erschließen, wo bisher nur Parkplätze möglich sind. Sobald die neue Bundesstraße 30 und 31 in Friedrichshafen miteinander verbunden werden, wird auf dem Parkplatz "P7" eine neue Auffahrt gebaut. Einen Zeitplan gibt es noch nicht.Die heutige Messestraße wird in Zukunft zur B 30 aufgestuft. Dort wo die Messestraße heute auf die B 31 trifft, wird eine weitere Auf- und Abfahrt gebaut, die über den heutigen Parkplatz "P7" verläuft. Der Kreuzungspunkt mit der neuen B 30 und B 31 wird dann zu einem sogenannten Kleeblatt ausgebaut. Bisher darf die Stadt auf dem Grundstück nicht bauen. Wegen der Bausperre ist bisher auf dieser Fläche lediglich eine temporäre Nutzung wie Parkplätze, Zirkusgastierungen und Flohmärkte erlaubt. Nach der Fertigstellung des neuen Kreuzungspunktes bleiben Teilflächen übrig. Diese sollen, wegen des Straßenverkehrslärms, gewerblich genutzt werden, teilt die Stadt Friedrichshafen mit. Die künftigen Gewerbeflächen wären zugleich bestens an die Bundesstraßen angebunden.