RSS Verzeichnis RSS FEED Bundesstraße 30 Nachrichten
NACHRICHTEN / VERKEHRSNACHRICHTEN / Bundesstraße 30 Nachrichten
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Bundesstraße 30 Nachrichten
Feed Beschreibung:
Nachrichten rund um die Bundesstraße 30
Anbieter Webseite:
http://www.B30-Oberschwaben.de/html/nachrichten.html
RSS Feed abonnieren:
http://www.b30-oberschwaben.de/rss/b30news.xml

Geisterfahrerin stößt mit Lkw zusammen

(Biberach) - Mit einem Lkw stieß eine Autofahrerin am Samstag zusammen, weil sie auf der B 30 wendete und in die falsche Richtung fuhr.Eine 79 Jahre alte Frau befuhr am Samstagmorgen gegen 08.50 Uhr die B 30 aus Richtung Bad Waldsee kommend in Richtung Ulm. Als sie die Anschlussstelle am Jordanei passiert hatte und sich auf dem 4-streifig ausgebauten Teil der Bundesstraße befand, wendete sie aus bislang unbekanntem Grund. Sie fuhr als Falschfahrerin auf der Richtungsfahrbahn Ulm zurück in Richtung der Anschlussstelle Biberach-Süd. Dabei legte sie eine bislang unbekannte Strecke zurück, wobei sie auf dem linken, dem Überholfahrstreifen, fuhr.Rund 500 Meter nach der Anschlussstelle Biberach-Süd in Fahrtrichtung Ulm gesehen, kollidierte die Frau mit dem Lkw eines 61-jährigen, der die Schnellstraße auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Ulm befuhr. Als der Lkw-Fahrer die Falschfahrerin bemerkte, versuchte er noch nach rechts auszureichen und zu bremsen.Die 79-jährige prallte dennoch seitlich mit ihrem VW Polo in den Lkw samt Anhänger. Sie wurde dabei verletzt, wobei die Polizei noch keine Angaben über die Schwere der Verletzungen machen konnte. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der 61-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt.Der Schaden beträgt ca. 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Ulm bis gegen 11.00 Uhr komplett gesperrt. An der Ausleitung kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins der Frau an. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

Betrunkener Radfahrer gestürzt

(Meckenbeuren) - Großes Glück hatte ein alkoholisierter Radfahrer, der am Donnerstag, gegen 02.00 Uhr auf dem Radweg neben der Ravensburger Straße (B 30) wegen eines Fahrfehlers stürzte und mit dem Kopf gegen das seitliche Metallgeländer prallte.Der mit rund zwei Promille alkoholisierte Mann zog sich dabei nur eine Platzwunde zu, blieb ansonsten aber unverletzt. Er musste sich neben der Versorgung seiner Verletzung auch einer Blutentnahme unterziehen und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

Autofahrerin mit über 2,5 Promille unterwegs

(Bad Waldsee) - Über 2,5 Promille ergab der Alkoholtest einer 37-jährigen Pkw-Lenkerin, die am Donnerstagmorgen, kurz nach 08.00 Uhr, von Beamten des Polizeireviers Weingarten überprüft wurde.Die Frau war zuvor einer Verkehrsteilnehmerin auf der B 30 aufgefallen, als sie in unsicherer Fahrweise von Ravensburg kommend in Richtung Bad Waldsee fuhr. Die Polizei veranlasste bei der erheblich alkoholisierten Frau, die sie kurze Zeit später zu Hause antreffen konnte, die Entnahme einer Blutprobe und behielt den Führerschein ein.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

Beim Abbiegen zusammengestoßen

(Michelberg) - Sachschaden von rund 6.000 Euro ist am Donnerstagabend, gegen 20.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der K 8034 entstanden.Der 31-jährige Lenker eines Pkw hatte die Kreisstraße von Englerts in Richtung Michelwinnaden befahren und hatte nach links auf einen Gemeindeverbindungsweg in Richtung Michelberg abbiegen wollen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Autofahrer und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Dieses musste danach abgeschleppt werden. Personen wurden bei der Kollision nicht verletzt.Zum Zeitpunkt des Unfalls war die B 30 zwischen Englerts und Mattenhaus wegen eine schweren Unfalls voll gesperrt.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

33-jährige tödlich verunglückt

(Mattenhaus) - Tödliche Verletzungen erlitt eine 33-jährige Frau am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 30 zwischen Schellenberg und Mattenhaus.Die 33-jährige war gegen 15.28 Uhr mit ihrem Pkw in Fahrtrichtung Ravensburg unterwegs, wobei sie aus bisher unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Lkw. Durch den Aufprall wurde die Lenkerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch am Unfallort. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Ein weiterer Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und touchierte den Sattelzug.An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 185.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die B 30 musste zum Zweck der Unfallaufnahme bis gegen 21.20 Uhr vollständig gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Feuerwehr Bad Waldsee war mit neun Fahrzeugen und 52 Mann vor Ort, ebenso Beamte der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen. Ein Betreuer des Kriseninterventionsteams kümmerte sich um Zeugen des Unfalls.(Mehrere Quellen, Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

Verkehrssünder gestoppt

(Hochdorf) - Mehrere Verkehrssünder stoppte die Polizei am Dienstag bei Hochdorf.Am Dienstag überwachten Polizisten den Fahrzeugverkehr auf der B 30 bei Hochdorf. Die erlaubte Geschwindigkeit liegt dort bei 100 km/h. Gegen 7.30 Uhr stoppten die Beamten einen Audi. Der Fahrer war 29 km/h zu schnell. Um 8.15 Uhr kontrollierten die Beamten einen Mercedesfahrer. Der fuhr statt der erlaubten 100 km/h 124 km/h. Gleich 40 km/h zu schnell war ein anderer Mercedesfahrer. Ihn beanstandeten die Beamten gegen 20.30 Uhr. Gegen 20.50 Uhr hielten die Polizisten einen BMW an. Das Auto war mit 147 km/h unterwegs. Die Pkw-Lenker erwarten nun ein Bußgeld sowie Punkte in Flensburg. Auf den BMW-Fahrer kommt zusätzlich ein Fahrverbot zu.(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)