RSS Verzeichnis RSS FEED Faktum Magazin
POLITIK / POLITISCHE MAGAZINE / Faktum Magazin

Freitagsbrief – KW 21/2018 – Links der Woche zu #Politik, #Islam, #Feminismus

Auch in der 21. Kalenderwoche 2018 gibt es wieder eine Zusammenfassung meines Medienspiegels der Frankfurter Erklärung. Themen sind u. a. die EU-Haftungsunion und der Skandal im Bamf. Ökonomen warnen vor Euro-Haftungsunion Die Vorschläge von Frankreichs Präsident Macron und EU-Kommissionspräsident Juncker gefährden Europas Wohlstand. 154 Wirtschaftsprofessoren fordern in der F.A.Z. mehr Reformen statt weitere Fehlanreize. Kommentar GB: Ein kurzer, aber in seiner Bedeutung alle Sparer betreffender und äußerst wichtiger Artikel. Der Euro darf nicht in die Haftungsunion führen “Wir – 154 Wirtschaftsprofessoren – warnen davor, die europäische Währungs- und Bankenunion noch weiter zu einer Haftungsunion auszubauen. Die in der Berliner Koalitionsvereinbarung erwähnten Vorschläge des französischen Präsidenten Macron und des EU-Kommissionschefs Juncker bergen hohe Risiken für die europäischen Bürger.” Der Rückzug der Globalisten Es ist erstaunlich, wie stark sich der Globalisierungsdiskurs seit der Wahl Trumps geändert hat. Vor November 2016 wurden Stimmen, die auf die Schattenseiten der Globalisierung hinwiesen, von der politischen Mitte kaum ernst genommen. Heute gehört es fast schon zum guten Ton, sich kritisch über die Globalisierung zu äussern. (….) China und USA legen Handelsstreit bei (…) Kommentar GB: Und was schreiben unsere hysterischen Globalisten nun dazu? Die Inflation ist viel stärker als behauptet Die Mittwoch veröffentlichten Inflationsraten vermitteln ein falsches Bild von den Folgen der EZB-Politik. Die Immobilienpreise steigen extrem – und führen zu einer sozialen Spaltung. Österreich: Interview mit Bundeskanzler Kurz (…) Kommentar GB: Sebastina Kurz antwortet hier außerordentlich professionell, teils sehr diplomatisch, oft – um unangemessene Fragen oder Assoziationen zu blockieren – kurz und knapp, aber doch hinreichend klar, um die Grundlinien seiner Politik zu kennzeichnen. Lesenswert! Es wird keine „Rückkehr“ geben Die Welt muss den von der Hamas missbrauchten Massen in Gaza die Wahrheit sagen Palästinenser werden mobilisiert wegen eines ‚Rechts‘, das sie nicht haben, und wegen einer ‚Rückkehr‘, die es nie geben wird. Warum besteht...

Übelste Volksverhetzer: Partei entgleist rassistisch….

Übelste Volksverhetzer: Partei entgleist rassistisch…. Man mag von Özil und Gündogan halten, was man will, gewisse Grenzen gibt es aber doch. Diese hat nun eine der schlimmsten volksverhetzenden Parteien erneut überschritten. Es ist die SPD. Allerdings ist sich die SPD über ihren Weg nicht allzu klar. Sie haben ihren Rassismus noch nicht richtig sortiert: Versorgt man lieber den Rassismuskurs von Erdogan oder pflegt man doch lieber den antitürkischen Rassismus? Die Faz berichtet über Rassismus aus den Reihen der SPD Ein SPD-Politiker [Holzhauer] aus dem osthessischen Bebra hat die beiden türkischstämmigen Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan wegen ihres Treffens mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan schwer beleidigt. Der Erste Stadtrat Bernd Holzhauer kommentierte auf Facebook die vorläufige Auswahl des DFB für die Weltmeisterschaft mit den Worten: „das vorläufige deutsche Aufgebot zur WM – 25 Deutsche und zwei Ziegenficker“. Er entschuldigte sich am Donnerstag für seine verbale Entgleisung. (…) Was soll man dazu sagen? Zumindest ist bekannt, dass die SPD zusammen mit anderen Alt-, Kartellparteien in Sachen Fehlgriffen führend ist. Verwunderlich ist dann auch nicht, dass die CDU den Rücktritt des Sozialdemokraten fordert. Man selbst möchte sich den Platz der Fehlgriffe nicht nehmen lassen. Der “Ziegenficker” ist auf Böhmermann-Niveau Die Ausdrucksweise “ZF” ist tatsächlich auf einer Stufe, wie sie der linke “Satiriker” Jan Böhmermann als hoffähig zu machen sucht. Vielleicht versucht es der Stadtrat Holzhauer ja anstatt eine alberne Entschuldigung vorzuschieben mit einer Begründung, seine Worte waren “Satire”? Der SPD kann nach Eva Högl und Martin Schulz nichts mehr peinlich sein. Na gut: Andrea Nahles ist ebenfalls zu erwähnen. Vielleicht gibt es bald eine Wahlkampftour mit Böhmermann und der ebenfalls niveauunterschreitenden Personalie der SPD? Aus ähnlichen Töpfen fressen sie ja bereits. Seine Worte werden aber weniger auslösen als die Worte aus anderen Reihen. (…) Holzhauer sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Das...

BAMF – ein “Undercover-Journalist” berichtet in der Welt

Überprüfung von „Asyl“-Anträgen in Deutschland: Eine Farce, die weltweit ihresgleichen sucht. Was würden Menschen wohl sagen, wenn Steuerfahnder derart „schlampig“ bei Steuerüberprüfungen und deren Entscheidungen arbeiten würden? LGK Die Welt berichtet von einem Undercover-Journalist, der aus dem Nähkastchen des BAMF erzählt. “Fehlerhafte Asylbescheide haben das Vertrauen ins BAMF erschüttert. Wie geht es in der Behörde zu?“ (…) Wie (chaotisch oder nicht) es innerhalb der Behörde zugeht, konnten Fernsehzuschauer am Mittwochabend bei „Markus Lanz“ verfolgen. Dort war Abdullah Khan zu Gast, Reporter bei der „Bild“, der im Februar 2016 als Sachbearbeiter beim BAMF in Berlin eingestellt wurde, vier Monate dort arbeitete und anschließend darüber berichtete. (…) Der Artikel beschreibt die Arbeit und die Überforderung der Behörde. Asylanträge basieren oft auf Lüge und Verfälschungen. Das Asylverfahren muss den Umständen entsprechend angepasst werden. Es muss eindeutig verschärft werden. Übersicht der Kurznews und Links Der Beitrag BAMF – ein “Undercover-Journalist” berichtet in der Welt erschien zuerst auf Faktum Magazin.

Video: Pakistan – Moslems brennen christliche Kirche nieder

Leider gibt es zu dem folgenden Video keine weiteren Informationen. Watch: Pakistani Muslims burn and destroy Christian Church in Mardan, Pakistan. Übersicht der Kurznews und Links Der Beitrag Video: Pakistan – Moslems brennen christliche Kirche nieder erschien zuerst auf Faktum Magazin.

#Rohingya Muslime massakrierten dutzende Hindus in #Myanmar

Der Twitter-Account Islamism Map berichtet: “Frauen und Kinder wurden verschont, wenn sie zum Islam konvertierten: Ein neuer Amnesty Report berichtet wie Rohingya Muslime letztes Jahr dutzende Hindus in Myanmar massakrierten“ Man bezieht dich auf den Wall Street Journal-Artikel “Rohingya Militants Massacred Civilians in Myanmar: Amnesty Report” Auch dieser Artikel steckt hinter einer Paywall. Die verwertbaren Informationen allerdings sollten ausreichen, das Bild der “verfolgten Rohingya” umzudrehen. Im islamischen Stil wird getötet. Amnesty Report: Rohingya-Aktivisten massakrieren Zivilisten in Myanmar Bei einem Angriff letztes Jahr entführte die Arakan Rohingya Salvation Army 69 Hindus und tötete alle. Außer die, die zum Islam konvertierten. Die militante Organisation der Rohingya-Muslime hat letztes Jahr in Myanmar Dutzende Hindus abgeschlachtet. Frauen und Kinder wurden verschont, wenn sie zum Islam konvertierten: Ein neuer Amnesty Report berichtet wie #Rohingya Muslime letztes Jahr dutzende Hindus in Myanmar massakrierten https://t.co/7MrBDmyM29 — Islamism Map 🇩🇪 (@IslamismMap_de) 23. Mai 2018 Übersicht der Kurznews und Links Der Beitrag #Rohingya Muslime massakrierten dutzende Hindus in #Myanmar erschien zuerst auf Faktum Magazin.

Nach Özil, Gündogan: SPD-Politiker in der Gefolgschaft Erdogans

Die Hannoversche Allgemeine berichtet (paywall) über einen SPD-Politiker, der zu Erdogan übergelaufen ist. Zunächst saß er für die SPD im niedersächsischen Landtag. Nun kandidiert er für Erdogan um einen Sitz in der Nationalversammlung in Antalya. Seit dem Ausscheiden von Mustafa Erkan aus dem Landtag 2017 war er bereits Berater des türkischen Außenministers Mevlüt Çavuşoğlu. Nun ist er aus der SPD ausgetreten und kandidiert für die türkische Nationalversammlung. Er ist also Träger eines s. g. Doppelpasses. Die “Verbundenheit” mit Deutschland wird durch Erkan, Gündogan und Özil. deutlich. HAZ: Ex-Landtagsabgeordneter Mustafa Erkan tritt aus der SPD aus Noch vor kurzem sah man ihn auf Facebook zwischen seiner früheren Büronachbarin Doris Schröder-Köpf und Landesinnenminister Boris Pistorius (beide SPD) im neuen niedersächsischen Landtag posieren. Oder mit dem ehemaligen Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in einem Restaurant am hannoverschen Maschsee. Der 33-jährige Industriemechaniker und Politiker Mustafa Erkan, zwischen 2013 und 2018 Mitglied im Landtag, zeigte sich gern mit Größen jener Partei, der er nun nicht mehr angehören will. Denn zum 1. Mai trat Erkan aus der Partei aus, der er 15 Jahre lang angehörte. „Das war ein Ergebnis reiflicher Überlegungen, jetzt geht es mir besser“, sagte Erkan am Mittwoch der HAZ. (…) Der Spiegel weiß von den Tätigkeiten von Mustafa Erkan für die türksche Regierung zu berichten. Spon: Ex-SPD-Landtagsabgeordneter wechselt ins türkische Außenministerium Der ehemalige niedersächsische Landtagsabgeordnete Mustafa Erkan (SPD) wechselt ins türkische Außenministerium. “In Zukunft werde ich als Berater dem türkischen Außenminister, Herrn Mevlüt Cavusoglu, zur Seite stehen”, kündigte Erkan, 32, auf Facebook an.  (…) “Für mich gilt auch weiterhin: voller Einsatz für die deutsch-türkische Freundschaft!”, schrieb Mustafa Erkan in der Ankündigung seines Jobwechsels. Dazu postete er ein Foto, auf dem er mit dem türkischen Minister zu sehen ist. Nicht nur vermeintliche “deutsche” Fußballer lassen sich mit der politischen Politprominenz der Türkei ablichten und signalisieren...