RSS Verzeichnis RSS FEED 100 Nordsee-Tips
REISEN / NORDSEE / 100 Nordsee-Tips
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
100 Nordsee-Tips
Feed Beschreibung:
nordsee-netz.de informiert Sie über Aktuelles von der Nordseeküste: Events, Veranstaltungen und Ausstellungen, Schiffstouren, Ausflugstipps und Sehenswürdigkeiten an der Nordsee und im Hinterland, Reisetipps aus den Bereichen Wellnessurlaub, Familienurlaub und Aktivurlaub wie beispielsweise Segeln, Radwandern, Nordic Walking und Golfsport sowie Informationen über Maritimes und Kulinarisches an der Nordsee.
Anbieter Webseite:
http://www.nordsee-netz.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.nordsee-netz.de/174/rss.html

Radlerurlaub in Ostfriesland

Die nordwestlichste Region Deutschlands hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen – oder nutzt sie selbstbewusst für sich aus. Gegen die sprichwörtlichen, aber zwischenzeitlich stark aus der Mode gekommenen Witze halten die Ostfriesen ihren Freiheitsdrang auch gegenüber machthungrigen Fremden hoch. Heute sind die „Fremden“ schon seit Jahrzehnten gern gesehen Gäste. Und zwar kann man sie bereits morgens sehen, wenn sie erst abends ankommen – ein zweiter eher liebevoller Spruch über die Landschaft an der Nordsee. Die geprägt ist von Wiesen, Deichen und Schafen, und durch die Abwesenheit von radlerunfreundlichen Steigungen glänzt.

Cuxhaven – Nordseemetropole zwischen Hamburg und Friesland

Die Stadt an der Elbemündung vereint mehrere interessante Aspekte, die für die Wahl als Urlaubsziel von Bedeutung sind. Das maritime Flair des traditionsreichen Industriehafens, die vor der Küste unmittelbar passierenden Schiffe von und nach Hamburg und nicht zuletzt das Seebad im südwestlichen Teil der Stadt. Wer zu Beginn des Jahres etwas für seine Fitness und gegen so manche überschüssigen Pfunde tun möchte, findet im Nordseeheilbad Cuxhaven zahlreiche Gelegenheiten. Drinnen gibt es die Wellness- und Fitnessprogramme und draußen das raue Nordseeklima, das man auf Wanderungen im Watt erleben kann.

Museen in der holländischen Provinz Zeeland

Die südholländische Provinz Zeeland ist eines der beliebtesten Urlaubsziele an der holländischen Nordseeküste. Sie ist gleichzeitig durch eine typisch holländische Natur geprägt – weite Dünen, mächtige Deiche und ein naturbelassenes Hinterland. Schon immer war die Provinz von Sturmflutkatastrophen betroffen und die Menschen haben gelernt, sich dagegen zu behaupten.

Auf den Spuren alter Strandungen

Es ist Teil der Seemannsromantik – das Ende vieler Schiffe am Strand vor dem Festland oder einer Insel. Besonders vor der Insel Amrum sind zahlreiche solcher Vorfälle registriert, denn die Insel ist dafür besonders „geeignet“. Der Sturm trifft unmittelbar auf die Insel, die Strömungen sind tückisch, die wandernden Sandbänke und Untiefen manchmal ein Verderben für die Seefahrer - Amrum, das ist auch die Insel der Strandungsfälle. Spätestens seit 1998 verbindet man Amrum auch mit Schiffswracks – am 29.10.1998 strandete sechs Seemeilen westlich der Insel der brennende Holzfrachter „Pallas“. Und brachte den Bezug Amrum und Schiffstrandungen ins bundesdeutsche Bewusstsein. Es ist der bislang größte Fall dieser Art an der deutschen Nordsee-Küste.

Heiraten in Dänemark

Für immer mehr deutsche Touristen ist Dänemark ein gesuchtes Reiseziel. Sprichwörtlich ist die Gemütlichkeit des Ferienhauses mit Blick aufs Wasser oder mitten in den Nordseedünen. Dänemark ist darüber hinaus auch eines der Länder in der Welt, in denen sich die Menschen am wohlsten fühlen. Das ist unter anderem Ergebnis einer großzügigen Politik gegenüber den individuellen Rechten – nicht zuletzt das Recht auf Heirat.

Deutschlands schönste Wildnis

Unter dem Begriff Wildnis stellt sich der Normalbürger oft recht romantische Regionen vor. Es ist eben alles eine Frage der Definition. Auch in Deutschland gibt es zahlreiche unberührte Naturräume, die sich um diesen Begriff bewerben. Dass damit sogar eine Auszeichnung verbunden sein kann, zeigte sich jetzt in St. Peter-Ording auf der Nordsee-Halbinsel Eiderstedt. Es geht um den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.