RSS Verzeichnis RSS FEED Travelstory.ch – Märchenhafte Reisen
REISEN / REISEBLOG / Travelstory.ch – Märchenhafte Reisen
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Travelstory.ch – Märchenhafte Reisen
Feed Beschreibung:
Travel Blog aus der Schweiz - Schweizer Reiseblog
Anbieter Webseite:
http://travel-story.ch
RSS Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/TravelstorychReisegeschichten

3 sonnige Spaziergänge am Genfersee

Mediterranes Flair an der Montreux Riviera Genfersee: Ausflugstipps für Auffahrt und Pfingsten An den kommenden Feiertagen rollen wieder die Blechlawinen in Richtung Tessin. Ich habe mir dies vor einigen Jahren auch angetan, aber beschlossen, die Schweizer Sonnenstube während den Feiertagen künftig zu meiden. So schön es im südlichen Kanton auch sein mag, die Menschenmassen sind mir einfach too much. Als Alternative locken die Städtchen an der Montreux Riviera mit viel Sonne und mediterranem Flair. Und das ganz ohne die Gotthard-Röhre durchqueren zu müssen. Natürlich hat es auch hier viel Touristen, aber verkehrstechnisch ist alles viel entspannter erreichbar. Sonnenhungrige und Fans von ausgedehnten See-Spaziergängen kommen hier voll auf ihre Kosten. Wer die Einsamkeit und Abgeschiedenheit sucht, ist mit Wanderungen in den Lavaux-Hängen um St. Saphorin besser aufgehoben. An den vergangen Frühlingstagen habe ich die Uferwege der mondänen Städtchen Vevey, Montreux und Morges erwandert. Von jedem dieser Orte kann man ein wunderschönes Alpenpanorama in Kombination mit dem blauen Genfersee geniessen. Palmen und üppige Blumenbeete säumen die Promenaden. Alle hier aufgeführten Wege sind kinderwagentauglich und ohne Steigungen, was die Ausflüge auch perfekt für Familien macht. Vielleicht findet ihr einige tolle Reisetipps für die Feiertage? Warum nicht mal einige Tage am Genfersee die Ferien verbingen –  in einem […] Der Beitrag 3 sonnige Spaziergänge am Genfersee erschien zuerst auf Travelstory.ch - Märchenhafte Reisen.

Fantasy Basel 2017 – Meine crazy Bildergallerie

Cosplay Fotos von der Swiss Comic Con Vom 29.4.-1.5.2017 fand die Convention „Fantasy Basel“ statt. Comic-Fans aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland fanden im Messe-Gelände zusammen, um der gemeinsamen Leidenschaft für Animes, Games und Movies zu fröhnen. Wir waren im Hotel Bad Bubendorf im Basel-Land zu Gast und entschieden uns, am Sonntagnachmittag an der ausgeflippten Convention vorbeizuschauen. Die Messe war wirklich top-organisiert und der Einlass funktionierte problemlos. Kein Vergleich zur chaotisch aufgestellten Polymanga in Montreux. Und die Stimmung war einfach fantastisch! Ganz besonders freute ich mich auf die nachgebauten Modelle von K.I.T.T. aus der Kult-Serie Knight Rider und dem deLorean aus Back to the Future. Eingefleischte Gamer zockten neben Familien mit Kids, gestandene Männer durften sich wieder wie Kinder fühlen und die kreativen Köpfe hinter den Kostümen konnten ihr ganzes Können zeigen. Ein wilder Mix aus sexy Sailor Moon-Mädchen, grusligen Horror-Figuren wie Freddy Krueger oder beliebten Nintendo-Figuren wie Mario oder Link wuselten in den Gängen der Hallen umher. Natürlich standen sie stolz für Selfies und Fotos zur Verfügung. Das Gesamterlebnis an der Convention kompletierten die Verkaufs-Stände, Panels, Workshops, Zeichner, Spiele zum Ausprobieren oder Info-Auslagen. Aber mein Highlight waren die kostümierten Besucher selbst und am Schluss der Cosplay-Contest. Dieser hatte zwar ein etwas unfaires Auswahlverfahren […] Der Beitrag Fantasy Basel 2017 – Meine crazy Bildergallerie erschien zuerst auf Travelstory.ch - Märchenhafte Reisen.

Genussvolles Frühlings-Weekend im Bad Bubendorf Hotel

Meine Kurzferien im Baselbiet Erst seit wenigen Monaten beginne ich, die Geheimnisse des Kantons Basel Land zu entdecken. Umso mehr freue ich mich, endlich ein ganzes Weekend im Baselbiet verbringen zu dürfen. Als Homebase dient mir das imposante Bad Bubendorf Hotel, ideal an der Achse zwischen den Kantonen Basel Land und Basel Stadt gelegen. Für mich perfekt, um 2 Tage die Vorzüge des Hotels und der Umgebung zu erkunden. Das Bad Bubendorf Hotel besteht aus einem historischen Teil und einem modernen Anbau, die beide gut die Bedürfnisse der Gäste abdecken. Ich nächtige im modernen Trakt, da bereits eine Hochzeitsgesellschaft die romantischen Räumlichkeiten im herrschaftlichen Teil geniesst. Das Hotel bietet ein absolut überzeugendes Gesamtkonzept mit vielen kreativen Ideen. Ich merke als Gast sofort, wie gut hier alles organisiert ist und dass ein starkes, motiviertes Führungsteam hinter Allem steht. Ein grosses Kompliment an die Mitarbeitenden von meiner Seite. Weitere Infos auf der Webseite des Hauses. Das Bad Bubendorf Hotel ist viel mehr als ein gewöhnliches Landhotel. In der gutbürgerlichen Wirtschaft zum Bott wurde 1830 der Grundstein für den Halbkanton Basel-Landschaft gelegt. Noch heute erzählen Wandmalereien und diverse Objekte von den geschichtsträchtigen Ereignissen. Beim Erkunden des Hotelgeländes fallen mir die schön gestalteten Entspannungs-Oasen auf. Tatsächlich hat die Garten-Lounge auf dem folgenden Bild […] Der Beitrag Genussvolles Frühlings-Weekend im Bad Bubendorf Hotel erschien zuerst auf Travelstory.ch - Märchenhafte Reisen.

Perfekt gerüstet zur nächsten Wandertour

Gerne breche ich ganz spontan auf zu meiner nächsten Tageswanderung. Die Schweizer Landschaft lädt mich praktisch regelmäßig dazu ein. Doch so schön Spontanität ist, so schlimm kann es enden, wenn der Schuh drückt, die Route viel zu lang ist und man am Abend mit von Blasen übersäten Füssen wieder nach Hause kommt. Daher ist gute Vorbereitung auch bei kurzfristig geplanten Outdoor-Aktivitäten das A und O. 3 GRUNDLEGENDE TIPPS ZUR VORBEREITUNG 1 Bereitet die Tour vor: Es ist toll, sich einfach einen Weg herauszusuchen und loszulaufen. Schaut euch aber vorher genau an, wie viele Höhenmeter ihr überwinden müsst, ob Abkürzungen vorhanden sind und achtet auf die Beschreibung zum Zustand des Weges. 15 km in der Ebene auf einem guten Wanderweg sind nicht das gleiche wie 15 km über Berge und der Täler. Bei einer Ganztagestour empfiehlt sich, auch eine Unterkunft für eine Nacht zu buchen. Lust, müde und mit platten Füssen nach Hause zu fahren, habe ich viel zu selten. Lieber entspanne ich in einem schönen Hotel mit Wellness und gutem Essen. 2 Bereitet euch selbst vor: Fragt euch immer, ob die ausgesuchte Wanderroute auch zu eurer körperlichen Fitness passt. Am besten beginnt man mit kürzeren Strecken und steigert sich nach […] Der Beitrag Perfekt gerüstet zur nächsten Wandertour erschien zuerst auf Travelstory.ch - Märchenhafte Reisen.

Kirschblüten-Weg in Nuglar-St. Pantaleon

Traumhafter Chriesiwäg im Kanton Solothurn Ich möchte euch hier eine wunderschöne Frühlings-Wanderung vorschlagen, dich ich selbst nur durch ein Instagram-Foto entdeckt habe. Kennt ihr den den äussersten Zipfel des Kantons Solothurn, der bis ins Baselbiet reicht? Also ich nicht…Daher war für mich die Fahrt nach Nuglar – St. Pantaleon absolutes Neuland. Im Frühling verwandelt sich die liebliche Landschaft zwischen den Kantonen Basel und Solothurn in ein grün-weisses Wunderland mit tausenden von Kirschblüten-Bäumen. Etliche Gemeinden haben Wanderwege durch das Bluescht-Paradies erschlossen. Wanderung auf dem Kirschblüten-Weg Nuglar-St. Pantaleon Bei der Gemeindeverwaltung in Nuglar parkiere ich mein Auto und spaziere direkt los zu den Kirschbäumen. Nach nicht mal 100 Meters sehe ich bereits die ersten Prachtexemplare. Ich habe mir vorgenommen, diesen Rundwanderweg zu laufen. Die Wanderung kann ich euch sehr empfehlen, wenn ihr die volle Ladung weisser Blüten erleben möchtet. Leider ist die Bluescht jetzt bereits am verblühen und ihr müsst wohl bis nächstes Jahr warten. Das Gebiet ist bei Fotografen relativ bekannt, es waren auch andere Föteler unterwegs. Der Spaziergang dauert ohne Pausen ca. 1.5 Stunden. Das Highlight des Weges findet ihr oberhalb des Dorfes Nuglar mit der wunderschönen Aussicht auf die geschwungene Strasse und den blühenden Kirschbäumen.   Nichts mehr verpassen? Ich hoffe, mein […] Der Beitrag Kirschblüten-Weg in Nuglar-St. Pantaleon erschien zuerst auf Travelstory.ch - Märchenhafte Reisen.

Chriesiwäg-Wanderung im Jurapark Aargau

Fricktaler „Chriesiwäg“ Es ist Frühling und ich will die volle Ladung Blütenpower erleben! Nach den langen Wintermonaten sind die farbigen Landschaften ein wahrer Augenschmaus und Balsam für die Seele. Am letzten sonnigen und schon fast heissen Frühlingswochenende (8. April) entscheide ich mich spontan für die Wanderung auf dem Fricktaler Chriesiwäg in Kombination mit dem Besuch des Schloss Wildegg. Natürlich gibts beim uns im Kanton Freiburg ebenfalls blühende Kirschbäume, aber nicht in dieser Dichte und verbunden mit dem einem schönen Rund-Wanderweg. Kirschblüten bestaunen: Der Wandertipp im Frühling Der Startpunkt des Fricktaler Chriesiwäg befindet sich im kleinen Dorf Gipf-Oberfrick im Kanton Aargau. Wir starten vom Volg-Parkplatz auf den 5 Kilometer langen Rundweg durch die Chriesibäume. Gipf-Oberfrick ist ein ruhiges und beschauliches Dorf. Selbst am Samstagnachmittag hats auf dem Volg Parkplatz noch genügend freie Plätze. Alternativ könnte man auch beim Landi oder beim Gemeindehaus parkieren. Rundwanderung Gipf-Oberfrick Der Chriesiwäg ist vorbildlich ausgeschildert und problemlos zu finden. Einfach immer den grünen Tafeln mit der Chriesi-Familie nach. Zuerst führt ein kurzer Weg durch die gepflegten Wohnquartiere von Gipf-Oberfrick. Unser Foto-Ziel – die weissen Kirchschbäume – sieht man bereits vom Dorf aus. Nach wenigen Minuten erreichen wir die ersten Kirschbaum-Plantagen und das Fotografieren kann beginnen. Die […] Der Beitrag Chriesiwäg-Wanderung im Jurapark Aargau erschien zuerst auf Travelstory.ch - Märchenhafte Reisen.