RSS Verzeichnis RSS FEED kleine Weltreise Blog
REISEN / WELTREISE / kleine Weltreise Blog
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
kleine Weltreise Blog
Feed Beschreibung:
Deine Auszeit - Erlebe Fantastisches und halte es fest
Anbieter Webseite:
https://www.kleineweltreise.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.kleineweltreise.de/feed/

Dresden im Sommer: Die Hammer-Elbe-Biergarten-Radtour

Dresden hat mich mal wieder voll überrascht. Nicht wegen der barocken Altstadt (jahaaa, die ist auch sehr schön) oder wegen der coolen Restaurants und Kneipen in der Neustadt (da landen wir dann doch jeden Abend). Nein, es war die Elbe, an der wir die perfekte Mischung aus Natur und urbanen Sommer-Annehmlichkeiten entdeckt haben. Daraus entstand unsere Elbe-Biergarten-Radtour. Sie ist sooo perfekt für heiße Sommertage: Draußen, aber nicht zu lang. Dabei viele Ziele am Wegesrand! Dazu muss man wissen, die Elbe macht Dresden erst schön: Das Wasser und die Wiesen bringen die Natur in die Altstadt: Es ist so entspannt, hier liegt man/ sitzt man bei schönem Wetter, fährt Rad, joggt, ist einfach draußen vor der tollen Kulisse. Die Biergärten am Wasser Start ist das Zentrum von Dresden, direkt an der Elbe. Das Fahrrad kann man sich einfach mieten. Wer mag, kann nochmal im barocken Zentrum, z.B. auf der Brühlschen Terrasse an der Elbe vorbeischauen. An Wochenenden ist hier viel los, da fällt die Entscheidung leicht, diesem Touristenmagneten schnell zu entkommen. Direkt gegenüber liegt der Augustusgarten …

Streetart gibt es überall

Eine bemalte Mauer ist doch vieeeel besser als eine graue Mauer, oder?! Wenn ich durch eine neue Stadt gehe, entdecke ich eigentlich immer kleine Fundstücke. Meist in Vierteln, in denen Menschen leben und ausgehen, manchmal aber auch im Zentrum des touristischen Mainstreams. Dabei staune ich immer wieder, wie anscheinend wild Gewachsenes oder manchmal auch vom (coolen) Eigentümer Beauftragtes eine Fassade regelrecht zu einem Open-Air-Museum machen kann. Wahnsinnig spannend ist: Street art oder bemalte Wände sind überall zu finden, (fast) egal wo auf der Welt. Mal traf ich einen alten Opi der seine Siedlung bemalte, mal sind es Street Art Artists, mal Firmen die Fassaden gestalten. Und egal wer und wie, immer findet sich geile Kunst. Hier ein paar Fundstücke aus den letzten (Jahren) des Reisens: Lyon Aus Lyon kommt die Tradition der bemalten Fassaden und Trompe l’oeils: Die Künstlergruppe (und Firma) Cité Creation bemalte seit den 1980er Jahren verschiedene kahle Hauswände und hat Lyon zu einem echten Open-Air-Museum gemacht. Und natürlich gibt es wie in Frankreich üblich, hier und da auch „inoffizielle“ Werke. Lissabon Lissabon …

Drei Tage in Dresden

Die erste Überraschung: Nein, Dresden ist nicht nur für alte Leute! Es stimmt schon, dass gerade die Altstadt von Touristengruppen mit einem Durchschnittsalter über 67 bevölkert wird. Doch es ist trotzdem schön. Es ist nur wie immer: Man darf sich nicht ausschließlich im touristischen Stadtzentrum aufhalten. Wir waren also drei Tage in Dresden, die Stadt ist perfekt für ein langes Wochenende mit Städtetrip. Denn die Leute sind entspannt und freundlich, sind auch sprachlich gut zu verstehen (meistens), die Elbe bringt ein Stück Natur mitten in den Kern der Stadt und abends kann man gepflegt und sehr gemütlich ausgehen. Hier einige Tipps, was Du in Dresden tun kannst an einem langen Wochenende: Die Altstadt: Das volle Klischee Die Altstadt ist der Bezirk, der Dresden für Reisende bekannt macht. Wunderschöne alte Gebäude, Kopfsteinpflaster, Besuchergruppen und Mode- und Gastro-Ketten. Eben die alten Bauten, die man erwartet auf dichtem Raum. Und allesamt sehenswert: Alte und neue Meister Der Zwinger Das grüne Gewölbe Die Semperoper Die Frauenkirche Der Fürstenzug Und was ich alles vergessen habe. Dazu Souvenirshops und Straßenkünstler (einer hatte seinen …

Die Bastei im Elbsandsteingebirge

Ganz im Südosten von Deutschland, nur weniger Kilometer vor der tschechischen Grenze liegt ein fast magischer Ort, der schon seit bald 200 Jahren Besucher magisch anzieht: Die Bastei im Elbsandsteingebirge. Die Felsformation liegt am rechten Elbufer, steil geht es hier fast 200 Meter hinunter bis zur Elbe. Wie Säulen ragen die verschiedenen Felsen hier hinauf. Diese Mischung aus Felssäulen, Wald und der Elbe im Tal macht diesen Ort so großartig, schön und einzigartig. Schon lange ist die Bastei kein Geheimtipp mehr, zu berühmt sind die Fotos und die Bilder, die schon von Caspar David Friedrich gemalt wurden. Heute ist der Blickpunkt des Gemäldes Felsenpartie im Elbsandsteingebirge mit einer Info-Tafel-Markiert. Viel gibt es zu sagen über diesen Ort, viele Gedenktafeln und viel Geschichte. Aber eigentlich kommen alle hierher, wegen seiner einmaligen Schönheit. Und sie haben Recht, das Elbsandsteingebirge ist ein absoluter Tipp zum Wandern oder einfach nur zum Schauen und die sensationelle Natur genießen. Deswegen hier die Fotos, die beschreiben die Bastei am besten: Hinkommen Mit dem Auto: Am besten im Navi den Ort Lohmen eingeben, …

Chillen und coole Orte: unsere Tipps für Prag

Die Goldene Stadt, ein langes Wochenende, schnell mal mit dem Zug rübergefahren! Klingt so einfach wie toll, doch das heißt auch: Viele viele andere Reisegruppen haben die gleiche Idee! Der Altstädter Ring, Karlsbrücke und die Burg waren maßlos überfüllt. Da bleibt nur der Abstecher in die Seitenstraßen abseits der ausgetretenen Pfade! Und siehe da, Prag ist ein fantastischer Ort, wunderschön und entspannt! Wir haben einige Kleinode und gechilllte Ecken entdeckt, mitten im Zentrum. Diese Tipps geben wir gerne weiter! Am Rathausplatz: Einfach mal setzen Der Platz zwischen dem Rathaus mit der berühmten astronomischen Uhr und der Theynkirche ist das Zentrum des Tourismus. hier tummeln sich Musiker und lebendige Statuen, mit denen man sich für Geld fotografieren lassen kann. Hier wird der Bordstein kurzerhand umgewandelt zur Sitzreihe für Besucher. Dahinter einige Buden, mit Prager Schinken und Bier. Also, einfach mal hinsetzen, innehalten, das Treiben beobachten und ein Pivo trinken. Besser wird der Eindruck vom touristischen Prag nicht. Und dann kann es direkt weiter gehen, nicht zur Karlsbrücke, sondern eine Brücke weiter: Der Strand… Die …

Der Charme der Algarve

Jaahaaa, eine Liebeserklärung an den Süden Portugals, an die Algarve. Denn sie hat Charakter und Charme! Bei unserem Roadtrip entlang der Küste, durch Dörfer und Berge haben wir sie kennen und liebhaben gelernt. Zum Nachreisen empfohlen. Klippen, Leuchttürme und Sonnenuntergänge Gerade im Westen an der Atlantikseite gibt es diese hohen Klippen, von denen man weit hinunter ins spektakulär tosende Meer schaut. Wie am Cabo de São Vicente am südwestlichen Punkt Europas, wo ein Leuchtturm hoch oben auf den Klippen steht. Und direkt daneben eine mittlerweile noch bekanntere Attraktion: Die letzte Bratwurst vor Amerika. Der Imbisswagen hat hier schon über viele Jahre etabliert und einen Namen gemacht. Drumherum haben sich Stände mit Getränken, Souvenirs, Wollmützen und -Pullovern angesiedelt. Natürlich essen wir eine Bratwurst, natürlich bestellen wir auf Deutsch und natürlich bekommen wir ein Zertifikat zur erstaunlicherweise wirklich leckeren Bratwurst. Einige Kilometer weiter in Lagos gibt es ebenfalls Klippen und einen Leuchtturm, auch dieser Punkt ist beliebt. Hier verlassen die Menschen den abgezäunten Weg, Rentner kraxeln im starken Wind nahe am Abgrund über den rutschigen Sand …