RSS Verzeichnis RSS FEED MIXNews im Speed-Magazin.de
SPORT / MOTORSPORT / MIXNews im Speed-Magazin.de
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
MIXNews im Speed-Magazin.de
Feed Beschreibung:
Motorsport Mix Ergebnisse, Punktestand, News, Infos zu F1, DTM, WEC, 24h Le Mans, WTCC, 24-Stunden Nurburgring,Rallye,GT Masters u.a. Teams und Fahrer Interviews, Fotogalerien
Anbieter Webseite:
http://www.speed-magazin.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.speed-magazin.de/feeds/mix.xml

Mercedes-AMG Motorsport Customer Racing mit neuem Namen und neuem Ansprechpartner

(Speed-Magazin.de) Das Kundensportprogramm von Mercedes-AMG Motorsport kann in seinem knapp siebenjährigen Bestehen auf eine sehr erfolgreiche Historie zurückblicken. 174 Siege errang der SLS AMG GT3 bislang. Und auch der neue Mercedes-AMG GT3 konnte in seiner ersten Saison weltweit bereits 18 erste Plätze für sich verbuchen. Dieser Erfolg ist auch ein Verdienst von Jochen Bitzer, unter dessen Leitung das Mercedes-AMG Kundensportprogramm in den vergangenen drei Jahren erfolgreich weiter auf- und ausgebaut wurde. Nun wendet sich der 43-Jährige anderen Herausforderungen zu und übernimmt zum 1. März 2017 neue Aufgaben innerhalb der Daimler AG. Bis auf weiteres wird Stefan Wendl, der bereits seit 2015 für Mercedes-AMG im Kundensportprogramm tätig ist, die Aufgaben von Jochen Bitzer übernehmen und als kompetenter Ansprechpartner für die Teams zur Verfügung stehen.

Design für das „Dunlop Art Car BMW M6 GT3“ gewählt

(Speed-Magazin.de) Auch in diesem Jahr riefen Dunlop, Jean Pierre Kraemer und Walkenhorst Motorsport vor dem Start der Motorsportsaison die Fans auf, ein Renndesign für den Walkenhorst BMW M6 GT3 zu wählen. Mehr als 77.000 Motorsportfans haben bei der diesjährigen Designwahl für das Dunlop Art Car 2017 teilgenommen. Zur Auswahl standen drei Entwürfe, die PS-Profi Jean Pierre Kraemer kreiert hat. Die deutliche Mehrheit mit über 44.000 Votes hat letztendlich für den Design-Vorschlag „Crystal Flake“ entschieden.

Gianmaria Bruni neuer Porsche-Werksfahrer

(Speed-Magazin.de) Mit der Verpflichtung von Gianmaria Bruni hat Porsche seinen GT-Werksfahrerkader 2017 weiter verstärkt. Der 35-jährige Italiener, einer der erfolgreichsten und erfahrensten Sportwagenpiloten, wird ab Juni mit Porsche testen und ab Juli Rennen in den USA bestreiten.

Pirelli nimmt 2017 an 224 Meisterschaften und Serien für Automobile teil

(Speed-Magazin.de) Weltweit wird Pirelli 2017 an insgesamt 224 Motorsport-Meisterschaften und Serien für Automobile teilnehmen. Das Spektrum reicht von offenen Wettbewerben, an denen sich bis zu 20 Automobil-Hersteller beteiligen – bis zu wichtigen Einmarken-Meisterschaften wie die Ferrari Challenge und der Lamborghini Super Trofeo. Zu rund 1.700 Autorennen wird Pirelli in diesem Jahr Motorsport-Reifen liefern. Das erfordert den Einsatz von über 1.000 Mitarbeitern aus den Motorsport-Abteilungen des Konzerns, die auf mehrere Kontinente verteilt sind. Gefordert ist das gesamte Kompetenz-Spektrum vom Ingenieur aus dem Bereich Forschung & Entwicklung bis zum Reifenmechaniker an der Rennstrecke.

Retro Classics 2017: Porsche zeigt Rallyeautos und huldigt Walter Röhrl

(Speed-Magazin.de) Das Porsche-Museum wird sich auch in diesem Jahr bei der Stuttgarter „Retro Classics“ (2.–5.3.2017) präsentieren. Geboten wird auf einer der größten Oldtimer-Messen Europas ein Vorgeschmack auf die im Sommer startende Sonderausstellung „Neue Wege. Jedes Ziel. Immer Porsche“. Sie zeigt die Allradkompetenz von Porsche und stellt die Erfolgsgeschichte des Cayenne dar.

Bilstein: Zukunft der Stoßdämpfer im Motorsport

(Speed-Magazin.de) Sowohl die Automobil- als auch die Motorsportbranche stehen vor einem nicht unbedeutenden Umbruch. Ein globales Umdenken hinsichtlich des Umweltschutzes stellt neben den Herstellern auch externe Zulieferer vor neue Herausforderungen, auch in Bereichen, in denen man bisher keine Veränderungen erwartete. „Das gilt auch für die Stoßdämpferindustrie. Ein genereller Wandel in der Denkweise lässt sich beobachten“, sagt Martin Flick, Leiter der Abteilung Motorsport bei BILSTEIN. „Vor einigen Jahren wurde ein Burnout noch gefeiert. Heutzutage sind solche Dinge verpönt. Die Menschen fragen nach dem Sinn und sehen den unnötigen Verschleiß der Reifen als Symbol für die Rücksichtslosigkeit gegenüber der Umwelt.“ Doch welche direkten Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die Stoßdämpferindustrie?