RSS Verzeichnis RSS FEED Schach-Ticker
SPORT / SCHACH / Schach-Ticker
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Schach-Ticker
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
http://www.chess-international.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.chess-international.de/?feed=rss2

Einer der kreativsten Angriffspieler ist von uns gegangen

26 Jahre spielte er für den SV 1920 Plettenberg. Die Rede ist von GM Viktor D. Kupreytschik, der viel zu früh im Alter von 68 Jahren, am 22. Mai 2017,  gestorben ist.Es ist äußerst ungewöhnlich, dass ein ausländischer Spieler so lange für einen deutschen Verein spielt. Die letzten Jahre kam Viktor allerdings nur für wenige Spiele nach Deutschland. Oft fuhr er über 24 Stunden mit dem Zug von Minsk nach Plettenberg. Mit dem SV Plettenberg spielte Kupreytschik in der Saison 1997/98 in der Bundesliga, zusammen mit seinem Landsmann Jury Balaschow. 1996 konnte die Mannschaft Kupreytschik, Balaschow, Oswald und Haub denWeiterlesen...

Bundesturnier in Olten (Schweiz)

Text: Markus Angst – Zum fünften Mal nach 2003, 2009, 2011 und 2014 gastiert über die Auffahrtstage vom 25. bis 28. Mai das Bundesturnier im Hotel «Arte» in Olten – zum dritten Mal organisiert vom Schachklub Olten. OK-Präsidentin Catherine Thürig und ihr gegenüber den letzten beiden Bundesturnieren nahezu unverändertes Team erwarten angesichts des aktuellen Stands der Anmeldungen (340) gegen 350 Spieler(innen) aus aller Welt. Vor drei Jahren waren in Olten 303 am Start, vor Jahresfrist in Payerne 348. Im Hotel «Arte» werden einige ihr erstes Schachturnier spielen. Denn der Schachklub Olten hat neben den reglementarisch vorgeschriebenen fünf Kategorien erstmals auchWeiterlesen...

Faszination Schach

Schachtage im Allee-Center Remscheid vom 29.05.-03.06.2017 Bereits über 18.400 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz hat die Schirmherrschaft übernommen und wird zusammen mit Centermanagerin Andrea Schwenke, sowie der vierten Schulklasse der Grundschule Reinshagen um Konrektorin Jasmin Steinhaus den Eröffnungszug am Montag, den 29. Mai 2017 um 10.00 Uhr ausführen. Täglich wird von 10.00 bis 20.00 Uhr ein reichhaltiges Programm angeboten. Im Mittelpunkt des Events stehen Kinder und Jugendliche. Mehr als 15 Kindergruppen und Schulklassen aus Remscheid und Umgebung werden einen bunten Parcours im Erlebnisschach durchlaufen. Von 10.00 bis 15.00Weiterlesen...

Schachspielen

Eine nüchterne Betrachtung von Klaus-Jörg Lais, dem ehemaligen Öffentlichkeitsreferenten des Deutschen Schachbundes. Das Spiel faszinierte mich vom ersten Augenblick an. Es machte Spaß, jede Spielfigur so zu bewegen, wie es die Zugregeln vorgaben. Ich wartete ungeduldig darauf, dass Opa seinen Zug endlich ausführte. Dann ergriff ich eine der Figuren und stellte sie so auf dem Brett ab, dass sie die Puppen des Alten bedrohte. Das machte am meisten Spaß bei der ganzen Geschichte – das Ziehen der Figuren. Als ich sieben war, gewann ich zum ersten Mal. Trotzdem dauerte es weitere sieben Jahre, bis jemand (ich weiß nicht mehr, wer)Weiterlesen...

Der DSB und das Schach-Marketing

Franz Jittenmeier fragte Ralf Schreiber zur allgemeinen Situation des Schachs in der Gesellschaft, im DSB und seine Möglichkeiten der Mitgliederwerbung. Hallo Ralf, Du bist dafür bekannt Schach als pädagogisches Hilfsmittel in die Kindergärten gebracht zu haben und Du warst längere Zeit sehr erfolgreich beim DSB als Referent für Breiten- und Freizeitsport tätig. Was machst Du beruflich? Ich hatte mehrere Ausbildungen, unter anderem zum Betriebswirt für Marketing und Kommunikation. In diesem Bereich bin ich selbstständig und agiere in mehreren Firmen als Business-Angel. Vorsorglich möchte ich klarstellen, das Marketing keine Werbung ist. Das höre ich so oft, das ich doch gerne daraufWeiterlesen...

Gelfand schenkt Ding Liren den Sieg beim Moskau Grand Prix

Ding Lirens Schwarzsieg in der Schlussrunde war locker-leicht, da Gegner Gelfand durchdrehte und total inkorrekt opferte. Generell war/wurde es ein ziemlich erfolgreiches Turnier für China – Hou Yifan hatte gleich drei Siege mit kräftiger gegnerischer Hilfe. Jubelarien zu Hou Yifan bzw. meine relativierenden Bemerkungen dazu lasse ich erst einmal aussen vor und widme mich zunächst dem Kampf um den Turniersieg: „Gefühlt“ hatte Ding Liren es vielleicht mehr verdient als Mamedyarov – der Chinese gab in fast allen Partien alles, während der Azeri mehrfach (nicht nur gegen Landsmann Radjabov) friedfertig und risikoscheu war. Das kann man Mamedyarov allerdings nicht unbedingt verübelnWeiterlesen...