RSS Verzeichnis Sport / Schießsport
SPORT / SCHIEßSPORT
SCHIEßSPORT

Schießsport, auch Schießsport nennt man den Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen auf sportlicher Ebene, wie z.b. Armbrust oder Bogen. Schießsport heißt auch, dass der Umgang mit den Schußwaffen nach bestimnten Regeln erfolgt, wobei die Schusswaffe dem Sportschützen als Sportgerät dient. Grob gesagt geht es im Schießsport darum, die Mittel einer Zielscheibe zu treffen. Je näher man dabei den Ziel kommt umso mehr Punkte erhält der Sportschütze. Sportschießen wird in Deutschland unter diversen Dachverbänden organisiert. Der Deutsche Schützenbund DSB ist der größte, dieser organisiert die Deutschen Meisterschaften sowie die deutsche Bundesliga. Die meisten sportlich orientierten Schützenvereine sind über die jeweiligen Landesverbände organisiert. Sportschützen oder auch Jagdschützen nennt man Sportler, die mit Schusswaffen oder Bogenwaffen=Armbrust, Bogen ihren Sport ausführen. Sportliches Schießen heißt immer, dass bestimmte Regeln zu befolgen sind. Sportschießen steht gegenwärtig sehr in der Kritik und diejenigen, die das sportliche Schießen zu ihrem Hobby auserkoren haben wehren sich gegen Vorurteile wie, sie wären verdeckt ausgebildete Scharfschützen.

SoftairShop 24

Softairwaffen sind sehr realistische Kopien von echten Schusswaffen (Pistolen, SMGs, Gewehre etc.) die mit 6-8mm Softairkugeln abgefeuert werden. Mit diesen Waffen darf man nicht in der Öffentlichkeit schiessen. Allerdings treten beim Airsoft-Sport, auch Softair oder Skirmish genannt, verschiedene Teams auf einem Privatgelände gegeneinander an. Bei Softairwaffen wird die Energie in Joule angegeben. Eine Softair ab 14 darf eine Energie von 0,5 Joule nicht überschreiten und die Softair ab 18 sollte eine Energie in einem Bereich zwischen 0,5 und 7,5 Joule aufweisen können. Alle Softairwaffen, dessen geschossene Energie darüber hinaus ragt, gelten als erlaubnispflichtige Schusswaffen und dürfen ohne Waffenschein nicht besitzt werden.

Ansitzleiter-kaufen.com

Mobile Ansitzleiter aus Alu, Metall, klappbar. Für die Wildbeobachtung, die Hege und für einen planungsgerechten Abschuss beim Schalenwild bedarf es einiger fixen jagdlichen Einrichtungen im Jagdrevier. Eine mobile Ansitzleiter oder mobiler Hochsitz sind hier perfekt geeignet. Sie sind schnell und flexibel überall und einfach im Revier aufstellbar. Damit hat der Jäger die Möglichkeit flexibel auf „Brandherde“ und sich ändernde Gegebenheiten einzustellen und darauf zu reagieren.

wildkamera-kaufen.de

Wissenswertes über WILDKAMERAS Was ist eine Wildkamera? Mit einer Wildkamera kann ein Stück eines Jagdrevieres unbegrenzt 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, sowohl tagsüber als auch nachts überwacht werden. Jäger verwenden eine Wild Überwachungskamera zur Dokumentation der Wildbestandsübersicht. Die Kameras sind witterungsbeständig und sehr robust. Bisweilen eignen sich die Kameras für vielseitige Outdoor-Beobachtungen, wo z. B. eine Obkjektüberwachung zum Schutz des Eigentums erforderlich ist. Eine Wild Überwachungskamera hat eine kompakte Bauweise und lässt sich unauffällig installieren. Neben der Wildbeobachtung im Wald werden diese Kameras auch bei unrechtmäßiger Müllablagerung, Holzdiebstahl, Hochsitzschutz, Teichsicherung, Vandalismusprävention oder Einbruchprävention eingesetzt. Selbst wenn die Kamera unrechtmäßige Taten nicht verhindern kann, so dokumentiert sie alle Vorkommnisse und liefert gestochen scharfe Bilder der Tat und der Täter, damit zunächst gesicherte Beweise für eine Verfolgung der Tat vorliegen. Ohne Kamera wäre eine Tat nur sehr selten aufklärbar. Eine Wildkamera fertigt die Aufnahmen bei Tageslicht in Farbe an. Die Nachtaufnahmen werden in Schwarz-Weiß erstellt. Bei geringem Tageslicht werden über Infrarot-LEDs Aufnahmen erstellt, die gestochen scharf sind, wie die Aufnahmen bei Tag. Weißblitzaufnahmen verstärken die scharfe und deutliche Bildqualität auch in der Nacht und liefern klare Farbaufnahmen. Der Blitz ist dann erkennbar. Wie funktioniert eine Wild Überwachungskamera? Die Technik einer Wild Überwachungskamera ist bei vielen Gerätemodellen ähnlich. Die Kameras bestehen aus einem witterungsbeständigen Gehäuse. Die Wild Überwachungskamera ist digital und mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Reagiert der Bewegungsmelder auf Wärme und Bewegung, dann löst die Kamera vollautomatisch aus und macht entsprechende Aufnahmen. Der Bewegungssensor erfasst die Bewegung und die Wärme von Tier und Mensch. Einstellbar sind Foto- und Videoaufnahmen. Damit können einzelne Fotoaufnahmen erstellt werden oder auch eine zeitbegrenzte Videoaufnahme. Sehr gut geeignet und für vielseitige Zwecke einsetzbar ist eine Wild Überwachungskamera, die eine schnelle Auslösung ohne lang anhaltende Verzögerung bietet. So ist gewährleistet, dass beispielsweise auch sich rasch vollziehende Wildwechsel noch mit klarem Bild aufgenommen werden können.

Freie-Waffen.com´s weltweiter Onlineshop

Brandneue Bewertungen unserer Produkte