RSS Verzeichnis RSS FEED Tiervermittlung.de - Tiere suchen ein Zuhause!
TIERE / TIERHALTUNG / Tiervermittlung.de - Tiere suchen ein Zuhause!
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Tiervermittlung.de - Tiere suchen ein Zuhause!
Feed Beschreibung:
Tiere suchen ein Zuhause!
Anbieter Webseite:
http://www.tiervermittlung.de
RSS Feed abonnieren:
http://rss.tiervermittlung.de/tiere.xml

LANGSITZER - EIN LEBEN LANG IM TIERHEIM? (Hund)

[Hund: -, - ] Die fünf hier gezeigten Hundedamen teilen wie viele andere ihrer Artgenossen das Schicksal, immer übersehen zu werden. Viele von Ihnen warten schon Jahre vergeblich auf ihre Entdeckung und mit jedem weiteren Jahr schwindet die Hoffnung ein bisschen mehr. Neben all den vielen süße, kleinen Welpen fallen die älteren Hunde oft nicht auf - trotz ihrer tollen und liebenswerten Charaktereigenschaften. Auch sie sehnen sich nach Liebe, Geborgenheit und eim eigenen Zuhause, was viele von Ihnen noch nie kennenlernen durften. Wenn Sie sich für einen der hier gezeigten Langsitzer interessieren, melden sie sich bitte bei ihrer Vermittlerin Alina Reichelt. Sie gibt Ihnen gerne Informationen zu den einzelnen Hunden. Kontakt: alreichelt@web.de

JOB IST EINFACH EIN LOVELY BOY :-) (Hund)

[Hund: Zwergpinscher Terrier, 2 Jahre] männlich – gechipt, geimpft, entwurmt geboren ca. Anfang 2014 35 cm klein Kastration erfolgt vor Ausreise Übernhamegebühr 300 € Befindet sich im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien) Lovely Boy Job ist ein zarter junger Rüde und sehr auf „seine“ Menschen bezogen. Er ist sehr zutraulich und liebt den engen Kontakt zu seinen Bezugspersonen. Sie geben ihm Sicherheit, wenn Hunde zu eilig auf Job zu laufen. In solchen Augenblicken reagiert er etwas ängstlich und weicht zurück. Hat Job jedoch sein Gegenüber erst einmal kennengelernt und Vertrauen entwickelt, dann wird ausgiebig gespielt. Nur Katzen begegnet Job nicht so gern. Daher wäre es wünschenswert, dass in seinem neuem Zuhause keine Katzen leben. Kinder ab etwa zehn Jahren, die bereits einfühlsam mit einem zurückhaltenden Junghund umgehen können, dürfen jedoch gern vorhanden sein. Auch Senioren, die Job viel Zeit schenken können und wollen, wären für den einfühlsamen und rücksichtsvollen Rüden geeignet. Leider ist es nicht immer möglich, alle täglichen Gegebenheiten im Asyl zu testen, daher ist (noch) nicht bekannt, ob und wie Job das Mitfahren im Auto verträgt. Futterneid können wir jedoch ausschließen. Job würde der Besuch in einer Hundeschule sicher gut tun: Dort könnte sein Sozialverhalten weiter gestärkt und sein Gehorsam ausgebaut werden. Sollten Sie sich angesprochen fühlen und mehr über Job erfahren möchten, dann melden Sie sich bitte bei Susanne Zimmer. Kontakt: susanne.zimmer@gmx.de JOBs Tagebuch mit vielen weiteren Bildern: http://www.freunde-fuer-tiere-in-not-forum.de/t2673f22-Job-Lovely-boy.html

RETTUNG AUS DER TÖTUNG - (Hund)

[Hund: -, 1-5 Jahr] DIE CHANCE AUF LEBEN! Zu Weihnachten hatten wir alle Wünsche: Wir wünschten uns einen größeren Fernseher, ein neues Handy oder Gutscheine für Kleidung oder Reisen. Solche Wünsche sind möglich, weil es uns gut geht, wir ein Dach über dem Kopf und ausreichend Essen haben und weil wir gesund sind. Keiner von uns muss sich wünschen leben zu dürfen. Aber genau das wünscht sich Goga, die Leiterin des Asyls Spas in Varazdin für ihre Hunde. Und sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, jeden Hund zu retten, wenn es in ihrer Macht steht. Für 18 Hunde ist genau dies die Chance auf Leben geworden. Sie durften vor Weihnachten aus der Sinteraj (Tötungsstation) ins Asyl umziehen. Hier dürfen sich die Vierbeiner nun erholen und werden, falls notwendig, tierärztlich versorgt. Möchten Sie einer dieser Menschen sein und unseren Glückspilzen zeigen, wie schön das Leben sein kann? Dann melden Sie sich bei Meri Ivcevic. Sie wird Ihnen alle Ihre Fragen gerne beantworten. Kontakt: meri.lesika@gmx.de

Cuca sucht ihr Körbchen (Hund)

[Hund: Galgo Espanol, 6 Jahre] Cuca reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit Europäischem Heimtierausweis aus.

Paula die Reizende (Hund)

[Hund: Mischling, 11 Jahre] Auch die reizende Paula fiel der verantwortungs- und achtlosen Einstellung ihrer Besitzer zum Opfer: Die Familie war der Hündin überdrüssig geworden – vielleicht, weil sie diverse Krankheitssymptome zeigte und absehbar war, dass sie in irgendeiner Form behandelt werden musste, was natürlich immer mit gewissen Kosten verbunden ist. So erschien es Paula’s bisherigem Frauchen/Herrchen der problemloseste Weg, das Tier einfach in der Nähe von Alberto’s Tierheim auszusetzen. Dort irrte sie hilflos und verzweifelt umher und verstand die Welt nicht mehr. Alles hatte sich verändert und war nicht mehr wie bisher. Sie wusste nicht mehr, wohin; sie fühlte sich furchtbar elend und allein u n d - das war das Schlimmste!!! - auf grausame Weise ohne eigenes Dazutun übelst verraten. Alberto und Laura gelang es nach einigen Tagen, die völlig verstörte Paula anzulocken. Da sie sich in einem recht schlechten Allgemeinzustand befand und die Vermutung nahelag, dass sie krank war, wurde sogleich eine Blutuntersuchung gemacht. Bedauerlicherweise bestätigte sich der Verdacht: Paula war leishmaniose-positiv. Sie wurde natürlich umgehend behandelt und bekommt seit diesem Befund die notwendige Medikation. Seitdem geht es ihr erheblich besser, die Arznei hilft und zeigt Wirkung: Paula’s Haarkleid hat sich wieder bestens entwickelt. Zu Paula’s Wesen ist anzumerken, dass sie in der Tat eine absolut bezaubernde Hundedame mit einem einwandfreien Charakter ist, die nach der herben Enttäuschung mit ihrer früheren Familie wieder Zutrauen zum Leben gefasst hat, in Alberto’s Tierheim übermütig und ausgelassen herumspringt und keinerlei Gebrechen an den Tag legt. Sie ist insgesamt ein ruhiger, sehr gehorsamer Hund, der sich dankbar erweisen und seinen Menschen zu Gefallen sein möchte. Sie verträgt sich bestens mit ihren Artgenossen und hat keine Probleme mit ihren weiblichen und männlichen Kumpels. Wer mag der bezaubernden Paula ein schönes und sorgenfreies Zuhause schenken? Wer möchte ihr zeigen, dass ein...

Celeste sucht ihre Familie (Hund)

[Hund: Podenco, 2.5 Jahre] Celeste erschien auf einer verlassenen Straße, in Andujar, wo sie eine Frau fand. Als sie sah, dass die Maus mit dem rechten Vorderbein hinkte, hatte diese nette Frau Mitleid und nahm Celeste mit. Antonio, der Tierarzt von Alberto, besuchte Celeste bei der netten Dame, untersuchte sie und sagte, dass sie von Geburt an einen genetischen Defekt an der rechten Vorderpfote hat, der verhindert, dass sie das Bein ganz auf den Boden stellen kann. Celeste hat gelernt mit dieser Behinderung zu leben. Wie Sie auf den Videos sehen können, ist sie ein sehr vital und glücklich, sie ist gerne draußen um zu laufen, zu rennen und um mit anderen Hunden zu spielen. Sie hat ein sehr freundliches Wesen, einen geselligen Charakter und kommt mit allen Hunden und auch Katzen bestens klar. Diese wundervolle Hündin sucht eine Familie mit einem großen Herz, die ihr ein Plätzchen schenkt, wo sie laufen, rennen und spielen kann und zu einem neuen Familienmitglied wird. Celeste reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit Europäischem Heimtierausweis aus.