RSS Verzeichnis RSS FEED LANDTECHNIK – Agricultural Engineering
WISSENSCHAFT / AGRARWISSENSCHAFT / LANDTECHNIK – Agricultural Engineering
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
LANDTECHNIK – Agricultural Engineering
Feed Beschreibung:
Die LANDTECHNIK ist eine wissenschaftliche Open-Access-Zeitschrift, die Studien und Ergebnisse aus der angewandten Forschung der Agrartechnik veröffentlicht. Die LANDTECHNIK ist peer-reviewed und erscheint in Deutsch und Englisch. Das Themenspektrum reicht von der Methodenentwicklung und Versuchstechnik über den Technikeinsatz im Pflanzenbau, in der Tierhaltung und bei der Energieproduktion bis zur Umwelttechnik und Informationstechnologie. Wir unterstützen Wissenschaftler und Nachwuchskräfte aus Forschungsinstituten, Industrie und Unternehmen der Landtechnik bei der Veröffentlichung ihrer Projekte, um den interdisziplinären Austausch neuer Erkenntnisse in der Agrartechnik weiterzuentwickeln. Sie möchten über die aktuellen Ausgaben der LANDTECHNIK informiert werden? Senden Sie einfach eine E-Mail an landtechnik@ktbl.de (Betreff: "Newsletter"). Die Artikel der LANDTECHNIK sind in folgenden Datenbanken indexiert:DOAJScopusGoogle ScholarCABI Abstracts
Anbieter Webseite:
http://www.landtechnik-online.eu/ojs-2.4.5/index.php/landtechnik
RSS Feed abonnieren:
http://www.landtechnik-online.eu/ojs-2.4.5/index.php/landtechnik/gateway/plugin/WebFeedGatewayPlugin/rss2

Arbeitswirtschaftliche Untersuchungen von Mähbooteinsätzen in Stillgewässern

Die Mahd von Unterwasserpflanzen ist eine Gewässerunterhaltungsmaßnahme und ein Teilbereich der mechanischen Landschaftspflege. Stehende Gewässer werden im Wesentlichen aus Gründen der Freizeitnutzung, des Naturschutzes, der Fischerei und der Erhaltung der Schiffbarkeit gemäht und entkrautet. Hochspezialisierte Fahrzeuge kommen für diese Aufgabe zum Einsatz. Der weiteren Nutzung des Mähgutes wird eine wachsende Bedeutung zugesprochen. Zur Abschätzung der Arbeitsverfahrenskosten stehen nur wenige Daten zur Verfügung. Diese Arbeit soll erste Kennwerte zu Arbeitszeiten, Fahrgeschwindigkeiten und Flächenleistungen für verschiedene Mähverfahren liefern.

Effiziente Speicherung und mobile Nutzung von Biogas als flüssiges Biomethan

Ein neues Aufbereitungskonzept soll Biogasanlagen flexibler und energieeffizienter machen und neue Vermarktungsmöglichkeiten aufzeigen. Möglich wird das durch eine innovative Tieftemperatur-Verflüssigungseinheit, die den Kohlendioxidanteil als Trockeneis abtrennt und das energiereiche Methan bei Normaldruck verflüssigt. Im Labormaßstab konnte das Prinzip erfolgreich umgesetzt und optimiert werden: Eine angepasste, mehrstufige Gasreinigung, die auch in Abwesenheit von Sauerstoff funktioniert, eliminiert den Anteil von Schwefelwasserstoff und anderen Störstoffen mithilfe von Eisenpräparaten und Aktivkohlefiltern komplett. Durch geschickte Prozesssteuerung und Materialwahl am mehrstufigen Wärmeübertragersystem gelingt es, das Kohlendioxid als Schnee abzutrennen um damit einen kontinuierlichen Prozess zu etablieren. Das dadurch gewonnene Trockeneis kann sowohl energetisch als auch stofflich als zweites Produkt der Gasaufbereitung veräußert werden. Im abschließenden Verflüssigungsschritt werden neben einer Energiedichte von ca. 6,44 kWh pro Liter flüssiges Biomethan (bezogen auf den Brennwert Hs) je nach Anwendungsfall Methanreinheiten von bis zu 99,9 Vol.-% erzielt.