RSS Verzeichnis RSS FEED DDZ-News
WISSENSCHAFT / FORSCHUNG / DDZ-News
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
DDZ-News
Feed Beschreibung:
Aktuelle Pressemitteilungen des Deutschen Diabetes Zentrums (DDZ) Düsseldorf
Anbieter Webseite:
http://ddz.uni-duesseldorf.de
RSS Feed abonnieren:
http://ddz2013.ddz-event.de/de/news.rss

Do, 16. Feb 2017 - Pizza, burgers and the like: A single high-fat meal can damage the metabolism and prepare the path to fatty liver

The global proliferation of overweight and obese people and people with type 2 diabetes is often associated with the consumption of saturated fats. Scientists at the German Diabetes Center (Deutsches Diabetes-Zentrum, DDZ) and the Helmholtz Center in Munich (HMGU) have found that even the one-off consumption of a greater amount of palm oil reduces the body’s sensitivity to insulin and causes increased fat deposits as well as changes in the energy metabolism of the liver. The results of the study provide information on the earliest changes in the metabolism of the liver that in the long-term lead to fatty liver disease in overweight persons as well as in those with type 2 diabetes.

Di, 14. Feb 2017 - Pizza, Burger und Co.: Eine einzige fettreiche Mahlzeit kann den Stoffwechsel schädigen und den Weg zu Fettleber- und Diabetes-Erkrankungen bereiten

Die weltweite Ausbreitung von Übergewicht, Fettleibigkeit und Typ-2-Diabetes wird häufig mit dem Verzehr gesättigter Fette in Verbindung gebracht. Wissenschaftler am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) und am Helmholtz-Zentrum München (HMGU) haben herausgefunden, dass bereits die einmalige Aufnahme einer größeren Menge Palmöl die Empfindlichkeit des Körpers für Insulin verringert sowie vermehrte Fetteinlagerungen und Veränderungen im Energiestoffwechsel der Leber hervorruft. Die Studienergebnisse geben Aufschluss über die frühesten Veränderungen im Leberstoffwechsel, welche langfristig zu Fettlebererkrankungen bei Übergewicht und Typ-2-Diabetes führen können.

Di, 07. Feb 2017 - DDZ-Wissenschaftler erhält Karl-Oberdisse-Preis 2017

Gidon Bönhof, Studienarzt am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), hat den Karl-Oberdisse-Preis 2017 der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie erhalten. In seiner prämierten Arbeit erforscht er den Faserverlust und die Regeneration von Nerven bei Typ-2-Diabetes-Patienten mit schmerzhaften im Vergleich zu schmerzlosen diabetischen Nervenschädigungen (Polyneuropathie)1.

Do, 02. Feb 2017 - Patienten beteiligen – Forschung gemeinsam voranbringen

Wie können sich Patienten an Forschungsprojekten beteiligen? Wie lassen sich Gesundheitsinformationen verständlich aufbereiten? Diese Fragen diskutieren über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, beim 2-Jahres-Treffen des Regionalen Innovationsnetzwerks (RIN) Diabetes des Deutschen Diabetes-Zentrums. Wissenschaftler stellen bei der Feier Ergebnisse des RIN-Projektes „Patienteninitiierte Forschung" vor. In einer Podiumsdiskussion mit Experten verschiedener Fachbereiche wird das Thema Patientenbeteiligung in der Forschung umfassend erörtert.

Do, 12. Jan 2017 - Nachwuchswissenschaftler mit Förderpreis der Dr. Eickelberg-Stiftung am Deutschen Diabetes-Zentrum ausgezeichnet

Marcel Blumensatt, Nachwuchswissenschaftler am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), hat den Förderpreis 2016 der Dr. Eickelberg-Stiftung erhalten. Die Projektförderung erhielt ein interdisziplinäres Team, das die Bedeutung eines Genotyps für individuelle Lebensmittelpräferenzen bei Patienten mit kürzlich diagnostiziertem Diabetes erforscht.

Di, 20. Dez 2016 - Steifes Gewebe ist schlechter durchblutet

Die Festigkeit eines Gewebes bestimmt die Lage und Dichte von Blutgefäßen, die es durchdringen. Forscher von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) fanden heraus, dass weiches Gewebe wie die Langerhans-Inseln in der Bauchspeicheldrüse deutlich mehr Blutgefäße besitzen als festeres, etwa Muskelgewebe. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Nature Communications beschreiben sie, Laser-Scanning-Mikroskopdass Genveränderungen die Festigkeit der Langerhans-Inseln erhöhen und deren Durchblutung verschlechtern können.