RSS Verzeichnis RSS FEED Umwelt & Aktiv
WISSENSCHAFT / UMWELTSCHUTZ / Umwelt & Aktiv
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Umwelt & Aktiv
Feed Beschreibung:
Das Magazin für gesamtheitliches Denken
Anbieter Webseite:
http://www.umweltundaktiv.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.umweltundaktiv.de/feed

Problemfall Weltraummüll!

Raumstation ISS Der Mensch begnügt sich längst nicht mehr damit, nur seinen Planeten zu vermüllen, sondern hinterläßt sogar darüber hinaus seine schmutzigen Spuren. Es sollte zumindest ein Bewußtsein dafür vorhanden sein, welche Folgen es hat, daß unser Leben mit zunehmender Geschwindigkeit von satellitenbasierten Produkten und Diensten, wie beispielsweise Internet und Mobilfunk, abhängig ist. Die Anzahl der in den Orbit verbrachten Satelliten steigt seit Jahren kontinuierlich an. Allein am 15. Februar 2017 transportierte eine indische Trägerrakete gleichzeitig die Rekordanzahl von 104 Satelliten [...]

Bienen im Garten – nachhaltig zum eigenen Honig

Honig gehört zu den beliebtesten Grundnahrungsmitteln – und gilt übrigens als das einzige Nahrungsmittel, das nicht verdirbt. Im Zuge einer neueren, bewussten Ernährung denken immer mehr Gartenbesitzer daran, einen eigenen Bienenstock im Garten zu halten und damit auch von biologisch angebautem Honig zu profitieren. Es gibt allerdings noch weitere Vorteile von der Bienenhaltung im eigenen Garten. Bienen im eigenen Garten – nützlich für Mensch und Natur Bienen gehören zumindest im mitteleuropäischen Raum zu den wichtigsten Nutztieren. Die Bedeutsamkeit des Honigs in der Nahrungsmittelindustrie [...]

Grundnahrungsmittel Kartoffel – ökologische Schutzmaßnahmen.

Kartoffeln   Für diejenigen, die sich den Traum erfüllen, sich mit ihrer Familie auf einen kleinen Gärtnerhof zurückzuziehen und eine weitgehende Selbstversorgerwirtschaft zu führen, ist die Kartoffel eine der wichtigsten Nutzpflanzen. Immerhin läßt sich nötigenfalls allein mit Kartoffeln, Erbsen und Bohnen über einen respektablen Zeitraum eine Ernährung ohne größere Mangelerscheinungen gewährleisten. Aus diesem Grunde ist es von Bedeutung, sich mit den wesentlichen Krankheiten und Schädlingen zu befassen. Hauptsächlich geht es hierbei um den Kartoffelschorf, den Kartoffelkäfer und schlimmstenfalls [...]

Die ökologisch sinnvollste Unkrautbekämpfung ist der Verzehr!

Vogelmiere – hübsches „Unkraut“ Mitte Mai befinden wir uns langsam inmitten der Gartensaison und neben dem häuslichen Vorziehen oder den Gewächshauspflanzungen gewinnt die Freilandaussaat an Gewicht. Im Zusammenhang damit sind zahlreiche Gärtner nicht nur mit der sog. Schädlingsbekämpfung, sondern auch mit dem Unkrautjäten oder schlimmer sogar mit Chemieeinsatz beschäftigt. „Umwelt & Aktiv“ berichtete früher bereits über ökologischen Pflanzenschutz; siehe: http://www.umweltundaktiv.de/allgemein/oekologische-massnahmen-zum-pflanzenschutz/ oder auch im Speziellen über Möglichkeiten gewisser Schneckenplagen Herr zu werden; siehe: http://www.umweltundaktiv.de/allgemein/schnecken-grenzschutz-und-schrecken-der-schnecken-ohne-chemie/ oder aber auch darüber, wie der lästigen [...]

Chemikalienverordnung verbessern!

Industrie am Rhein Trinkwasser wird in Deutschland zu 70 Prozent aus Grund- und Quellwasser sowie zu 30 Prozent aus Talsperren, Flüssen und Uferfiltration gewonnen. Noch kann man zwar sagen, daß die Trinkwasserqualität in Deutschland weitgehend gut ist, doch soll dies auch künftig so bleiben. Dies darf aber nicht als gänzlich gesichert angenommen werden. Hierzu fordert das Umweltbundesamt (UBA) einen wichtigen Paradigmenwechsel in der Chemikalienbewertung. Bislang werden Industriechemikalien nach der EU-Chemikalienverordnung „REACH“ von den Unternehmen vor allem nach den PBT-Kriterien [...]

Eine Schwalbe macht keinen Sommer, aber keine Schwalbe ist kein Sommer!

Junge Schwalben Die Schwalben sind eine sich von Fluginsekten ernährende artenreiche Familie der Ordnung Sperlingsvögel. Da im Winter ihr Nahrungsangebot weitgehend entfällt, ziehen sie als Zugvögel in wärmere Gefilde. Die Schwalben sind ein klassischer Kulturfolger, nur gibt es davon immer weniger, dem zu folgen für sie tauglich wäre. Über Jahrhunderte lang profitierten Schwalben von der landwirtschaftlichen Kultur, indem auf zahlreichen Höfen stets ausreichend Insektennahrung zu finden war und Lehmpfützen geeignetes Baumaterial boten und Hauswände und Stalldecken ideale Niststandorte darstellten. Mit [...]